Ostesee

Altarm der Oste, Stillgewässer im Landkreis Cuxhaven, Niedersachsen, Deutschland
Naturschutzgebiet Ostesee

IUCN-Kategorie IV − Habitat-/Species Management Area

Der See von der Südseite

Der See von der Südseite

Lage See zwischen den nieder­sächs­ischen Gemeinden Balje und Belum in den Landkreisen Stade und Cuxhaven
Fläche 15,0 ha
Kennung NSG LÜ 081
WDPA-ID 82296
Geographische Lage 53° 49′ N, 9° 2′ OKoordinaten: 53° 49′ 1″ N, 9° 2′ 8″ O
Ostesee (Niedersachsen)
Ostesee
Seehöhe von -2 m bis 4 m
Einrichtungsdatum 2. März 1982
Verwaltung NLWKN

Der Ostesee ist ein Altarm der Oste etwa 7 km östlich von Otterndorf, im Landkreis Cuxhaven, Niedersachsen.

Inhaltsverzeichnis

BeschreibungBearbeiten

Der See entstand in den 1960er Jahren beim Bau des Ostesperrwerks, für den das Flussbett umgelegt wurde. Der Altarm wurde im Norden durch den Hauptdeich zur Elbe abgesperrt. Im Süden wurde die Verbindung zur Oste zugeschüttet, so dass ein Stillgewässer entstand.

Der nördliche Teil des Ostesees steht unter Naturschutz. Westlich des Naturschutzgebietes befindet sich auf der Ostehalbinsel zwischen dem Ostesee und der Oste das Natureum mit dem Elbe-Küsten-Park. Ein Teil des Gebietes war ursprünglich Bestandteil des Naturschutzgebietes, wurde aber mit dem Bau des Natureums, an dessen Stelle vorher bereits eine Vogelbeobachtungsstation existierte, aufgehoben.

Der südliche Teil des 29 ha großen Ostesees wird als Badesee und für Wasserskisport genutzt.

Naturschutzgebiet OsteseeBearbeiten

Das Naturschutzgebiet mit dem Kennzeichen NSG LÜ 081 ist 15 Hektar groß. Davon entfallen 8,3 Hektar auf den Landkreis Stade und 6,7 Hektar auf den Landkreis Cuxhaven. Das Gebiet steht seit dem 2. März 1982 unter Naturschutz. Zuständige untere Naturschutzbehörden sind die Landkreise Stade und Cuxhaven.

Das Naturschutzgebiet befindet sich in den niedersächsischen Gemeinden Balje in der Samtgemeinde Nordkehdingen im Landkreis Stade und Belum in der Samtgemeinde Land Hadeln im Landkreis Cuxhaven. Nördlich des Hauptdeiches schließt sich das Naturschutzgebiet „Ostemündung“ an. Auf der anderen Seite der Oste befindet sich das Naturschutzgebiet „Wildvogelreservat Nordkehdingen“.

Das Naturschutzgebiet liegt nördlich von Neuhaus (Oste) links der Oste etwa auf Höhe des Ostesperrwerks. Am Ufer des Ostesees finden sich hier ausgedehnte Röhrichte. Die angrenzenden Deichböschungen sind mit Gebüsch bewachsen, das aus Pflanzungen hervorgegangen ist. Das Naturschutzgebiet hat eine besondere Bedeutung als Brut-, Nahrungs- und Rastbiotop insbesondere für Wat- und Wasservögel.

BildergalerieBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Ostesee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien