Liste der Kulturdenkmäler in Lemberg (Pfalz)

Wikimedia-Liste

In der Liste der Kulturdenkmäler in Lemberg sind alle Kulturdenkmäler der rheinland-pfälzischen Ortsgemeinde Lemberg einschließlich der Ortsteile Glashütte, Langmühle, Salzwoog, Stephanshof und Rodalberhof aufgeführt. Im Ortsteil Kettrichhof sind keine Kulturdenkmäler ausgewiesen. Grundlage ist die Denkmalliste des Landes Rheinland-Pfalz (Stand: 8. Januar 2019).

DenkmalzonenBearbeiten

Bezeichnung Lage Baujahr Beschreibung Bild
Denkmalzone Burgruine Lemberg Lemberg, nordöstlich des Ortes auf dem Schloßberg
Lage
um 1200 um 1200 erbaut, seit 1698 Ruine; Mauerstück der Oberen Burg, Reste der Ringmauer und eines runden Torturms sowie tonnengewölbter Keller der Unteren Burg; vier Felskammern (zwei davon römisch?); Brunnenstollen  weitere Bilder
Denkmalzone Burgruine Ruppertstein Lemberg, nordöstlich des Ortes auf dem Hummelberg
Lage
Vorburg zur Burg Lemberg, 12. oder 13. Jahrhundert, Mauerreste und Zisterne erhalten  weitere Bilder

EinzeldenkmälerBearbeiten

Bezeichnung Lage Baujahr Beschreibung Bild
Evangelische Kirche Lemberg, Bergstraße 11
Lage
1843–45 dreiachsiger Saalbau, 1843–45  
Kriegerdenkmal Lemberg, Bergstraße, hinter Nr. 18
Lage
Kriegerdenkmal 1914/18  
Quereinhaus Lemberg, Hauptstraße 6
Lage
18. Jahrhundert Fachwerk-Quereinhaus, teilweise massiv und holzschindelverkleidet, wohl aus dem 18. Jahrhundert  weitere Bilder
Forsthaus Lemberg, Hauptstraße 26
Lage
Mitte des 19. Jahrhunderts ehemaliges Forsthaus; klassizistischer Putzbau, Mitte des 19. Jahrhunderts  weitere Bilder
Altenwoogsmühle Lemberg, Pirmasenser Straße 48
Lage
1750 Mansardwalmdachbau von 1750, Umbau zum Gasthaus in den 1930er Jahren  
Keimskreuz Lemberg, südwestlich des Ortes; Distrikt Salzdell
Lage
19. Jahrhundert zum Gedenken an den im 19. Jahrhundert von Wilderern erschossenen Förster Keim errichtet
Wohnhaus Glashütte, Heinrich-Weber-Straße 24
Lage
18. Jahrhundert Fachwerkhaus, teilweise massiv, 18. Jahrhundert (1732?)
Wohnhaus Langmühle, Mühlstraße 22
Lage
1770 Krüppelwalmdachbau, bezeichnet 1770  
Forsthaus Langmühle, Salzbachstraße 18
Lage
1920er Jahre ehemaliges Forsthaus; Dreiseithof, Bruchsteinwohnhaus mit Wirtschaftsgebäuden, schlichter Heimatstil, 1920er Jahre  
Triftanlage Langmühle, südöstlich des Ortes im Storrbachtal
Lage
1835–38 Triftanlage, 1835–38; Kanal in Sandsteinquaderfassung mit zugehörigen Quellen und Brunnen, Klausen (Staubecken) mit Verschlusseinrichtungen, Brücken, Rumpel (Gefälleausgleich), Wässerungsschützger, Flößerpfad und Holzbollerplätzen
Wohnhaus Rodalberhof, Rodalberhof 8
Lage
zweite Hälfte des 18. Jahrhunderts Krüppelwalmdachbau, zweite Hälfte des 18. Jahrhunderts  
Sägemühle Salzwoog, Lemberger Straße 9/11
Lage
1729 ehemalige Sägemühle; stattlicher Krüppelwalmdachbau, Zierfachwerk, bezeichnet 1729
Glockenturm Salzwoog, Lemberger Straße, gegenüber Nr. 9/11
Lage
19. Jahrhundert Glockenturm, zweigeschossig, 19. Jahrhundert
Stephanshof Stephanshof
Lage
1771 Krüppelwalmdachbau, ehemals bezeichnet 1771; Gesamtanlage mit Nebengebäuden  

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Kulturdenkmäler in Lemberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien