Hauptmenü öffnen

Hirschberg (Rhein-Lahn-Kreis)

Ortsgemeinde im Rhein-Lahn-Kreis in Rheinland-Pfalz
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Ortsgemeinde Hirschberg
Hirschberg (Rhein-Lahn-Kreis)
Deutschlandkarte, Position der Ortsgemeinde Hirschberg hervorgehoben

Koordinaten: 50° 23′ N, 7° 55′ O

Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Rhein-Lahn-Kreis
Verbandsgemeinde: Diez
Höhe: 300 m ü. NHN
Fläche: 2,5 km2
Einwohner: 372 (31. Dez. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 149 Einwohner je km2
Postleitzahl: 65558
Vorwahl: 06439
Kfz-Kennzeichen: EMS, DIZ, GOH
Gemeindeschlüssel: 07 1 41 057
Adresse der Verbandsverwaltung: Louise-Seher-Straße 1
65582 Diez
Website: www.hirschberg-rhein-lahn.de
Ortsbürgermeisterin: Birgit Rutenbeck
Lage der Ortsgemeinde Hirschberg im Rhein-Lahn-Kreis
LahnsteinLahnsteinArzbachBad EmsBechelnDausenauFachbachFrüchtKemmenauMiellenNievernBraubachDachsenhausenFilsenKamp-BornhofenOsterspaiBurgschwalbachFlachtHahnstättenKaltenholzhausenLohrheimMudershausenNetzbachNiederneisenOberneisenOberneisenSchiesheimAuelBornichDahlheimDörscheidDörscheidKaubKestertLierschiedLykershausenNochernPatersbergPrathReichenberg (Rheinland-Pfalz)Reitzenhain (Taunus)Sankt GoarshausenSauerthalWeisel (Rhein-Lahn-Kreis)Weyer (Rhein-Lahn-Kreis)AltendiezAullBalduinsteinBirlenbachCharlottenbergCrambergDiezDörnberg (Lahn)EppenrodGeilnauGückingenHambach (bei Diez)HeistenbachHirschberg (Rhein-Lahn-Kreis)HolzappelHolzheim (Aar)Horhausen (Nassau)IsselbachLangenscheidLaurenburgScheidt (Rhein-Lahn-Kreis)Steinsberg (Rheinland-Pfalz)WasenbachAllendorf (Rhein-Lahn-Kreis)Berghausen (Einrich)BerndrothBiebrich (bei Katzenelnbogen)Bremberg (Rhein-Lahn-Kreis)DörsdorfEbertshausenEisighofenErgeshausenGutenackerHerold (Rheinland-Pfalz)KatzenelnbogenKlingelbachKördorfMittelfischbachNiedertiefenbachOberfischbachReckenrothRettertRoth (Rhein-Lahn-Kreis)Schönborn (Rhein-Lahn-Kreis)AttenhausenDessighofenDienethalDornholzhausen (Rhein-Lahn-Kreis)GeisigHömbergLollschiedMisselbergNassau (Lahn)ObernhofOberwiesPohl (Nassau)Pohl (Nassau)SchweighausenSeelbach (Nassau)SinghofenSulzbach (Rhein-Lahn-Kreis)WeinährWinden (Nassau)ZimmerschiedZimmerschiedBerg (Taunus)Bettendorf (Taunus)BogelBuch (Taunus)DiethardtEhrEndlichhofenEschbach (bei Nastätten)GemmerichHainauHimmighofenHolzhausen an der HaideHunzelKasdorfKehlbach (Rheinland-Pfalz)LautertLippornMarienfelsMiehlenNastättenNastättenNiederbachheimNiederwallmenachOberbachheimObertiefenbach (Taunus)OberwallmenachOelsbergRettershainRuppertshofen (Rhein-Lahn-Kreis)StrüthStrüthWeidenbach (Taunus)WelterodWinterwerbHessenLandkreis Mainz-BingenRhein-Hunsrück-KreisLandkreis Mayen-KoblenzWesterwaldkreisKoblenzLandkreis Mayen-KoblenzKarte
Über dieses Bild
Ev. Kirche in Hirschberg

Hirschberg ist eine Ortsgemeinde im Rhein-Lahn-Kreis in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Diez an.

GeographieBearbeiten

Hirschberg liegt 6 km westlich von Diez, 8 km westlich von Limburg an der Lahn und 9 km südlich von Montabaur im Westerwald. Das Gebiet der Ortsgemeinde Hirschberg gehört zur Esterau und zum Naturpark Nassau.

