Kanton Pechbonnieu

Der Kanton Pechbonnieu ist ein französischer Kanton im Arrondissement Toulouse im Département Haute-Garonne in der Region Okzitanien; sein Hauptort ist Pechbonnieu.

Kanton Pechbonnieu
Region Okzitanien
Département Haute-Garonne
Arrondissement Toulouse
Hauptort Pechbonnieu
Einwohner 43.210 (1. Jan. 2019)
Bevölkerungsdichte 159 Einw./km²
Fläche 271,14 km²
Gemeinden 26
INSEE-Code 3110

Lage des Kantons Pechbonnieu im
Département Haute-Garonne

Der Kanton wurde bei der Neuordnung der Kantone 2015 gegründet.[1]

GemeindenBearbeiten

Der Kanton besteht aus 26 Gemeinden mit insgesamt 43.210 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) auf einer Gesamtfläche von 271,14 km²:

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2019
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl
Azas 664 12,87 52 31038 31380
Bazus 579 9,20 63 31049 31380
Bonrepos-Riquet 289 5,78 50 31074 31590
Castelmaurou 4.359 16,99 257 31117 31180
Garidech 1.928 7,13 270 31212 31380
Gauré 467 13,50 35 31215 31590
Gémil 269 2,77 97 31216 31380
Gragnague 1.974 12,98 152 31228 31380
Labastide-Saint-Sernin 1.955 5,08 385 31252 31620
Lapeyrouse-Fossat 2.886 9,52 303 31273 31180
Lavalette 759 13,82 55 31285 31590
Montastruc-la-Conseillère 3.576 15,70 228 31358 31380
Montberon 3.088 6,42 481 31364 31140
Montjoire 1.304 20,33 64 31383 31380
Montpitol 387 5,94 65 31388 31380
Paulhac 1.239 13,99 89 31407 31380
Pechbonnieu 4.544 7,51 605 31410 31140
Roquesérière 756 10,63 71 31459 31380
Rouffiac-Tolosan 1.931 4,76 406 31462 31180
Saint-Geniès-Bellevue 2.522 3,82 660 31484 31180
Saint-Jean-Lherm 395 7,92 50 31489 31380
Saint-Loup-Cammas 2.221 3,66 607 31497 31140
Saint-Marcel-Paulel 436 7,14 61 31501 31590
Saint-Pierre 234 4,80 49 31511 31590
Verfeil 3.658 41,51 88 31573 31590
Villariès 790 7,37 107 31579 31380
Kanton Pechbonnieu 43.210 271,14 159 3110 – 

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. https://www.legifrance.gouv.fr/loda/id/JORFTEXT000028621951/. In: https://www.legifrance.gouv.fr/loda/id/JORFTEXT000028621951/. Offizielle Website der Französischen Regierung, 13. Februar 2014, abgerufen am 1. Mai 2021 (französisch).