Holzem (Bad Münstereifel)

Stadtteil von Bad Münstereifel

Holzem ist ein Stadtteil von Bad Münstereifel im Kreis Euskirchen, Nordrhein-Westfalen.

Holzem
Koordinaten: 50° 31′ 40″ N, 6° 51′ 51″ O
Höhe: 435 m ü. NHN
Einwohner: 272 (31. Dez. 2020)[1]
Postleitzahl: 53902
Vorwahl: 02257
Holzem (Bad Münstereifel)

Lage von Holzem in Bad Münstereifel

St.-Brigida-Kapelle

LageBearbeiten

Der Ort liegt südöstlich der Kernstadt von Bad Münstereifel. Am westlichen Ortsrand verläuft die Landesstraße 234. Am östlichen Ortsrand fließt der Effelsberger Bach.

Der Ort Neichen grenzt nördlich direkt an Holzem an

GeschichteBearbeiten

Holzem, Effelsberg, Lethert, Scheuerheck, sowie Neichen gehören zum jülichschen Amt Münstereifel. Die Orte wurden 1571 an die Herren von Orsbeck zu Wensburg verpfändet und bildeten dann eine Unterherrschaft.[2]

Holzem gehörte von 1816 bis 1969 zur eigenständigen Gemeinde Effelsberg. Am 1. Juli 1969 wurde diese nach Bad Münstereifel eingemeindet.[3]

Holzem ist kirchlich von der katholische Pfarrkirche St. Stephanus in Effelsberg abhängig.

In der Nähe von Holzem hatte der Pfarrer von Effelsberg früher seinen Kirchenhof, welcher „Kradenbacher Hof“ oder auch Pfarrhof genannt worden ist. Aufgrund der Entfernung zur damaligen Maternuskapelle, welche dem heiligen Maternus geweiht war, wurde dem Pfarrer 1752 das Messopfer gestattet.

Die Maternuskapelle wurde 1737 errichtet. Der Kirchenhof wurde 1784 nach Effelsberg verlegt.

1897 wurde die St.-Brigida-Kapelle errichtet. Zeitgleich erfolgte ein Patroziniumswechsel zur heiligen Brigida.[4]

Infrastruktur und VerkehrBearbeiten

Die Grundschulkinder werden zur katholischen Grundschule nach Houverath gebracht.

Im Ort wird ein Seniorenheim betrieben.

Die VRS-Buslinie 828 der RVK verbindet den Ort mit Bad Münstereifel und weiteren Nachbarorten, überwiegend als TaxiBusPlus im Bedarfsverkehr.

Linie Verlauf
828 TaxiBusPlus (außer im Schülerverkehr): Bad Münstereifel Bf – (Bad Münstereifel Rathaus →/ Gewerbegeb./Ärzteh. ←) Rodert – Holzem – Lethert – Effelsberg – Scheuerheck – Wald – Limbach – Houverath – Lanzerath – Eichen – Maulbach – Scheuren

WeblinksBearbeiten

Commons: St. Brigida (Holzem) – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Einwohner nach Ortsteil Stadt Bad Münstereifel 2020. Anzahl der Einwohner der Stadt Bad Münstereifel unterteilt nach Ortsteilen zum Stichtag 31.12.2020. In: offenedaten.kdvz-frechen.de. Stadt Bad Münstereifel, abgerufen am 21. Juli 2021.
  2. Neichen. Abgerufen am 7. Oktober 2021.
  3. Martin Bünermann: Die Gemeinden des ersten Neugliederungsprogramms in Nordrhein-Westfalen. Deutscher Gemeindeverlag, Köln 1970, S. 87.
  4. Holzem. Abgerufen am 7. Oktober 2021.