Auf dem Gebiet der Ortsgemeinde Hirschberg liegt der 444 m hohe Berg Höchst, der diesen seit dem 19. Jahrhundert verwendeten Namen dem Umstand verdankt der höchste Berg im früheren Unterlahnkreis gewesen zu sein. Zuvor hieß der Berg Hirtzberg[2]. Am Osthang des Höchst liegt die Ortschaft Hirschberg.

GeschichteBearbeiten

Hirschberg geht wahrscheinlich auf eine Gründung in fränkischer Zeit zurück. Die erste urkundliche Erwähnung datiert nach neuesten Erkenntnissen auf das Jahr 1336, zuvor war die älteste bekannte urkundliche Erwähnung aus dem Jahre 1395. Hirschberg gehörte seit seinen Anfängen zum Herrschaftsgebiet der Grafschaft Diez. Ab 1806 war der Ort Teil des Herzogtums Nassau, das 1866 von Preußen annektiert wurde. Seit 1946 ist der Ort Teil des Landes Rheinland-Pfalz.

Der Name ist dem Wildreichtum in dem damals sehr waldreichen Gebiet um den Berg Höchst zu verdanken.

1834 wurde in Hirschberg eine Volksschule gebaut. Schulunterricht fand zuvor seit etwa 1700 in Wohnhäusern statt. Zwischen 1827 und 1834 wurde der Gemeindesaal als Schule genutzt. Das Schulgebäude aus dem Jahr 1834 wurde 1928 durch ein neues Schulgebäude ersetzt, in dem bis 1969 unterrichtet wurde. Seit 1969 gehört Hirschberg zum Einzugsgebiet der Esterauschule in Holzappel.

ReligionBearbeiten

Hirschberg ist der römisch-katholischen Gemeinde St. Bonifatius in Holzappel zugeordnet und gehört mit ihr zum Pastoralen Raum Diez, welcher selbst wiederum dem Bezirk Limburg im Bistum Limburg eingegliedert ist.

Auf evangelischer Seite ist der Ort der Kirchengemeinde Langenscheid-Hirschberg im Dekanat Diez der Propstei Süd-Nassau in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) zugehörig und zählt etwa 300 Einwohner evangelischen Bekenntnisses.

PolitikBearbeiten

GemeinderatBearbeiten

Der Gemeinderat in Hirschberg besteht aus acht Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 26. Mai 2019 in einer Mehrheitswahl gewählt wurden, und der ehrenamtlichen Ortsbürgermeisterin als Vorsitzender.[3]

BürgermeisterBearbeiten

Ortsbürgermeisterin von Hirschberg ist Birgit Rutenbeck. Bei der Direktwahl am 26. Mai 2019 wurde sie mit einem Stimmenanteil von 70,45 % gewählt und ist damit Nachfolgerin von Gunter Meckel, der das Amt 15 Jahre ausgeübt hatte.[4]

Kultur und SehenswürdigkeitenBearbeiten

Die älteste Kapelle in Hirschberg wurde 1400 erbaut. Diese Kapelle aus dem 14. Jahrhundert wurde 1871 abgerissen, da sie baufällig geworden war, und 1892 durch den Neubau einer evangelischen Kirche im neugotischen Stil ersetzt. Entworfen wurde sie vom Architekten Ludwig Hofmann. Eine der Glocken datiert auf das Jahr 1409 und stammt somit aus der Anfangszeit der 1400 erbauten Kapelle.

Siehe auch: Liste der Kulturdenkmäler in Hirschberg

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

Hirschberg ist heute eine Wohngemeinde. Wirtschaftlich von Bedeutung ist der Fremdenverkehr.

VerkehrBearbeiten

Die B 417 verläuft von Nassau im Süden nach Diez und Limburg an der Lahn im Osten. Die Landesstraße 317 zweigt in Hirschberg von der B 417 ab und verläuft nach Norden. Die Lahn-Ferien-Straße verläuft von Süden nach Norden auf der B 417 und L 317 durch Hirschberg. Die nächstgelegene Autobahnanschlussstelle ist Diez an der A 3 4 km nördlich von Hirschberg.

Hirschberg ist mit der Buslinie 540 des Verkehrsverbundes Rhein-Mosel direkt an Diez und Limburg an der Lahn angebunden.

Die nächstgelegenen ICE-Fernbahnhöfe sind die Bahnhöfe Montabaur und Limburg Süd.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Bevölkerungsstand 2018, Gemeindeebene (Hilfe dazu).
  2. Die Esterau - Hirschberg (Memento des Originals vom 11. Mai 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.esterau.de
  3. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Kommunalwahl 2019, Stadt- und Gemeinderatswahlen
  4. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Direktwahlen 2019. siehe Diez, Verbandsgemeinde, 13. Ergebniszeile. Abgerufen am 9. November 2019.