Hauptmenü öffnen

Hohn (Bad Münstereifel)

Stadtteil von Bad Münstereifel

Hohn ist ein Stadtteil von Bad Münstereifel im Kreis Euskirchen, Nordrhein-Westfalen.

Hohn
Koordinaten: 50° 32′ 9″ N, 6° 45′ 0″ O
Höhe: 355 m ü. NHN
Fläche: 4,83 km²
Einwohner: 347 (31. Dez. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 72 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Juli 1969
Postleitzahl: 53902
Vorwahl: 02253
Hohn (Bad Münstereifel)
Hohn

Lage von Hohn in Bad Münstereifel

Inhaltsverzeichnis

GeografieBearbeiten

Der Ort liegt südwestlich der Kernstadt von Bad Münstereifel. Am südöstlichen Ortsrand verläuft die Kreisstraße 36.} Sie verläuft dann durch den Ort Kolvenbach, dessen Bebauung in den Ort Hohn übergeht.

GeschichteBearbeiten

Sowohl Hohn wie auch Kolvenbach wurden 1137 erstmals urkundlich erwähnt.

Mit der Einführung der Rheinischen Städteordnung 1845 wurde Hohn eine eigenständige Gemeinde, die zur Bürgermeisterei Nöthen im Kreis Schleiden gehörte, später wurde diese dann dem Amt Zingsheim, ebenfalls im Kreis Schleiden, zugeschlagen.

Am 1. Juli 1969 wurde Hohn nach Münstereifel im Kreis Euskirchen eingemeindet.[2]

SonstigesBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Einwohnerzahlen. Abgerufen am 11. März 2019.
  2. Martin Bünermann: Die Gemeinden des ersten Neugliederungsprogramms in Nordrhein-Westfalen. Deutscher Gemeindeverlag, Köln 1970, S. 87.