Hauptmenü öffnen
Expo 2020
Motto „Connecting Minds, Creating the Future“
Allgemein
Ausstellungsfläche 438 ha
BIE-Anerkennung ja
Website www.expo2020dubai.com
Teilnahme
Länder 192 Länder
Ausstellungsort
Land Vereinigte Arabische Emirate
Ort Dubai
Gelände Dubai Exhibition Centre
Kalender
Eröffnung 20. Oktober 2020
Schließung 10. April 2021
Zeitliche Einordnung
Vorgänger Expo 2017
Nachfolger Expo 2023

Die Weltausstellung Expo 2020 unter dem Motto Connecting Minds, Creating the Future (dt. Köpfe verbinden, Die Zukunft schaffen) wird vom 20. Oktober 2020 bis zum 3. April 2021 in den Vereinigten Arabischen Emiraten stattfinden.[1] Bei der „Expo“ handelt es sich um eine der vom Bureau International des Expositions (BIE) anerkannten großen internationalen Ausstellungen.

Die Expo 2020 wird es sich um die erste Weltausstellung handeln, die in einem arabischen Land stattfinden wird.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Nachdem die erste Stadt bei der BIE ein Angebot eingereicht hatte, hatten andere Städte sechs Monate Zeit, um darauf zu reagieren. Anfang 2011 reichten Izmir (Türkei) und Ayutthaya (Thailand) Angebote an die BIE ein und leiteten das sechsmonatige Zeitfenster für andere Städte ein.[2] Als dieses Fenster am 2. November 2011 geschlossen wurde, gab es fünf potenzielle Städte, wobei Dubai seinen Eintrag erst in letzter Minute vornahm. Das Gebot von Ayutthaya wurde später vom Bureau of International Expositions aufgrund der Besorgnis, dass es nicht ausreichend von der thailändischen Regierung unterstützt wurde, disqualifiziert.[3] Das BIE kündigte für den 27. November 2013 die Wahl der Gastgeberstadt an. Folgende vier Städte standen noch zur Wahl:

São Paulo wurde nach der ersten Wahlrunde vom Wettbewerb ausgeschlossen. Izmir wurde im zweiten Wahlgang abgelehnt. Jekaterinburg verlor schließlich in der dritten und letzten Wahlrunde gegen Dubai. Die Wahl fand in Paris statt.[7] In Dubai wurde die Wahl mit einem Feuerwerk gefeiert und ein nationaler Feiertag wurde am folgenden Tag für alle Bildungseinrichtungen im Land erklärt. Der Emir von Dubai Muhammad bin Raschid Al Maktum kündigte eine Veranstaltung an, die "die Welt staunen" lassen wird.

Organisation und AuswirkungenBearbeiten

Der Hauptstandort der Expo Dubai 2020 ist ein 438 Hektar großes Gebiet zwischen den Städten Dubai und Abu Dhabi, nahe der westlichen Grenze des Emirats Dubai mit dem Emirat Abu Dhabi. Der von der amerikanischen Firma Hellmuth, Obata + Kassabaum entworfene Masterplan ist um einen zentralen Platz mit dem Titel Al Wasl herum organisiert, der von drei großen Pavillons umgeben ist, die von Al-Futtaim Carillion gebaut werden und jeweils einem Thema gewidmet sind. Die Anlagen sollen später als nachhaltiger Wohnraum für 30.000 Personen fungieren. Die Austragung gilt als ehrgeiziger Versuch des Emirats in das Zentrum der globalen Aufmerksamkeit zu gelangen. In jüngster Zeit hat Dubai umfangreiche Investitionen in verschiedene Infrastruktur- und Energieprojekte getätigt und das weltweit größte Solarstromprojekt gestartet, die alle mit der Expo 2020 in Verbindung stehen.[8][9][10]

Einige Beobachter befürchten durch die ausgelösten Bauprojekte eine neue Immobilienblase.[11] Die Kosten werden auf 7 Milliarden US-Dollar geschätzt.[12] Es werden für die Zeit der Weltausstellung 25 Millionen Besucher und eine Belebung der lokalen Wirtschaft erwartet.[1]

ThemaBearbeiten

Die Veranstaltung wird unter dem Motto Connecting Minds, Creating the Future (dt. Köpfe verbinden, Die Zukunft schaffen) stehen und die drei Unterthemen Sustainability, Mobility und Opportunity (dt. Nachhaltigkeit, Mobilität und Chancen) haben. Im Vergleich zu vorherigen Ausstellungen soll die Expo eine universellere Ausrichtung haben.[13][10]

TeilnehmerBearbeiten

192 Nationen haben ihre Teilnahme angekündigt.[14]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Die Expo 2020 in Dubai - vom 20.10.2020 bis 10.04.2021. Abgerufen am 30. April 2019.
  2. Thailand wants to host World Expo 2020. Channelnewsasia.com. 19. Juni 2010. Abgerufen am 1. Mai 2019.
  3. Ayutthaya disqualified for World Expo 2020. 12. Juni 2013. Abgerufen am 1. Mai 2019.
  4. Weltausstellung 2020 in Russland? | Dr. Christian Wipperfürth. Abgerufen am 30. April 2019 (deutsch).
  5. EXPO 2020 için büyük yarış – Yeni Asır (türkisch) Yeniasir.com.tr. 1. Mai 2011. Abgerufen am 1. Mai 2019.
  6. Expo 2020: All you need to know about Sao Paulo’s bid. Abgerufen am 30. April 2019 (britisches Englisch).
  7. Stuttgarter Zeitung, Stuttgart Germany: Weltausstellung Expo 2020: Dubai erhält den Zuschlag - erstmals nach Arabien. Abgerufen am 30. April 2019.
  8. Dubai launches world’s largest concentrated solar power project. 2. Juni 2016, abgerufen am 30. April 2019 (amerikanisches Englisch).
  9. Staff: Dubai is ready to deal with Expo 2020 construction boom: Lootah. 19. November 2014, abgerufen am 30. April 2019 (englisch).
  10. a b Dubai rüstet sich für die Weltausstellung. Abgerufen am 30. April 2019.
  11. Associated Press: Dubai world Expo bid stirs worry of second bubble. Abgerufen am 30. April 2019 (englisch).
  12. EXPO 2020 Dubai. Abgerufen am 30. April 2019.
  13. Themes at Expo 2020 Dubai. Abgerufen am 30. April 2019.
  14. 192 countries to take part in Expo 2020. Abgerufen am 30. April 2019.