Liste der Kulturdenkmäler in Dahn

Wikimedia-Liste

In der Liste der Kulturdenkmäler in Dahn sind alle Kulturdenkmäler der rheinland-pfälzischen Stadt Dahn aufgeführt. Grundlage ist die Denkmalliste des Landes Rheinland-Pfalz (Stand: 8. Januar 2019).

DenkmalzonenBearbeiten

Bezeichnung Lage Baujahr Beschreibung Bild
Denkmalzone Burgengruppe Altdahn, Grafendahn, Tanstein südöstlich der Stadt auf dem Schloßberg
Lage
um 1100 Ruinen der zusammenhängenden Baugruppe (Altendahn um 1100 gegründet, Grafendahn 1287 erstmals erwähnt, Tanstein 1328 erbaut) auf fünf Felsen mit aus dem Felsen gehauenen Kammern, Gängen und Treppen, Mauer- und Turmresten  weitere Bilder
Denkmalzone Burgruine Neudahn nordwestlich der Stadt
Lage
13. Jahrhundert Mauerrest des Wohnbaus der Oberburg, 13. Jahrhundert; in der Unterburg Reste der Ringmauern mit zwei runden Flankierungstürmen, Wohnbau mit Treppenturm, 15. Jahrhundert; Toranlage 16. Jahrhundert; Bastion; 1689 zerstört  weitere Bilder

EinzeldenkmälerBearbeiten

Bezeichnung Lage Baujahr Beschreibung Bild
Wohnhaus Hasenbergstraße 18
Lage
Mitte oder zweite Hälfte des 18. Jahrhunderts eingeschossiges Fachwerkhaus, Krüppelwalmdach, Mitte oder zweite Hälfte des 18. Jahrhunderts  
Rentamt Kanalstraße 4
Lage
18. Jahrhundert ehemaliges Rentamt; stattlicher Fachwerkbau, Krüppelwalmdach, 18. Jahrhundert  
Wohnhaus Kirchgasse 3
Lage
Mitte des 18. Jahrhunderts Fachwerkhaus, teilweise massiv, Mitte des 18. Jahrhunderts
Kriegerdenkmal Marktstraße, Ecke Schulstraße
Lage
Kriegerdenkmal 1914/1918  
Katholische Pfarrkirche St. Laurentius Marktstraße 5
Lage
1787/1788 Saalbau, 1787/1788;
Kirchhof mit Bruchsteinmauer und Tor, 1828
 weitere Bilder
Gemeinde- und Schulhaus Marktstraße 7
Lage
1818 ehemaliges Gemeinde- und Schulhaus; klassizistischer Krüppelwalmdachbau, 1818  
Dorfmühle Mühlgasse 2
Lage
1567 ehemalige Dorfmühle; stattlicher Walmdachbau, im Kern von 1567  
Elektrizitätswerk Pestalozzistraße 13
Lage
um 1905/1910 ehemaliges Elektrizitätswerk; eingeschossiger Krüppelwalmdachbau, Mischformen aus Neugotik und Jugendstil, um 1905/1910  
Evangelische Kirche Pirmasenser Straße 4
Lage
1883/1884 neugotischer Saalbau, 1883/1884  weitere Bilder
Wohnhaus Pirmasenser Straße 10
Lage
Mitte des 18. Jahrhunderts Krüppelwalmdachbau, teilweise Fachwerk, Mitte des 18. Jahrhunderts  
Wohnhaus Pirmasenser Straße 12
Lage
Mitte des 18. Jahrhunderts Fachwerkhaus, teilweise massiv, Mitte des 18. Jahrhunderts  
Wohnhaus Pirmasenser Straße 15
Lage
Mitte des 18. Jahrhunderts Fachwerkhaus, teilweise massiv, Krüppelwalmdach, Mitte des 18. Jahrhunderts  
Verwaltungsgebäude Pirmasenser Straße 17
Lage
um 1905/1910 ehemaliges Amtsgericht; repräsentativer Mansarddachbau, Neubarock, um 1905/1910  
Gerichtsgefängnis Pirmasenser Straße 19
Lage
erste Hälfte des 19. Jahrhunderts ehemaliges Gerichtsgefängnis; klassizistischer Walmdachbau, erste Hälfte des 19. Jahrhunderts  
Rentamt Pirmasenser Straße 21
Lage
um 1880 ehemaliges Rentamt; repräsentativer Mansarddachbau, Neurenaissance, um 1880  
Raiffeisenhaus Pirmasenser Straße 37
Lage
Fachwerkhaus, teilweise massiv  
Gasthaus Pirmasenser Straße 52
Lage
um 1920 Gasthaus; Putzbau, Reformarchitektur, um 1920
Villa Schloßstraße 5
Lage
um 1910/1920 Villa mit Mansarddach, Reformarchitektur, um 1910/1920  
Wohnhaus Schulstraße 2
Lage
1766 Fachwerkhaus, teilweise massiv, bezeichnet 1766  
Wohnhaus Schulstraße 11
Lage
erste Hälfte des 19. Jahrhunderts stattlicher Putzfachwerkbau, Krüppelwalmdach, erste Hälfte des 19. Jahrhunderts; Gesamtanlage mit Wirtschaftsgebäude
Schulhaus Schulstraße 14
Lage
um 1880/1890 ehemalige Schule, spätklassizistischer Bau, um 1880/1890  
Wohnhaus Schulstraße 18
Lage
1909 ehemaliges Wohnhaus (?); Zeltdach, Reformarchitektur, bezeichnet 1909  
Ingbert-Naab-Haus Schulstraße 19
Lage
Anfang des 19. Jahrhunderts klassizistischer Walmdachbau, Mittelrisalit, Anfang des 19. Jahrhunderts  
Friedhofskreuz Vogelsbergstraße, auf dem Friedhof
Lage
erste Hälfte des 19. Jahrhunderts Friedhofskreuz, klassizistisch, erste Hälfte des 19. Jahrhunderts (?)
Wohnhaus Vogelsbergstraße 7
Lage
1784 eingeschossiges Fachwerkhaus auf hohem Kellersockel, bezeichnet 1784  
Wegekreuz Weißenburger Straße, Ecke Talstraße
Lage
um 1800 Wegekreuz, barock, um 1800
Wohnhaus Weißenburger Straße 8
Lage
zweite Hälfte des 18. Jahrhunderts stattlicher Krüppelwalmdachbau, zweite Hälfte des 18. Jahrhunderts
Forstamt Weißenburger Straße 15a
Lage
um 1800 Forstamt; stattlicher Krüppelwalmdachbau, um 1800
Wegekreuz östlich der Stadt am Weg zur Burgruine Altdahn
Lage
1857 klassizistische Kreuzigungsgruppe, Sandstein, bezeichnet 1857
Kapelle St. Michael südöstlich der Stadt auf dem Ehrenfriedhof
Lage
flachgedeckter, spätgotischer Rechteckbau  weitere Bilder
Kreuzweg südöstlich der Stadt von der Weißenburger Straße zur Kapelle St. Michael
Lage
um 1950 Stationsbilder aus rotem Sandstein, um 1950

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Kulturdenkmäler in Dahn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien