Liste der Kulturdenkmäler in Busenberg

Wikimedia-Liste

In der Liste der Kulturdenkmäler in Busenberg sind alle Kulturdenkmäler der rheinland-pfälzischen Ortsgemeinde Busenberg aufgeführt. Grundlage ist die Denkmalliste des Landes Rheinland-Pfalz (Stand: 8. Januar 2019).

DenkmalzonenBearbeiten

Bezeichnung Lage Baujahr Beschreibung Bild
Denkmalzone Burgruine Drachenfels südlich des Ortes
Lage
um 1200 um 1200 gegründet, 1523 zerstört, seither Ruine, Oberburg und Unterburg, nur Gebäudereste der Unterburg: Torbau, Unterbau eines Turms, 13. Jahrhundert, langgestreckter Keller; Ringmauerreste; Stumpf eines runden Turms, wohl aus dem 15. Jahrhundert; zur ehemaligen Oberburg führende Treppen; charakteristische Felsenburg des Wasgaus  weitere Bilder
Denkmalzone Jüdischer Friedhof südöstlich des Ortes; Flur Bei der Lehmgrube an der Straße
Lage
1833 1833 eröffnet, zahlreiche (in den 1990er Jahren 289) Grabsteine  weitere Bilder

EinzeldenkmälerBearbeiten

Bezeichnung Lage Baujahr Beschreibung Bild
Schlösschen Hauptstraße 23
Lage
1778 schlichte spätbarocke Baugruppe, 1778  weitere Bilder
Wohnhaus Hauptstraße 42
Lage
Fachwerkhaus  weitere Bilder
Wohnhaus Hauptstraße 58
Lage
18. Jahrhundert Fachwerkhaus, teilweise massiv, Vordach auf gebauchten Stützen, 18. Jahrhundert  
Katholische Kirche St. Jacobus Kirchstraße 1
Lage
1760–67 barocker Saalbau, 1760–67, einbezogen in den Neubau von 1927–29  weitere Bilder
Kreuze Kirchstraße, bei Nr. 1
Lage
ab 1755 Schaftkreuz, bezeichnet 1755; Friedhofskreuz, bezeichnet 1876  weitere Bilder
Pfarrhaus Lindenplatz 8
Lage
1910 repräsentativer Walmdachbau, bezeichnet 1910, im Kern eventuell älter (?)  weitere Bilder
Wohnhaus Talstraße 13
Lage
spätes 18. Jahrhundert teilweise massiv, spätes 18. Jahrhundert  
Bärenbrunnerhof nordöstlich des Ortes
Lage
18. und 19. Jahrhundert großer Vierseithof, 18. und 19. Jahrhundert  
Buchkammer südlich des Ortes auf dem Heidenberg
Lage
Felsenkammer
Katholische Kapelle St. Gertraud südöstlich des Ortes im Bachtal unweit der B 427
Lage
18. Jahrhundert kleine unregelmäßige Viereckanlage, wohl aus dem 18. Jahrhundert, offene Vorhalle mit Walmdach, 1954
Wegekreuz südöstlich des Ortes an der B 427; Flur Am Itzenbühl
Lage
1885 Kruzifix, Rotsandstein, bezeichnet 1885; davor ein älterer Sockel  weitere Bilder

Ehemalige KulturdenkmälerBearbeiten

Bezeichnung Lage Baujahr Beschreibung Bild
Quereinhaus Hauptstraße 76
Lage
Fachwerk-Quereinhaus, teilweise massiv und verputzt; aus Denkmalliste gelöscht

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Kulturdenkmäler in Busenberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien