Expo 2020

Weltausstellung 2020/21
Expo 2020

Motto „Connecting Minds, Creating the Future“
Allgemein
Ausstellungsfläche 438 ha
Besucherzahl 24,1 Millionen[1]
BIE-Anerkennung ja
Website www.expo2020dubai.com
Teilnahme
Länder 192 Länder
Ausstellungsort
Land Vereinigte Arabische Emirate
Ort Dubai
Gelände Dubai Exhibition Centre Welt-Icon Koordinaten: 24° 57′ 39,6″ N, 55° 9′ 3,2″ O
Kalender
Eröffnung 1. Oktober 2021
Schließung 31. März 2022
Zeitliche Einordnung
Vorgänger Expo 2017
Nachfolger Expo 2025

Die Weltausstellung Expo 2020 unter dem Motto Connecting Minds, Creating the Future (dt. Köpfe verbinden, die Zukunft schaffen) sollte ursprünglich vom 20. Oktober 2020 bis zum 3. April 2021 in den Vereinigten Arabischen Emiraten stattfinden.[2] Bei der „Expo“ handelt es sich um eine der vom Bureau International des Expositions (BIE) anerkannten großen internationalen Ausstellungen. Es war die erste Weltausstellung, die in einem arabischen Land stattfand. Es wurden rund 24,1 Mio. Besuche gezählt.[3]

Anfang April 2020 reichte die Regierung der Vereinigten Arabischen Emirate einen formellen Antrag auf Verschiebung der Weltausstellung ein. Wegen der COVID-19-Pandemie fand die Expo nunmehr vom 1. Oktober 2021 bis zum 31. März 2022 in Dubai statt. Die Veranstaltung lief dabei aber weiter unter dem Titel „Expo 2020“.[4]

Die Kosten wurden auf 7 Milliarden US-Dollar geschätzt.[5] Für die Zeit der Weltausstellung wurden 25 Millionen Besucher und eine Belebung der lokalen Wirtschaft erwartet.[2]

GeschichteBearbeiten

Nachdem die erste Stadt beim BIE ein Angebot eingereicht hatte, hatten andere Städte sechs Monate Zeit, um darauf zu reagieren. Anfang 2011 reichten Izmir (Türkei) und Ayutthaya (Thailand) Angebote an das BIE ein und leiteten das sechsmonatige Zeitfenster für andere Städte ein.[6] Als das Fenster am 2. November 2011 geschlossen wurde, gab es fünf potenzielle Städte, wobei Dubai seinen Eintrag erst in letzter Minute vornahm. Das Gebot von Ayutthaya wurde später vom Bureau of International Expositions aufgrund der Besorgnis, dass es nicht ausreichend von der thailändischen Regierung unterstützt wurde, disqualifiziert.[7] Das BIE kündigte für den 27. November 2013 die Wahl der Gastgeberstadt an. Folgende vier Städte standen noch zur Wahl:

São Paulo wurde nach der ersten Wahlrunde vom Wettbewerb ausgeschlossen. Izmir wurde im zweiten Wahlgang abgelehnt. Jekaterinburg verlor schließlich in der dritten und letzten Wahlrunde gegen Dubai. Die Wahl fand in Paris statt.[11] In Dubai wurde die Wahl mit einem Feuerwerk gefeiert, ein nationaler Feiertag wurde am folgenden Tag für alle Bildungseinrichtungen im Land erklärt. Der Emir von Dubai Muhammad bin Raschid Al Maktum kündigte eine Veranstaltung an, die „die Welt staunen“ lassen werde.

EröffnungsfeierBearbeiten

Die Expo 2020 wurde am 30. September 2021 offiziell eröffnet. Bei der Zeremonie traten folgende Künstler auf: der italienische Tenor Andrea Bocelli (mit „The Prayer“), der emiratische Sänger und Komponist Hussain Al Jassmi mit Mayssa Karaa und Almas, die den Titelsong der Expo „This Is Our Time“ sangen, des Weiteren die britische Sängerin Ellie Goulding (mit „Anything Could Happen“), die beninische Sängerin Angélique Kidjo und der saudische Sänger Mohammed Abdu (ein Duett von John Legends „If You're Out There“), die amerikanische Sängerin Andra Day („Rise Up“) und der chinesische Pianist Lang Lang, um nur einige zu nennen. Die Eröffnungsrede wurde vom Emir von Dubai, Scheich Muhammad bin Raschid Al Maktum, gehalten.[12]

Organisation und AuswirkungenBearbeiten

Der Hauptstandort der Expo Dubai 2020 ist ein 438 Hektar großes Gebiet zwischen den Städten Dubai und Abu Dhabi, nahe der westlichen Grenze des Emirats Dubai mit dem Emirat Abu Dhabi. Der vom amerikanischen Unternehmen Hellmuth, Obata + Kassabaum entworfene Masterplan ist um einen zentralen Platz mit dem Titel Al Wasl herum organisiert, der von drei großen Pavillons umgeben ist, die von Al-Futtaim Carillion gebaut werden und jeweils einem Thema gewidmet sind. Die Anlagen sollen später als nachhaltiger Wohnraum für 30.000 Personen fungieren. In jüngster Zeit hat Dubai umfangreiche Investitionen in verschiedene Infrastruktur- und Energieprojekte getätigt und das weltweit größte Solarstromprojekt gestartet, die alle mit der Expo 2020 in Verbindung stehen.[13][14][15]

TransportmöglichkeitenBearbeiten

 
Expo Explorer

Man konnte mit dem elektrobetriebenen Expo Explorer in regelmäßigen Abständen durch die drei Distrikte eine Rundfahrt unternehmen.

WerbungBearbeiten

Die staatliche Fluggesellschaft Emirates des Emirates Dubai war für die Expo von großer Bedeutung. Sie brachte Millionen von Passagieren nach Dubai und warb sowohl für sich selbst als auch für die Weltausstellung. Rund 40 Airbus A380 der eigenen Flotte wurden mit spezieller Expo-Werbung lackiert. Darauf zu lesen war das Motto und die Dauer der Show.

Am 14. Januar 2022 veröffentlichte Emirates einen Werbespot; darauf zu sehen ist eine Stewardess auf der Spitze des Burj Khalifas. Um sie fliegt ein mit Expo-Werbung lackierter Airbus A380.

Am 30. März 2022 bedankte sich Emirates in einem kurzen Video bei allen Passagieren, die zur Expo flogen.

ThemaBearbeiten

Die Veranstaltung stand unter dem Motto Connecting Minds, Creating the Future (dt. Köpfe verbinden, die Zukunft schaffen) und die drei Unterthemen Sustainability, Mobility und Opportunity (dt. Nachhaltigkeit, Mobilität und Chancen) mit eigenen Pavillons. Im Vergleich zu vorherigen Ausstellungen hatte die Expo eine universellere Ausrichtung.[16][15]

Im Jahr 2021 wurde angekündigt, dass die drei Themenpavillons vor der vollständigen Eröffnung der Messe für eine begrenzte Zeit geöffnet sein werden.[17] Der Nachhaltigkeitspavillon Terra wurde am 22. Januar 2021 eröffnet und ist bis zum 10. April 2021 geöffnet.[18]

TeilnehmerBearbeiten

192 Nationen haben ihre Teilnahme angekündigt.[19] Der deutsche Pavillon wurde im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie von der Koelnmesse GmbH organisiert und betrieben.[20] Der Schweizer Pavillon wurde im März 2021 fertiggestellt. Präsenz Schweiz ist für den Auftritt der Schweiz zuständig. Der Schweizer Nationentag fand am 29. Oktober 2021 in Anwesenheit einer offiziellen Delegation unter der Leitung von Bundespräsident Guy Parmelin statt.[21][22] Der österreichische Beitrag mit Österreich-Pavillon wurde von der ehrenamtlichen Regierungskommissärin Beatrix Karl verantwortet.[23] Baden-Württemberg nahm mit einem eigenen Pavillon an der Expo teil.[24]

PavillonsBearbeiten

Die folgenden Nationen und Organisationen nahmen an der Expo 2020 teil:

LänderpavillonsBearbeiten

Name Bild Unterthema Größe Architekt Anmerkungen
Afghanistan  Afghanistan Opportunity[25] Redpeg[25] Der Pavillon wurde von der Islamischen Republik Afghanistan organisiert und war in der ersten Woche für Besucher nicht zugänglich, da die Taliban das Land übernommen hatten.[26] Der Pavillon wurde erst am 6. Oktober eröffnet und zeigte afghanische Teppiche, Edelsteine und andere Artefakte.[27]
Agypten  Ägypten[28][29]   Opportunity[30] Hazem Hamada[30] Der Pavillon zeigte den Sarg des Priesters Psamtik (der 2020 in Sakkara entdeckt wurde) sowie Nachbildungen von König Tut's goldener Maske und seinem Sarkophag, seiner Ka-Wächter-Statue, dem Stuhl für besondere Anlässe und seinen goldenen Thronsessel.[31][32]
Albanien  Albanien Mobility[33]
Algerien  Algerien[34][28]   Mobility[35] Pico[35]
Andorra  Andorra Sustainability[36]
Angola  Angola   Mobility[37] Nascimento, Toso, Acuto[37]
Antigua und Barbuda  Antigua und Barbuda Mobility[38]
Äquatorialguinea  Äquatorialguinea Sustainability[39]
Argentinien  Argentinien Opportunity[40]
Armenien  Armenien Opportunity[41] Der Pavillon zeigte alte Bücher wie den Urbatagirk, das Buch der Klagelieder von Gregor von Narek und ein Rechenbuch von Anania Shirakatsi.[42]
Aserbaidschan  Aserbaidschan[43] Sustainability[44][45] 1300 m² von Gärten und Spazierwegen[45] Simmetrico[45] Der Pavillon hatte das Thema Saatgut für die Zukunft.[45]
Athiopien  Äthiopien Opportunity[46] Im Äthiopien-Pavillon war eine Nachbildung von Lucy zu sehen.[47]
Australien  Australien   Mobility[48] bureau^proberts[49] Der Pavillon bestand aus drei Bereichen: Welcome Stories, ein neonbeleuchteter Korridor mit visuellen Installationen von Migranten, die ihre Ankunft in Australien beschreiben; die Star Dreaming Gallery, ein Planetarium, das veranschaulicht, wie Australiens indigene Gemeinschaften zu den ersten Astronomen der Welt gehörten; und Annika's Journey, eine Multimedia-Ausstellung, die ein junges Mädchen bei der Erforschung von Australiens Bemühungen um eine nachhaltige Zukunft begleitet.[50]
Bahamas  Bahamas   Sustainability[51] 696,77 m²[51]
Bahrain  Bahrain   Opportunity[44] Christian Kerez[52] Im Pavillon von Bahrain gab es Live-Webstationen.[52]
Bangladesch  Bangladesch Sustainability[53] Wanders Werner Falasi[53]
Barbados  Barbados Mobility[54]
Belarus  Belarus   Opportunity[55] NÜSSLI Adunic AG[55] Der Pavillon hatte den Namen Wald der Zukunftstechnologie.[55]
Belgien  Belgien[28]   Mobility[56] Assar Architects, Vincent Callebaut Architectures[56] Errichtet vom Bauunternehmen BESIX Group,[57] stand der Pavillon unter dem Motto "Smart and Green Belgium 2050".[56]
Belize  Belize Opportunity[58]
Benin  Benin Sustainability[59]
Bhutan  Bhutan[60]   Opportunity[61] Die VAE stellten den Pavillon kostenlos zur Verfügung.[60]
Bolivien  Bolivien Mobility[62]
Bosnien und Herzegowina  Bosnien und Herzegowina Opportunity[63]
Botswana  Botswana Mobility[64]
Brasilien  Brasilien Sustainability[44][65]
Brunei  Brunei Opportunity[66] Al Jabal Engineering[66]
Bulgarien  Bulgarien Mobility[67] Alexander Brainov[68] Der Pavillon zeigte Repliken der Goldschätze von Panagjurischte und Varna.[69]
Burkina Faso  Burkina Faso[70] Sustainability[71] Der Pavillon von Burkina Faso enthielt eine Nachbildung der Ruinen von Loropéni.[71]
Burundi  Burundi   Opportunity[44]
Chile  Chile   Mobility[72] LC Partner[72]
China Volksrepublik  Volksrepublik China[28]   Opportunity[44] 4636 m²[73] Construction Engr. Design[74] Der Pavillon bot im Innern Infos über das chinesische Mond- und Mars-Raumfahrtprogramm sowie eine nächtliche Show mit beleuchteten Drohnen und Laserlichtern.[73]
Costa Rica  Costa Rica Mobility[75]
Danemark  Dänemark[76]   Mobility[77] X Works[77] Der Dänemark-Pavillon verfügte über eine 18 Meter hohe Sternwartenkuppel als Aussichtspunkt.[77]
Deutschland  Deutschland   Sustainability[65] 4561 m²[78] LAVA, Facts And Fiction[79] Der Pavillon, Campus Deutschland[80], umfasste Themenbereiche wie das Energielabor, das Labor der Stadt der Zukunft und das Labor der biologischen Vielfalt.[79]Am 30. März 2022 verlieh das Bureau International des Expositions (BIE) dem Deutschen Pavillon den Expo Gold Award für seine Themeninterpretation in der Kategorie „XL-Pavillon“.[81] Kurz vor Ende der Ausstellung begrüßte der Deutsche Pavillon den 2.500.000sten Besucher.[82]
Dschibuti  Dschibuti[83] Mobility[44]
Dominica  Dominica Mobility[84]
Dominikanische Republik  Dominikanische Republik Mobility[85]
Kongo Demokratische Republik  Demokratische Republik Kongo Opportunity[86] Das Design des Pavillons der DR Kongo war von einem Termitenhügel inspiriert.[86]
Elfenbeinküste  Elfenbeinküste Mobility[87]
El Salvador  El Salvador Mobility[88]
Eritrea  Eritrea Mobility[89]
Estland  Estland Mobility[44] KOKO Architects[90]
Eswatini  Eswatini Mobility[91]
Fidschi  Fidschi Opportunity[92]
Finnland  Finnland   Mobility[44] JKMM Architects[93] Der Pavillon Lumi, was auf Finnisch "Schnee" bedeutet und einem weißen Zelt aus Schnee ähnelt, war von der dünnen weißen Schicht des ersten Schneefalls inspiriert, der die finnische Landschaft ab Herbst bedeckt.[94] Das Zentrum des Pavillons war eine hölzerne "Schlucht" mit Granitboden, Holzwänden und natürlichem Licht vom hohen Dach, begleitet von natürlichen Klängen aus den Wäldern Finnlands. Der Pavillon verfügte über einen sprachgesteuerten Aufzug der DX-Klasse von Kone und eine Kaffeemaschine von Wärtsilä in Zusammenarbeit mit Soletair Power und Q Power, die mit synthetischem Kraftstoff betrieben wird, der aus CO₂ gewonnen wird, das mit Hilfe von Power-to-X-Technologien (P2X) aus der Luft gewonnen wird.[95][96]
Frankreich  Frankreich[97]   Mobility[44] Atelier Perez Prado, Celnikier & Grabli Architects[98] Der französische Pavillon, der von Besix gebaut wurde, stand unter dem Motto "Lumière, Lumières" ("Licht, Erleuchtung").[98] Der Pavillon zeigte eine Originalausgabe der 35-bändigen Enzyklopädie von Diderot und d'Alembert, eine Leihgabe des französischen Nationalarchivs.[99]
Gabun  Gabun Sustainability[100] Der Pavillon bestand aus verschiedenen Themenbereichen: Wald, Wirtschaft, Tourismus, Kultur und Zusammenkunft. Im Kulturbereich waren acht traditionelle gabunische Masken ausgestellt, die das Nationalmuseum von Gabun zur Verfügung gestellt hatte.[101]
Gambia  Gambia Mobility[102]
Georgien  Georgien Sustainability[103]
Ghana  Ghana Opportunity[104]
Griechenland  Griechenland[105] Sustainability[106] SALFO And Associates[106]
Grenada  Grenada Mobility[107]
Guatemala  Guatemala Opportunity[108]
Guinea-a  Guinea Sustainability[109]
Guinea-Bissau  Guinea-Bissau Opportunity[110]
Guyana  Guyana Opportunity[111]
Haiti  Haiti Mobility[112]
Honduras  Honduras Opportunity[113]
Ungarn  Ungarn[114]   Mobility[114] 1828 m²[114] Lőrinc Csernyus[114] Es handelte sich um einen von Lőrinc Csernyus entworfenen Pavillon in Holzbauweise.[114]
Indien  Indien[115]   Opportunity[116] 8750 m²[116] CP Kukreja Architects[116] Der von Unionsminister Piyush Goyal eingeweihte Pavillon war vierstöckig und verfügte über eine Fassade aus 600 einzelnen kinetischen Paneelen, die Simulationen und Bewegungen ermöglichen.[117][118] Im Erdgeschoss wurden das indische Raumfahrtprogramm sowie Yoga und Heilkräuter vorgestellt. Hier stand auch ein Modell der Statue der Einheit. Im ersten Stock wurden indische Landschaften und Kunst gezeigt, darunter Miniaturmodelle des Taj Mahal, des Junagarh Fort und des Ram Mandir.[119][120]
Indonesien  Indonesien   Opportunity[44] 1860 m²[121] PT Wijaya Karya[122] Der Pavillon war in drei Bereiche unterteilt: Gestern, Heute und Morgen.[123]
Iran  Iran[124]   Mobility[125] 2014 m²[124] Shift Process Practice[125] Hunderte von Kugeln aus gebranntem Ton hingen an den Wänden des Iran-Pavillons.[125]
Irak  Irak[126]   Opportunity[127] RAW-NYC Architects[127] Der Pavillon war eine muschelartige Struktur, die von Fischernetzen inspiriert war.[128]
Irland  Irland Mobility[129] Ciarán O'Connor[129]
Israel  Israel[130]   Opportunity[131] AVS Creative[131]
Italien  Italien   Opportunity[44] Carlo Ratti Associati[132] Der Italien-Pavillon enthielt eine 3D-gedruckte Version von Michaelangelo's David.[47]
Jamaika  Jamaika Mobility[133] Der Pavillon bestand aus sieben Bereichen, in denen jamaikanische Geschichte, Sport, Wirtschaft und Musik dargestellt wurden.[134]
Japan  Japan   Opportunity[44] Yuko Nagayama/NTT Facilities[135] Das Fassadendesign des Japan-Pavillons kombinierte traditionelle Arabesken- und Asanoha-Muster.[135] Der Pavillon war in sechs Bereiche unterteilt: Begegnung mit Japan, Kultur und Geschichte, Innovation, Probleme, Wo sich Ideen treffen sowie Gestaltung der zukünftigen Gesellschaft für unser Leben – Expo 2025 Osaka, Kansai.[136]
Jemen  Jemen Sustainability[137]
Jordanien  Jordanien[138] Mobility[139] Facts And Fiction GmbH[139] Das Thema lautete: Die Schwellen des Einfallsreichtums.[138]
Vatikanstadt  Vatikanstadt Mobility[140] Der Pavillon umfasste drei Manuskripte aus der Vatikanbibliothek und eine Reproduktion von Michelangelos Die Erschaffung Adams aus der Sixtinischen Kapelle.[141]
Kap Verde  Kap Verde Mobility[142]
Kambodscha  Kambodscha Sustainability[143]
Kamerun  Kamerun Opportunity[144]
Kanada  Kanada   Sustainability[44][145] Moriyama & Teshima[145] Der Pavillon war eine runde, hölzerne Struktur mit dem Thema Kanada: Die Zukunft im Blick. Im Außenbereich des Pavillons befand sich das Exponat Traces, eine Reihe von acht Würfeln, die die Bedrohung von Arten und Ökosystemen durch den Klimawandel symbolisieren. Im Inneren des Pavillons befand sich ein 360-Grad-Kino, das ein siebenminütiges Video mit Panoramaaufnahmen kanadischer Landschaften mit Szenen aus der COVID-19-Reaktion des Landes, Windparks, Häfen und Menschen, die in der Landwirtschaft und Fischerei arbeiten, zeigte.[145][146]
Kasachstan  Kasachstan   Opportunity[44] ARDECO And Insglueck.[147] Am 11. November 2021 berichtete die Astana Times, dass seit der Eröffnung des kasachischen Pavillons am 1. Oktober bereits über 200.000 Menschen diesen besucht hatten.[148] Im Dezember 2021 fand auf dem zentralen Platz der EXPO Al Wasl Plaza die feierliche Hissung der kasachischen Nationalflagge statt. Der kasachische Premierminister Askar Mamin und der Minister für Toleranz und Koexistenz und Generalkommissar der Expo 2020 Dubai, Sheikh Nahyan bin Mubarak Al Nahyan, nahmen an der Veranstaltung teil.[149]
Katar  Katar Opportunity[150] Santiago Calatrava[150]
Kenia  Kenia Opportunity[151]
Kirgisistan  Kirgisistan Opportunity[152]
Kiribati  Kiribati Mobility[153]
Kosovo  Kosovo[154] Mobility[155]
Kolumbien  Kolumbien[156]   Opportunity[157] Pacheco Arquitectura[157]
Komoren  Komoren Sustainability[158]
Kongo Republik  Republik Kongo Opportunity[159] Der Pavillon zeigte eine Reihe von Fotografien aus Pieter Henkets Congo Tales.[159]
Kroatien  Kroatien Mobility[160] Ante Vrban[160]
Kuwait  Kuwait Sustainability[44] Marco Pestalozza[161] Das äußere Design des Pavillons bestand aus einem großen Wasserturm, der von einer goldenen Fassade aus Prismen umgeben war, die die Sanddünen des Landes darstellten.[162]
Kuba  Kuba Sustainability[163]
Laos  Laos Mobility[164]
Lettland  Lettland Opportunity[165] DJA[165]
Libanon  Libanon   Opportunity[166] Biel Group[166] Der Pavillon war mit Dutzenden von Schaukeln ausgestattet, die die Besucher dazu aufforderten, "über den Libanon zu fliegen" und Drohnenaufnahmen der libanesischen Landschaft zu genießen.[167]
Lesotho  Lesotho Sustainability[168]
Liberia  Liberia Opportunity[169]
Libyen  Libyen Mobility[170]
Litauen  Litauen Sustainability[171] Baukas[171] Der litauische Pavillon mit dem Namen Openarium befand sich in der Nachhaltigkeitszone und wurde von MB "Baukas" entworfen, der sich in einem Wettbewerb gegen 11 andere Teilnehmer durchsetzte.[172]
Luxemburg  Luxemburg Opportunity[44]
Madagaskar  Madagaskar Sustainability[173]
Malawi  Malawi Opportunity[44][174]
Malaysia  Malaysia Sustainability[44] 1234 m²[175] Hijjas Architects and Planners[175]
Malediven  Malediven Sustainability[176]
Mali  Mali Opportunity[177] Der Mali-Pavillon zeigte ein Kunstwerk von Abdoulaye Konaté.[177]
Malta  Malta Opportunity[178] Der Pavillon bestand aus vier Bereichen: Tourismus, Investitionen und Handel, Innovation und Kreativität sowie Lebensstil.[179]
Marshallinseln  Marshallinseln Opportunity[180]
Mauretanien  Mauretanien Mobility[181] Der Pavillon Mauretanien war mit einem Rennboot ausgestattet.[181]
Mauritius  Mauritius[182] Opportunity[183] Im Mauritius-Pavillon war ein Dodo in Lebensgröße zu sehen.[183]
Mexiko  Mexiko Mobility[184] Capital Engineering[184] Die Außenseite des Pavillons war mit einer Häkelarbeit bedeckt, die von 100 Frauen aus Jalisco angefertigt wurde.[185]
Mikronesien Foderierte Staaten  Mikronesien Mobility[186]
Moldau Republik  Moldau Mobility[187]
Monaco  Monaco   Opportunity[174] AODA, OOS[188] Das Design des Monaco-Pavillons war vom Felsen von Monaco inspiriert.[188]
Mongolei  Mongolei[189] Mobility[190] Der Pavillon zeigte Werke mongolischer Fotografen und Artefakte aus dem Nationalmuseum der Mongolei, darunter Papiergeld und Ornamente aus der Yuan-Dynastie sowie ethnische Utensilien und Ornamente, die von der mongolischen Aristokratie verwendet wurden.[191] Die Besucher des Pavillons können auch Shagai spielen.[190]
Montenegro  Montenegro Sustainability[44]
Marokko  Marokko Opportunity[44] Tarik Oualalou[192] Der Pavillon hatte sieben Stockwerke und bestand aus 22 übereinander gestapelten Häusern, die durch eine einzigen gewundenen Weg verbunden war.[192]
Mosambik  Mosambik[193] Sustainability[194] Der Pavillon von Mosambik umfasste eine Dracheninstallation mit traditionellen Drucken.[194]
Myanmar  Myanmar Opportunity[44]
Namibia  Namibia Opportunity[195]
Nauru  Nauru Mobility[196]
Nepal  Nepal   Mobility[197]
Neuseeland  Neuseeland   Sustainability[44] Jasmax[198]
Niederlande  Niederlande Sustainability[44][65] V8 Architects[199] Der Pavillon gewann zwischen 1.000 und 2.000 Liter Wasser pro Tag aus der Luft und verfügte über eine kegelförmige vertikale Farm mit 9.500 essbaren Pflanzen und Nutzpflanzen.[199][200]
Nicaragua  Nicaragua Mobility[201]
Niger  Niger Mobility[202]
Nigeria  Nigeria[70] Opportunity[203] Im Pavillon stand eine lebensgroße Pferdeskulptur von Dotun Popoola.[204]
Nordmazedonien  Nordmazedonien Mobility[205]
Norwegen  Norwegen   Opportunity[44][206] 680 m² Ausstellungsfläche[206] Rintala Eggertsson Architects, Expomobilia and FiveCurrents[206]
Oman  Oman   Mobility[44] F&M Middle East[207]
Osterreich  Österreich   Opportunity[208] Querkraft[208] Inspiriert von arabischen Windtürmen, bestand der Pavillon aus 38 weißen Kegeln unterschiedlicher Höhe, die für eine ständige Luftbewegung sorgen, um eine natürliche Belüftung zu gewährleisten.[208]
Osttimor  Osttimor Timor-Leste Opportunity[209]
Pakistan  Pakistan   Opportunity[210] 2900 m²[211] Al Jabal Engineering[210] Der pakistanische Pavillon Hidden Treasures in der Opportunity-Zone war mit dem Potenzial eines pakistanischen Kultur- und Kulturerbezentrums ausgestattet.[211]
Palau  Palau Mobility[212]
Palastina Autonomiegebiete  Palästina Opportunity[213] 1250 m² Al Nasher[213]
Panama  Panama Mobility[214]
Papua-Neuguinea  Papua-Neuguinea Sustainability[215]
Paraguay  Paraguay Mobility[216]
Peru  Peru   Mobility[44] 2500 m²[217] Habitare[218] Der Peru-Pavillon zeigte eine Nachbildung der alten Inka-Hängebrücke von Q’iswachaka.[218]
Philippinen  Philippinen   Sustainability[44] 1386 m²[219] Royal Pineda[220] Der Pavillon trug den Namen Bangkóta, nach dem alten Tagalog-Wort für "Korallenriff", und zeigt eine Skulptur von Haliya von Duddley Diaz, eine Bootsskulptur "Vessel of Time" von Patrick Cabral, die die austronesischen Vorfahren der Filipinos symbolisiert, die ein maritimes Volk waren, und eine Kunstinstallation "Flying Men" von Charlie Co, eine Hommage an die philippinischen Arbeiter in Übersee.[219][221][222]
Polen  Polen[28]   Mobility[44] WXCA and Bellprat Partner[223] Der polnische Pavillon wurde von dem polnischen Studio WXCA und dem Schweizer Studio Bellprat Partner entworfen. Er gewann den renommierten internationalen Preis für den besten großen Pavillon im Rahmen des WORLD EXPO AWARDS-Wettbewerbs. Der Generalunternehmer für den polnischen Pavillon war ein Konsortium aus Międzynarodowe Targi Poznańskie und FM Aldentro.[224] Die Ausstellung „Der Emir aus Polen“ wurde zum ersten Mal im Polen-Pavillon als Teil des Programms „Polen. Ein Land des Überflusses“ präsentiert. Es geht darin um den Orientalisten Wacław Seweryn Rzewuski.[225]
Portugal  Portugal   Sustainability[44] Saraiva + Associados[226]
Rumänien  Rumänien   Sustainability[44] Cumulus Architecture[227] Der Pavillon umfasste eine Wasserbar "H2RO" mit einer Auswahl an abgefüllten Mineralwässern aus rumänischen Quellen.[227]
Russland  Russland   Mobility[48][44] > 4500 m² Sergei Tchoban von Tchoban SPEECH[228]

Der russische Pavillon war eine 27 Meter hohe Kuppel aus bunten Schläuchen.[229] Zu sehen war eine immersive Installation des menschlichen Gehirns, "The Mechanics of Wonder", von der Simpateka Entertainment Group.[230]

Ruanda  Ruanda Opportunity[231]
Saint Kitts Nevis  St. Kitts und Nevis[43]   Sustainability[44]
Saint Lucia  St. Lucia Opportunity[232]
Saint Vincent Grenadinen  St. Vincent und die Grenadinen Opportunity[233]
Sambia  Sambia Opportunity[234]
Samoa  Samoa Opportunity[235]
San Marino  San Marino Opportunity[236] Der Pavillon von San Marino enthielt eine Nachbildung des Schatzes von Domagnano.[237]
Sao Tome und Principe  São Tomé und Príncipe Sustainability[238]
Saudi-Arabien  Saudi-Arabien   Opportunity[44][239] 13059 m²[240] Boris Micka Associates[240]
Schweden  Schweden Sustainability[44] 2370 m²[241] Alessandro Ripellino Arkitekter, Studio Adrien Gardère and Luigi Pardo Architetti[241] Der schwedische Pavillon "The Forest" befand sich im Nachhaltigkeitsbezirk der Expo und ist vollständig aus Holz gebaut, wobei ein ganzheitlicher Nachhaltigkeitsansatz als Ausgangspunkt diente. Der Pavillon bestand aus 300 echten Baumstämmen und die oberen Stockwerke des Pavillons waren als einzelne Baumhäuser gebaut. Das Thema des schwedischen Pavillons lautete "Co-Creation for Innovation" und konzentrierte sich auf die schwedischen Stärken in den Bereichen Innovation, Technologie und Nachhaltigkeit.[241]
Schweiz  Schweiz[28][43]   Opportunity[44][174] OOS[242]
Senegal  Senegal Mobility[243]
Serbien  Serbien   Mobility[244] 2000 m²[245] A3 Architects Studio[244]
Seychellen  Seychellen Sustainability[246]
Sierra Leone  Sierra Leone Opportunity[247]
Singapur  Singapur   Sustainability[44][65] WOHA[248] Der Singapur-Pavillon beherbergte 80.000 Pflanzen von 170 verschiedenen Arten.[200]
Slowakei  Slowakei Mobility[249] Ivan Kulifaj[249] Die wichtigsten Exponate des slowakischen Pavillons waren das wasserstoffbetriebene Auto MH2, die mobilen Weltraumroboter Androver I und II sowie der Flugsimulator VRM.[250]
Slowenien  Slowenien Sustainability[251] 1550 m²[252] Robert Klun, Sandi Pirš[251] Das Erdgeschoss des Pavillons bestand aus dem Europaplatz, dem Showroom mit Präsentationen slowenischer Unternehmen und des slowenischen Fremdenverkehrsamtes sowie dem Interaktiven Raum, in dem das slowenische Natur- und Kulturerbe und die sportlichen Leistungen vorgestellt wurden. Im ersten Stock befanden sich der Green Room und der Smart Room, in denen 360°-Filme über slowenische Innovationen gezeigt wurden. Das Slovenian Business Center, in dem hochrangige Regierungs- und Geschäftstreffen stattfinden, befand sich im zweiten Stock.[253]
Salomonen  Salomonen Opportunity[254]
Somalia  Somalia Opportunity[255]
Sudafrika  Südafrika Opportunity[256] MultiChoice Group[256]
Korea Sud  Südkorea   Mobility[48] Mooyuki Architects[257] Die Fassade des Pavillons bestand aus 1.597 rotierenden Würfeln mit einer digitalen (die nachts leuchtete) und drei analogen Farbflächen.[258]
Sudsudan  Südsudan Opportunity[259]
Spanien  Spanien   Sustainability[44] Amann Cánovas Maruri[260] Der spanische Pavillon zeigte ein sechs Meter langes Hyperloop-Modell, den Z01, der von Zeleros entwickelt wurde.[261] Es wurde der Kurzfilm „August Moon“ von Filmemacher Nacho Vigalondo exklusiv im spanischen Pavillon gezeigt.[262]
Sri Lanka  Sri Lanka Opportunity[44] Studenten der University of Moratuwa in Sri Lanka Der Pavillon war nach dem Thema Wasser gestaltet. Auf digitalen Bildschirmen können sich die Besucher über den Sri Lanka Tee und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Sri Lankas informieren. (Überschrift: Reich an vielen Facetten, die die Welt bereichern können)[263]
Sudan  Sudan Mobility[44] Der Pavillon des Sudan war von nubischen Häusern inspiriert.[264]
Suriname  Suriname Sustainability[44]
Syrien  Syrien Mobility[265] XYZ Designers[265] Im Syrien-Pavillon war das ugaritische Alphabet ausgestellt.[266]
Tadschikistan  Tadschikistan Sustainability[267]
Tansania  Tansania Mobility[268]
Thailand  Thailand[28]   Mobility[44] Index Creative Village[269] Die Fassade des Pavillons war mit mehr als 500 künstlichen "dok rak"-Kronenblumen bedeckt.[270]
Togo  Togo Mobility[271]
Tonga  Tonga Opportunity[272] Im tonganischen Pavillon war die Installation The Earth is my Friend zu sehen.[272]
Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago Mobility[273] Agyei Archer Ltd.[273]
Tschad  Tschad Opportunity[274]
Tschechien  Tschechien   Sustainability[44][65][275] Formosa AA[275] Der tschechische Pavillon stand unter dem Motto "Tschechischer Frühling" und verfügt über ein Restaurant mit tschechischen Gerichten.[275] Ausgestellt war die größte gefräste Münze der Welt mit 535 Millimeter im Durchmesser und 48 Millimeter Dicke sowie 130 Kilogramm Gewicht.
Tunesien  Tunesien Opportunity[276] Noaf Interiors LLC[276]
Turkei  Türkei Sustainability[277]
Turkmenistan  Turkmenistan   Mobility[44] Tekmil[278] Am Eingang des Pavillons befand sich eine Brunnenskulptur mit fünf Achal-Tekkiner-Pferden.[279]
Tuvalu  Tuvalu Mobility[280]
Uganda  Uganda Opportunity[281]
Ukraine  Ukraine   Opportunity[44][174] 2600 m²[282] Wanders Werner Falasi[283] Im Erdgeschoss des Pavillons waren die Ausstellungen "Field", bestehend aus realen und künstlerischen Formen von Weizen, und "Thinking", bestehend aus einem Würfel mit einer mehrfach strukturierten Oberfläche, die intelligentes Denken symbolisiert, sowie die Multimedia-Galerie "Smart Life" zu sehen. Die zweite Ebene ist ein offener Raum mit 26 Stickereien, die die kulturellen, künstlerischen und architektonischen Errungenschaften der Ukraine darstellten. Auf der obersten Ebene befinden sich eine Ausstellung zeitgenössischer Kunst, "Ellipsis", und eine interaktive Bar mit einem Roboter, "SkyLab robo-complex".[284][285] Nach dem Russischen Überfall auf die Ukraine brachten Besucher der Expo 2020 ihre Solidarität mit der Ukraine zum Ausdruck, indem sie Botschaften auf spezielle Wände der Hoffnung schrieben.[286]
Vereinigte Arabische Emirate  Vereinigte Arabische Emirate[287]   Opportunity[44] 15064 m²[288] Santiago Calatrava[288] Der Pavillon der Vereinigten Arabischen Emirate hatte die Form eines fliegenden Falken und mit 28 Flügeln aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff, die sich vollständig öffnen lassen, um eingebaute Solarzellen zu enthüllen.[289] Der Pavillon bestand aus sechs verschiedenen Bereichen.[288]
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich   Opportunity[44][174] Es Devlin Studio[290] Die Kegelform des Pavillons bestand aus Lamellen mit einer sich ständig verändernden Botschaft, die von einer KI und den Beiträgen der Besucher generiert wurde, inspiriert von einem Projekt von Stephen Hawking.[290]
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten   Opportunity[291] 3300 m²[292] Woods Bagot[291] Der Pavillon zeigte Thomas Jeffersons Korankopie, eine vom amerikanischen Astronauten Jack Schmitt während der Apollo-17-Mission gesammelte Mondgesteinsprobe, eine 43 Meter hohe Nachbildung der Trägerrakete Falcon 9 und eine Nachbildung des Mars-Rovers Opportunity.[292][293]
Uruguay  Uruguay Mobility[294] Al Shirawi Contracting Co.[294]
Usbekistan  Usbekistan Sustainability[295] OP3 Expo[295]
Vanuatu  Vanuatu Mobility[296]
Venezuela  Venezuela   Opportunity[297] Wanders Werner Falasi[297] Der farbenfrohe Pavillon zeigte eine visuelle Ausstellung venezolanischer Bürger, eine 360-Grad-Ausstellung venezolanischer Landschaften und Ökosysteme, Vitrinen mit den wichtigsten venezolanischen Exportgütern und Mineralien sowie ein Wandgemälde von Juvenal Ravelo mit einem unvollendeten Teil, den die Besucher bemalen können.[298][297][299]
Vietnam  Vietnam[300]   Opportunity[301] I5 and MarknB[301] Die Fassade des Pavillons war mit 800 traditionellen kegelförmigen Hüten aus Hoi An und einer Ausstellung von 18 nachgebildeten Kunstwerken bedeckt, die von vietnamesischen Künstlern für das Gebäude der Nationalversammlung in Hanoi geschaffen wurden.[302]
Simbabwe  Simbabwe Opportunity[303] Das unerschlossene Juwel Afrikas umfasste eine Nachbildung von Groß-Simbabwe.[304]
Zentralafrikanische Republik  Zentralafrikanische Republik Sustainability[305]
Zypern Republik  Zypern[306] Opportunity[307]

Partner-PavillonsBearbeiten

Name Bild Unterthemen Größe Architekt Anmerkungen
DP World   Opportunity[308] Yaghmour Architects[308] Der Pavillon wird nach der Expo 2020 zu einer ständigen Fakultät für Logistik.[308]
Dubai Electricity and Water Authority Sustainability[309]
Emirates   Opportunity[310] Pulse Group[310]
Emirates National Oil Company[311] Opportunity[312] 2060 m²[311] Jack Morton[312]
PepsiCo Mobility[313] Bolt, gesponsert von Gatorade
Opportunity[313] Plus, gesponsert von Pepsi und Lay's
Sustainability[313] Drop, gesponsert von Aquafina und aus recycelten Dosen gebaut

Pavillons von OrganisationenBearbeiten

Name Bild Unterthemen Größe Architekt Anmerkungen
Afrikanische Union  AU   Opportunity[314] Der Pavillon ist in drei Bereiche unterteilt: Unsere Geschichte, Unser Wandel und Unser Erbe.[315]
Arabische Liga   Opportunity[316]
ASEAN  ASEAN[300] Mobility[317]
Dubai Cares   Opportunity[318] PICO[318]
Golf-Kooperationsrat  GCC Opportunity[319] Concept Architect
Investment Corporation of Dubai Opportunity[320] ALEC FIT OUT[321]
Islamische Weltliga Mobility[320]
Organisation für Islamische Zusammenarbeit Mobility[322]
United Arab Emirates University Mobility[323] BASE Engineering, TODO, F&M[323]
World Expo Museum Mobility[324] Shanghai Modern National Ex.[324]

Besondere PavillonsBearbeiten

Name Bild Unterthemen Größe Architekt Anmerkungen
Alif – The Mobility Pavilion   Mobility[325] Foster and Partners[325] Alif – Der Mobilitätspavillon verfügte über den größten Personenaufzug der Welt, der mehr als 160 Personen auf einmal befördern konnte.[325]
Baden-Württemberg  Baden-Württemberg   Opportunity[326] 2300 m²[327] NÜSSLI Adunic[326] Baden-Württemberg war das einzige Bundesland, das auf der Expo einen eigenen Pavillon hatte. Für den Bau des Pavillons wurden mehr als 70 Tonnen Fichtenholz aus Baden-Württemberg nach Dubai verschifft.[328] Weil Sponsoren ihre Zusagen zurückzogen und Verträge unklar ausgestaltet waren, musste das Bundesland die Kosten selbst übernehmen und für eine Kostensteigerung von drei auf mehr als 15 Millionen Euro aufkommen.[329]
The Good Place Opportunity[330] Ahmad Abdulrahman Bukhash Der Pavillon zeigte Projekte des Innovation Impact Grant-Programms von Expo Live, das 140 Basisinnovatoren aus 76 Ländern unterstützte.[331]
Mission Possible – The Opportunity Pavilion Opportunity[332] AGi Architects[332]
Terra – The Sustainability Pavilion Sustainability[333] Grimshaw Architects[333]
Vision Pavilion   Sustainability[334] Icaria Atelier[334] Der Vision Pavillon feierte die Vision von Scheich Mohammed bin Rashid Al Maktoum, Vizepräsident und Premierminister der VAE und Herrscher von Dubai.
Women's Pavilion   Sustainability[335] e.construct

Weitere AttraktionenBearbeiten

Name Bild Zone Architekt Anmerkungen
Al Wasl Plaza   Adrian Smith + Gordon Gill Architecture[336] Zentraler Punkt der Expo 2020, über 60 Meter hohe Kuppel mit einem Durchmesser von 150 Meter, in der Kuppel wurden 360°-Projektionen gezeigt[337]
Garden in the Sky   Jubilee Aussichtsturm
Water Feature   Jubilee Musikgesteuerte Wasserfälle
Sameem - Story of Our Culture   Sustainability Während der gesamten 6 monatigen Expozeit konnte man den authentischen Bau einer Dhau, eines traditionellen Holzbootes, live miterleben.
Eingangsportale   Asif Khan Die drei im Dezember 2019 fertig gestellten Eingangsportale zu den Distrikten bestehen aus hochwertigen Carbonfasern und Harzen, die zu feinsten Strängen verarbeitet wurden und die aneinandergelegt 5.000-mal um die Welt reichen würden. Jedes Portal hat zwei 21 Meter hohe Tore.[338]

MaskottchenBearbeiten

 
EXPO 2020 Maskottchen Rashid und Latifa

Es gibt 6 Maskottchen: Salama, Rashid, Latifa, Alif, Opti und Terra. Rashid und Latifa sind ein 9 und 8 Jahre altes Geschwisterpaar, Salama ist ein ghaf-Baum, und Alif, Opti und Terra sind die jeweiligen Schutzmaskottchen für die Pavillons Mobilität, Chancen und Nachhaltigkeit.[339]

WeblinksBearbeiten

Commons: Expo 2020 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Expo 2020 Dubai recorded more than 24 million visits over its six months. In: Gulf News. 10. April 2022.
  2. a b Die Expo 2020 in Dubai – vom 20.10.2020 bis 10.04.2021. Abgerufen am 30. April 2019.
  3. A. Staff Reporter: Dubai promised, delivered: Expo 2020 clocks over 24 million visits. Abgerufen am 4. April 2022 (englisch).
  4. Zweiwöchige Ausgangssperre in Dubai, ORF, 4. April 2020.
  5. EXPO 2020 Dubai. Abgerufen am 30. April 2019.
  6. Thailand wants to host World Expo 2020. Channelnewsasia.com. 19. Juni 2010. Abgerufen am 1. Mai 2019.
  7. Ayutthaya disqualified for World Expo 2020. 12. Juni 2013. Abgerufen am 1. Mai 2019.
  8. Weltausstellung 2020 in Russland? | Dr. Christian Wipperfürth. Abgerufen am 30. April 2019.
  9. EXPO 2020 için büyük yarış – Yeni Asır (türkisch) Yeniasir.com.tr. 1. Mai 2011. Abgerufen am 1. Mai 2019.
  10. Expo 2020: All you need to know about Sao Paulo’s bid. Abgerufen am 30. April 2019 (britisches Englisch).
  11. Stuttgarter Zeitung, Stuttgart Germany: Weltausstellung Expo 2020: Dubai erhält den Zuschlag – erstmals nach Arabien. Abgerufen am 30. April 2019.
  12. Dubai Expo 2020: Coronavirus-delayed world fair opens. In: BBC. 29. September 2020.
  13. Dubai launches world’s largest concentrated solar power project. 2. Juni 2016, abgerufen am 30. April 2019 (amerikanisches Englisch).
  14. Staff: Dubai is ready to deal with Expo 2020 construction boom: Lootah. 19. November 2014, abgerufen am 30. April 2019 (englisch).
  15. a b Dubai rüstet sich für die Weltausstellung. Abgerufen am 30. April 2019.
  16. Themes at Expo 2020 Dubai. Abgerufen am 30. April 2019.
  17. Pavilions Premiere | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 21. Januar 2021. Abgerufen am 2. Februar 2021.
  18. Expo 2020 Dubai invites children for entertaining spring break at 'Terra'. In: Gulf Today. 18. März 2021. Archiviert vom Original am 20. März 2021. Abgerufen am 1. Oktober 2021.
  19. 192 countries to take part in Expo 2020. Abgerufen am 30. April 2019.
  20. CAMPUS GERMANY. Abgerufen am 5. Oktober 2021.
  21. Weltausstellung in Dubai: Schweizer Pavillon steht. Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten, 30. März 2021, abgerufen am 31. März 2021.
  22. Schweizer Pavillon für Weltausstellung in Dubai bereit. SWI swissinfo.ch, 30. März 2021, abgerufen am 31. März 2021.
  23. Österreich-Beitrag. Abgerufen am 5. Oktober 2021.
  24. Baden-Württemberg Haus. Abgerufen am 5. Oktober 2021.
  25. a b Afghanistan Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 6. September 2021. Abgerufen am 6. September 2021.
  26. Afghan pavilion at Dubai world fair stays shut after Taliban takeover (en) In: Reuters. 1. Oktober 2021.
  27. The man behind the Afghan pavilion at Expo 2020 Dubai.
  28. a b c d e f g 192 Countries to Participate in Expo 2020 Dubai | Al Bawaba. Archiviert vom Original am 30. November 2020. Abgerufen am 21. November 2020.
  29. EXPO 2020 — WWFCA. Archiviert vom Original am 28. November 2020. Abgerufen am 20. November 2020.
  30. a b Egypt Pavilion | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 24. Juni 2021. Abgerufen am 19. Juni 2021.
  31. Ancient Coffin Of Priest Psamtik, Son Of Osiris And Five Replicas Of Goddess Maat Sent On Upcoming Expo. 5. Oktober 2021, abgerufen am 25. März 2022 (amerikanisches Englisch).
  32. Egypt sends display of artifacts to Dubai's Expo 2020 - Al-Monitor: The Pulse of the Middle East (en) In: www.al-monitor.com. Abgerufen am 3. Oktober 2021.
  33. Albania Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 1. September 2021. Abgerufen am 1. September 2021.
  34. Annual Bulletin. Archiviert vom Original am 28. November 2020. Abgerufen am 21. November 2020.
  35. a b Algeria Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 31 August 2021. Abgerufen im 31 August 2021.
  36. Andorra Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 1. September 2021. Abgerufen am 1. September 2021.
  37. a b Angola Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 2. September 2021. Abgerufen am 2. September 2021.
  38. Antigua and Barbuda Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 6. September 2021. Abgerufen am 6. September 2021.
  39. Equatorial Guinea Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 8. September 2021. Abgerufen am 8. September 2021.
  40. Argentina Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 2. September 2021. Abgerufen am 2. September 2021.
  41. Armenia Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 2. September 2021. Abgerufen am 2. September 2021.
  42. Siranush Ghazanchyan: Armenian historical and cultural exhibits to be on display at Expo Dubai 2020. In: Public Radio of Armenia, 4. Oktober 2021. Abgerufen am 18. Dezember 2021. 
  43. a b c 29 countries commit to Expo 2020 plots – News | Khaleej Times. Archiviert vom Original am 15. August 2021. Abgerufen am 8. Februar 2021.
  44. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z aa ab ac ad ae af ag ah ai aj ak al am an ao ap aq ar as at Pavilions | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 13. August 2019. Abgerufen am 14. Juli 2019.
  45. a b c d Azerbaijan Pavilion | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 5. Dezember 2020. Abgerufen am 19. November 2020.
  46. Ethiopia Pavilion ((pipe)) Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 14. Juni 2021. Abgerufen am 14. Juni 2021.
  47. a b Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 2. Juni 2021. Abgerufen am 1. Juni 2021.
  48. a b c Mobility District | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 25. Oktober 2020. Abgerufen am 19. November 2020.
  49. Pavilion updated | Australia Expo 2020 Dubai. In: www.australiaexpo2020.com. Abgerufen am 2. November 2021.
  50. My Expo pavilion: 'This feels like Australia as much as the UAE'. In: The National. 8. Oktober 2021. Abgerufen am 2. November 2021.
  51. a b Bahamas Pavilion | Bahamas Pavilion Expo2020. Archiviert vom Original am 15. August 2021. Abgerufen am 22. November 2020.
  52. a b Bahrain Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 3 August 2021. Abgerufen am 29. September 2021.
  53. a b Bangladesh Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 3. September 2021. Abgerufen am 3. September 2021.
  54. Barbados Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 8. September 2021. Abgerufen am 8. September 2021.
  55. a b c Belarus Pavilion | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 4. Dezember 2020. Abgerufen am 20. November 2020.
  56. a b c Belgium Pavilion | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 6. Dezember 2020. Abgerufen am 19. November 2020.
  57. You are being redirected.... In: meconstructionnews.com. Archiviert vom Original am 26. April 2021. Abgerufen am 26. April 2021.
  58. Belize Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 3. September 2021. Abgerufen am 3. September 2021.
  59. Benin Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 3. September 2021. Abgerufen am 3. September 2021.
  60. a b Bhutan to participate in World Expo 2020 in Dubai – BBS | BBS. 23. August 2019. Archiviert vom Original am 30. November 2020. Abgerufen am 8. Februar 2021.
  61. Bhutan Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 28 August 2021. Abgerufen im 28 August 2021.
  62. Bolivia Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 6. September 2021. Abgerufen am 6. September 2021.
  63. Bosnia and Herzegovina Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 3. September 2021. Abgerufen am 3. September 2021.
  64. Botswana Pavilion | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 24. Juni 2021. Abgerufen am 19. Juni 2021.
  65. a b c d e Sustainability District | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 25. Oktober 2020. Abgerufen am 19. November 2020.
  66. a b Brunei Darussalam Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 4. September 2021. Abgerufen am 4. September 2021.
  67. Bulgaria will Participate in the World Expo 2020 Exhibition in Dubai – Novinite.com – Sofia News Agency. Archiviert vom Original am 30. November 2020. Abgerufen am 22. November 2020.
  68. Bulgaria Pavilion | Expo 2020 Dubai. 28. August 2021, abgerufen am 24. März 2022.
  69. The Bulgarian Pavilion opened its doors at Expo 2020 Dubai – Bgpavilion.org (en-US) Abgerufen am 23. Oktober 2021.
  70. a b Nigeria confirms participation in Expo 2020 in Dubai – Africa Business Pages. Archiviert vom Original am 15. August 2021. Abgerufen am 22. November 2020.
  71. a b Burkina Faso Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 4. September 2021. Abgerufen am 4. September 2021.
  72. a b Chile Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 28 August 2021. Abgerufen im 28 August 2021.
  73. a b China Pavilion's light show lights up Dubai expo (en) In: SHINE. Abgerufen am 25. November 2021.
  74. China Pavilion | Expo 2020 Dubai. 13. August 2021, abgerufen am 24. März 2022.
  75. Costa Rica Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 5. September 2021. Abgerufen am 5. September 2021.
  76. Aarti Nagraj: Denmark confirms Expo 2020 Dubai participation (en-US) In: Gulf Business. 12. Mai 2021. Archiviert vom Original am 5. September 2021. Abgerufen am 5. September 2021.
  77. a b c Denmark Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 8. September 2021. Abgerufen am 8. September 2021.
  78. Germany. Abgerufen am 4. April 2022.
  79. a b Germany Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 9. September 2021. Abgerufen am 9. September 2021.
  80. CAMPUS GERMANY: Der Deutsche Pavillon. Abgerufen am 4. April 2022 (deutsch).
  81. Expo 2020: Deutscher Pavillon gewinnt Expo Gold Award | invidis. 1. April 2022, abgerufen am 1. April 2022 (deutsch).
  82. DEUTSCHER PAVILLON KNACKT 2,5-MILLIONEN-BESUCHERMARKE. In: Deutscher Pavillon. Abgerufen am 4. April 2022 (deutsch).
  83. Countdown to Expo 2020: United States joins growing list of participating nations – The National. 20. Oktober 2017. Archiviert vom Original am 29. November 2020. Abgerufen am 22. November 2020.
  84. Dominica Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 7. September 2021. Abgerufen am 7. September 2021.
  85. Dominican Republic Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 5. September 2021. Abgerufen am 5. September 2021.
  86. a b Democratic Republic of Congo Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 27 June 2021. Abgerufen am 5. September 2021.
  87. Ivory Coast Pavilion | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 9 July 2021. Abgerufen im 2 July 2021.
  88. El Salvador Pavilion | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 9. Juli 2021. Abgerufen am 3. Juli 2021.
  89. Eritrea Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 8. September 2021. Abgerufen am 8. September 2021.
  90. Estonia Pavilion | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 24. Juni 2021. Abgerufen am 19. Juni 2021.
  91. Eswatini Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 8. September 2021. Abgerufen am 8. September 2021.
  92. Fiji's Expo participation to deepen ties with region, says Ambassador | ZAWYA MENA Edition. Archiviert vom Original am 15. August 2021. Abgerufen am 23. November 2020.
  93. Finland Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 5. September 2021. Abgerufen am 5. September 2021.
  94. Dubai Expo Pavilion - Business Finland (en) In: Finland at Expo 2020 Dubai - Business Finland. Abgerufen am 2. Oktober 2021.
  95. Wärtsilä brings Power-to-X technology to World Expo (en) 11. Juni 2021. Abgerufen am 2. Oktober 2021.
  96. Saman Haziq: Expo 2020 Dubai: See how your exhaled CO2 is used to make coffee. In: Khaleej Times, 8. Oktober 2021. Abgerufen am 9. Dezember 2021. 
  97. Sam Bridge: Construction starts on France's Expo 2020 Dubai pavilion. In: Arabian Business, 2. Mai 2019. Abgerufen am 7. Mai 2019.  „"...construction work has started on the French Pavilion, Lumière Lumières, for Expo 2020 Dubai."“ 
  98. a b Besix completes work on French Expo 2020 pavilion. In: www.tradearabia.com. Archiviert vom Original am 26. April 2021. Abgerufen am 26. April 2021.
  99. Permanent Exhibition | France Dubaï 2020 (en) In: www.francedubai2020.com. Abgerufen am 6. November 2021.
  100. Gabon Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 8. September 2021. Abgerufen am 8. September 2021.
  101. Pavilion - Gabon Expo 2020 Dubaï. In: Gabon Expo 2020 Dubaï. Abgerufen am 28. November 2021.
  102. Gambia Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 9. September 2021. Abgerufen am 9. September 2021.
  103. Georgia Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 9. September 2021. Abgerufen am 9. September 2021.
  104. Ghana Pavilion | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 9. Juli 2021. Abgerufen am 1. Juli 2021.
  105. Greece gets ready to participate in the World Expo 2020 in Dubai – Enterprise Greece – The official investment and trade promotion agency of the Greek state. Archiviert vom Original am 15. August 2021. Abgerufen am 23. November 2020.
  106. a b Greece Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 5. September 2021. Abgerufen am 5. September 2021.
  107. Grenada Pavilion | Expo 2020 Dubai.
  108. Guatemala Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 9. September 2021. Abgerufen am 9. September 2021.
  109. Guinea Pavilion. In: Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 14. August 2021. Abgerufen am 13. August 2021.
  110. Guinea-Bissau Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 9. September 2021. Abgerufen am 9. September 2021.
  111. Guyana Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 9. September 2021. Abgerufen am 9. September 2021.
  112. Haiti Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 9. September 2021. Abgerufen am 9. September 2021.
  113. Honduras Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 6. September 2021. Abgerufen am 6. September 2021.
  114. a b c d e Hungary unveils Expo 2020 Dubai pavilion design. Archiviert vom Original am 15. August 2021. Abgerufen am 23. November 2020.
  115. India pavilion at Expo 2020 Dubai to showcase resurgent India's march towards $5 trillion economy (en) In: gulfnews.com. Archiviert vom Original am 6. September 2021. Abgerufen am 6. September 2021.
  116. a b c India Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 10. September 2021. Abgerufen am 10. September 2021.
  117. Livemint: Piyush Goyal to inaugurate India Pavilion at Dubai Expo 2020 (en) In: mint. 1. Oktober 2021. Abgerufen am 11. November 2021.
  118. Asit Ranjan Mishra: Dubai Expo 2020: India pavilion blends tradition with tech (en) In: mint. 2. Oktober 2021. Abgerufen am 2. Oktober 2021.
  119. Shaneer Siddiqui: In Pictures and Video: Indian Pavilion at Expo 2020 Dubai. In: India Today, 24. März 2021. Abgerufen am 11. Dezember 2021. 
  120. MuslimMirror: Dubai Expo 2020: Ram Mandir model sparks uproar (en-US) In: Muslim Mirror. 2. Oktober 2021. Abgerufen am 11. November 2021.
  121. Disha Dadlani: Construction on Indonesia Pavilion nears completion. In: www.constructionweekonline.com. Abgerufen am 13. November 2021.
  122. Indonesia Pavilion | Expo 2020 Dubai. In: www.expo2020dubai.com. Abgerufen am 13. November 2021.
  123. Exhibition. In: ExpoIndonesia. Abgerufen am 9. Dezember 2021.
  124. a b Iran to participate at EXPO 2020 Dubai – Mehr News Agency. 2. Juli 2019. Archiviert vom Original am 15. August 2021. Abgerufen am 24. November 2020.
  125. a b c Islamic Republic of Iran Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 10. September 2021. Abgerufen am 10. September 2021.
  126. Iraq participates in the Dubai Expo 2020. Archiviert vom Original am 26. November 2020. Abgerufen am 24. November 2020.
  127. a b Iraq Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 7. September 2021. Abgerufen am 7. September 2021.
  128. Anjana Sankar: Expo 2020 Dubai: Iraq's free-flowing fishing net pavilion symbolises future opportunities (en) In: Khaleej Times. Abgerufen am 24. Oktober 2021.
  129. a b Ireland Pavilion | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 9. Juli 2021. Abgerufen am 3. Juli 2021.
  130. Israel confirms participation in Expo 2020 – Gulf Business. 28. April 2019. Archiviert vom Original am 28. November 2020. Abgerufen am 20. November 2020.
  131. a b Israel Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 6. September 2021. Abgerufen am 6. September 2021.
  132. Italy Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 6. September 2021. Abgerufen am 6. September 2021.
  133. Jamaica Pavilion | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 9. Juli 2021. Abgerufen am 3. Juli 2021.
  134. Jamaica pavilion creating a buzz at the Dubai Expo 2020. In: Our Today. 24. Oktober 2021. Abgerufen am 1. November 2021.
  135. a b Japan Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 6. September 2021. Abgerufen am 6. September 2021.
  136. Japan Pavilion exhibition (en) In: JAPAN PAVILION, EXPO 2020 DUBAI. Abgerufen am 3. Dezember 2021.
  137. Yemen Pavilion | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 28. Juni 2021. Abgerufen am 2. Juli 2021.
  138. a b JORDAN PAVILION AT EXPO DUBAI 2020 PROPOSAL | Bitar Consultants. Archiviert vom Original am 30. November 2020. Abgerufen am 24. November 2020.
  139. a b Jordan Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 6. September 2021. Abgerufen am 6. September 2021.
  140. Holy See Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 10. September 2021. Abgerufen am 10. September 2021.
  141. The Holy See Opens Pavilion at Expo 2020 (en) In: Apostolic Vicariate of Southern Arabia. Abgerufen am 20. Oktober 2021.
  142. Cabo Verde Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 6. September 2021. Abgerufen am 6. September 2021.
  143. Cambodia Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 4. September 2021. Abgerufen am 4. September 2021.
  144. Cameroon Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 6. September 2021. Abgerufen am 6. September 2021.
  145. a b c Canada Pavilion | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 5. Dezember 2020. Abgerufen am 20. November 2020.
  146. Ashleigh Stewart: Canada's modest offering at Expo 2020 hopes to sell people on more than just scenery. In: CBC News, 17. Oktober 2021. Abgerufen am 17. Dezember 2021. 
  147. Kazakhstan Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 6. September 2021. Abgerufen am 6. September 2021.
  148. Saniya Bulatkulova in International on 11 November 2021: More than 200,000 People Visited Kazakhstan Pavilion at the EXPO 2020 Dubai World Exhibition (en) In: The Astana Times. 11. November 2021. Abgerufen am 17. November 2021.
  149. Tyler Smith: The National Flag of Kazakhstan Flies Over Expo 2020 Dubai as Prime Minister Visits Pavilion (en-GB) In: The Fintech Times. 4. Dezember 2021. Abgerufen am 6. Dezember 2021.
  150. a b Qatar Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 4. September 2021. Abgerufen am 4. September 2021.
  151. Kenya Pavilion | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 27 June 2021. Abgerufen im 2 July 2021.
  152. Kyrgyzstan Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 6. September 2021. Abgerufen am 6. September 2021.
  153. Kiribati Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 10. September 2021. Abgerufen am 10. September 2021.
  154. Dubai South – Expo 2020 – Kosovo Pavilion – Details on ZAWYA MENA Edition (en) In: www.zawya.com. Archiviert vom Original am 6. September 2021. Abgerufen am 6. September 2021.
  155. Kosovo Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 10. September 2021. Abgerufen am 10. September 2021.
  156. Noticias en español de Dubai y Abu Dhabi (es) 23. März 2018. Archiviert vom Original am 25. November 2020. Abgerufen am 20. November 2020.
  157. a b Colombia Pavilion | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 9. Juli 2021. Abgerufen am 1. Juli 2021.
  158. Comoros Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 4. September 2021. Abgerufen am 4. September 2021.
  159. a b Republic of the Congo Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 5. September 2021. Abgerufen am 5. September 2021.
  160. a b Croatia Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 5. September 2021. Abgerufen am 5. September 2021.
  161. Kuwait Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 6. September 2021. Abgerufen am 6. September 2021.
  162. Sharon Benjamin: Watch: Kuwait Pavilion at Expo 2020 Dubai - a glimpse into the future of the country's youth. In: Gulf News, 26. September 2021. Abgerufen am 6. Dezember 2021. 
  163. Cuba Pavilion | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 24 June 2021. Abgerufen im 18 June 2021.
  164. Laos Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 7. September 2021. Abgerufen am 7. September 2021.
  165. a b Latvia Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 7. September 2021. Abgerufen am 7. September 2021.
  166. a b Lebanon Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 10. September 2021. Abgerufen am 10. September 2021.
  167. Anjana Sankar: Expo 2020 Dubai: Lebanon pavilion tells the story of a resilient country (en) In: Khaleej Times. Abgerufen am 5. Oktober 2021.
  168. Lesotho Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 10. September 2021. Abgerufen am 10. September 2021.
  169. Liberia Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 11. September 2021. Abgerufen am 11. September 2021.
  170. Libya Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 5. September 2021. Abgerufen am 5. September 2021.
  171. a b Lithuania Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 11. September 2021. Abgerufen am 11. September 2021.
  172. Lietuvos paviljonas Dubajuje bus statomas pagal "Baukas" projektą – Statybunaujienos.lt (lt) Archiviert vom Original am 9. Juni 2020. Abgerufen am 9. Juni 2020.
  173. Madagascar Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 11. September 2021. Abgerufen am 11. September 2021.
  174. a b c d e Opportunity District | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 27. November 2020. Abgerufen am 19. November 2020.
  175. a b The Malaysia Pavilion – MALAYSIA EXPO 2020 (en-US) In: Malaysia Expo 2020. Abgerufen am 10. November 2021.
  176. Maldives Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 11. September 2021. Abgerufen am 11. September 2021.
  177. a b Mali Pavilion | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 29. Juni 2021. Abgerufen am 2. Juli 2021.
  178. Malta Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 11. September 2021. Abgerufen am 11. September 2021.
  179. Malta's engaging pavilion at Dubai Expo 2020 nears completion | The Malta Business Weekly. In: Malta Business Weekly. 21. September 2021. Abgerufen am 26. Oktober 2021.
  180. Marshall Islands Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 11. September 2021. Abgerufen am 11. September 2021.
  181. a b Mauritania Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 11. September 2021. Abgerufen am 11. September 2021.
  182. EDB organised a Prize Giving Ceremony in context of the Expo 2020 Dubai to acknowledge budding Mauritian child artists | EDB MAURITIUS. Archiviert vom Original am 30. November 2020. Abgerufen am 23. November 2020.
  183. a b Mauritius Pavilion | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 27. Juni 2021. Abgerufen am 1. Juli 2021.
  184. a b Mexico Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 11. September 2021. Abgerufen am 11. September 2021.
  185. How 100 women in a Mexican town brought their home pavilion to life at Expo 2020 Dubai. In: The National. 7. Oktober 2021. Abgerufen am 17. November 2021.
  186. Micronesia Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 10. September 2021. Abgerufen am 11. September 2021.
  187. Moldova Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 16. Januar 2022. Abgerufen im 16 January 2022.
  188. a b Monaco Pavilion | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 26. Juli 2021. Abgerufen am 26. Juli 2021.
  189. Mongolia confirms participation in Dubai Expo 2020 – BaaghiTV English. 22. Januar 2020. Archiviert vom Original am 25. September 2020. Abgerufen am 23. November 2020.
  190. a b Mongolia Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 2. September 2021. Abgerufen am 2. September 2021.
  191. Mongolia is participating in the Dubai Expo 2020. In: Mongolian National Chamber Of Commerce And Industry, 8. Oktober 2021. Abgerufen am 20. Dezember 2021. 
  192. a b Lewis Lewis: Morocco's pavilion showcases an ancient alternative to concrete at Expo 2020 Dubai (en) In: CNN. 1. November 2021. Abgerufen am 6. November 2021.
  193. Trade volume between Mozambique and UAE reaches US$600 million – CTA | Club of Mozambique. Archiviert vom Original am 17. Juni 2020. Abgerufen am 23. November 2020.
  194. a b Mozambique Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 2. September 2021. Abgerufen am 2. September 2021.
  195. Namibia Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 2. September 2021. Abgerufen am 2. September 2021.
  196. Nauru Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 2. September 2021. Abgerufen am 2. September 2021.
  197. Nepal Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 3. September 2021. Abgerufen am 3. September 2021.
  198. New Zealand Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 3. September 2021. Abgerufen am 3. September 2021.
  199. a b Netherlands Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 3. September 2021. Abgerufen am 3. September 2021.
  200. a b Singapore, Netherlands marry nature and technology at Dubai Expo (en). In: Reuters, 7. Oktober 2021. Abgerufen am 8. Oktober 2021. 
  201. Nicaragua Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 3. September 2021. Abgerufen am 3. September 2021.
  202. Niger Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 3. September 2021. Abgerufen am 3. September 2021.
  203. Nigeria Pavilion | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 26 July 2021. Abgerufen am 26. Juli 2021.
  204. Mayowa Adegoke, Emmanuel Egobiambu: Despite Diplomatic Row With UAE, Nigeria Pavilion Open For Expo2020. In: Channels Television, 6. Oktober 2021. Abgerufen am 25. November 2021. 
  205. North Macedonia Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 3. September 2021. Abgerufen am 3. September 2021.
  206. a b c Norway Pavilion | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 28. November 2020. Abgerufen am 18. November 2020.
  207. Oman Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 8. September 2021. Abgerufen am 8. September 2021.
  208. a b c Austria Pavilion | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 5. Dezember 2020. Abgerufen am 17. November 2020.
  209. Timor-Leste Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 5. September 2021. Abgerufen am 5. September 2021.
  210. a b Pakistan Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 4. September 2021. Abgerufen im 2 October 2021.
  211. a b Expo-2020 Dubai: Pakistan pavilion to showcase 7,000-year-old civilisation | Expo 2020 Dubai – Gulf News. Archiviert vom Original am 13. November 2020. Abgerufen am 13. November 2020.
  212. Palau Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 3. September 2021. Abgerufen am 3. September 2021.
  213. a b Palestine Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 3. September 2021. Abgerufen am 3. September 2021.
  214. Panama Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 4. September 2021. Abgerufen am 4. September 2021.
  215. Papua New Guinea Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 4. September 2021. Abgerufen am 4. September 2021.
  216. Paraguay Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 4. September 2021. Abgerufen am 4. September 2021.
  217. Peru pavilion to showcase its rich biological and cultural diversity at Expo 2020 Dubai. In: The National. September 2021. Archiviert vom Original am 25. September 2021. Abgerufen am 25. September 2021.
  218. a b Peru Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 4. September 2021. Abgerufen am 4. September 2021.
  219. a b The Philippines Expo 2020 Dubai. Department of Trade and Industry. Abgerufen am 6. Oktober 2021.
  220. Joyce Ann Rocamora: Bangkóta pavilion exhibits Filipino identity at World Expo 2020 (en). 6. Oktober 2021. 
  221. Catalina Ricci S. Madarang: Filipinos' rich history retold through Bangkóta pavilion at World Expo 2020 in Dubai. In: Interaksyon, 6. Oktober 2021. 
  222. How PH pavilion became a hit at Expo 2020 Dubai (en-US) In: Inquirer Lifestyle. 9. Oktober 2021. Abgerufen am 10. November 2021.
  223. Polish Pavilion Winner of the World Expo Awards. Abgerufen am 19. März 2022.
  224. Polish Pavilion Winner of the World Expo Awards. Abgerufen am 19. März 2022.
  225. RZEWUSKI. Abgerufen am 12. April 2022 (englisch).
  226. Portugal Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 2 October 2021. Abgerufen im 2 October 2021.
  227. a b Romania Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Abgerufen am 27. Oktober 2021.
  228. Russia Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: Expo 2020 Dubai. Abgerufen am 11. Dezember 2021.
  229. Russia sets its sights high for pavilion | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 30. Dezember 2019. Abgerufen am 29. Januar 2020.
  230. Adam Whittaker: Christie lights up Russian Pavilion at Expo 2020 Dubai. In: Blooloop, 10. Dezember 2021. Abgerufen am 11. Dezember 2021. 
  231. Rwanda Pavilion | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 30. Juni 2021. Abgerufen am 2. Juli 2021.
  232. Saint Lucia Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 5. September 2021. Abgerufen am 5. September 2021.
  233. St. Vincent and the Grenadines Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 7. September 2021. Abgerufen am 7. September 2021.
  234. Zambia Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 31 August 2021. Abgerufen am 9. September 2021.
  235. Samoa Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 6. September 2021. Abgerufen am 6. September 2021.
  236. San Marino at the Expo 2020 Dubai: the Universal Exposition as an opportunity – Ministry of foreign affairs – Republic of San Marino. Archiviert vom Original am 15. August 2021. Abgerufen am 29. November 2020.
  237. San Marino Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 6. September 2021. Abgerufen am 6. September 2021.
  238. Sao Tome and Principe Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 6. September 2021. Abgerufen am 6. September 2021.
  239. KSA Expo 2020 – Join Us. Archiviert vom Original am 15. August 2021. Abgerufen am 29. November 2020.
  240. a b Saudi Arabia Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 7. September 2021. Abgerufen am 7. September 2021.
  241. a b c The pavilion. In: Expo 2020 Sweden. Abgerufen am 3. November 2021.
  242. Switzerland Pavilion | Expo 2020 Dubai. 30. Dezember 2019, abgerufen am 2. April 2022.
  243. Senegal Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 7. September 2021. Abgerufen am 7. September 2021.
  244. a b Serbia Pavilion | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 9. Juli 2021. Abgerufen am 3. Juli 2021.
  245. "PRED NAMA JE KRIZA NEZAMISLIVIH RAZMERA" Vučić na otvaranju srpskog biznis centra u Dubaiju: "Mi ćemo struje imati, samo je pitanje po kojoj ceni". blic.rs. Abgerufen am 2. Oktober 2021.
  246. Seychelles Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 7. September 2021. Abgerufen am 7. September 2021.
  247. Sierra Leone Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 7. September 2021. Abgerufen am 7. September 2021.
  248. Singapore Pavilion. In: Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 14. August 2021. Abgerufen am 13. August 2021.
  249. a b Slovakia Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 8. September 2021. Abgerufen am 8. September 2021.
  250. Podrobné informácie o Slovak Pavilion (en-US) In: Expo 2020 Dubai. Abgerufen am 17. Oktober 2021.
  251. a b Slovenia Pavilion | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 9. Juli 2021. Abgerufen am 3. Juli 2021.
  252. Arctur d.o.o: Pavilion (en) In: www.expo2020slovenia.si. Archiviert vom Original am 28. September 2021. Abgerufen am 28. September 2021.
  253. Pavilion (en) In: Slovenia on Expo 2020 Dubai. Abgerufen am 29. November 2021.
  254. Solomon Islands Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 8. September 2021. Abgerufen am 8. September 2021.
  255. Somalia Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 8. September 2021. Abgerufen am 8. September 2021.
  256. a b South Africa Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 29 August 2021. Abgerufen im 29 August 2021.
  257. Republic of Korea Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 6. September 2021. Abgerufen am 6. September 2021.
  258. moon hoon presents color-shifting korea pavilion at expo 2020 dubai (en) In: designboom | architecture & design magazine. 20. Oktober 2021. Abgerufen am 9. November 2021.
  259. South Sudan Pavilion | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 24. Juni 2021. Abgerufen am 18. Juni 2021.
  260. Spain Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 1. September 2021. Abgerufen am 7. September 2021.
  261. Watch: Spanish Expo pavilion to display model hyperloop vehicle. In: The National. 18. Juli 2021. Archiviert vom Original am 27. September 2021. Abgerufen am 27. September 2021.
  262. Discover «August Moon», the short film by Nacho Vigalondo for the Spain Pavilion - España Expo Dubai 2020 %. In: España Expo Dubai 2020. Abgerufen am 11. April 2022 (englisch).
  263. Sri Lanka Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Abgerufen am 3. Oktober 2021.
  264. Sudan Pavilion | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 5. Dezember 2020. Abgerufen am 20. November 2020.
  265. a b Syria Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 31 August 2021. Abgerufen am 8. September 2021.
  266. Syria Pavilion to showcase replica of the world's oldest alphabet at Expo 2020 | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 8. September 2021. Abgerufen am 8. September 2021.
  267. Tajikistan Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 29 August 2021. Abgerufen im 29 August 2021.
  268. Tanzania Pavilion | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 24. Juni 2021. Abgerufen am 19. Juni 2021.
  269. Thailand Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Abgerufen am 15. November 2021.
  270. Expo 2020 Dubai: The Thailand Pavilion is covered in a curtain of flowers (en) In: gulfnews.com. Abgerufen am 15. November 2021.
  271. Togo Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 5. September 2021. Abgerufen am 5. September 2021.
  272. a b Thematic District Pavilion
  273. a b Trinidad and Tobago Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 8. September 2021. Abgerufen am 8. September 2021.
  274. Chad Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 4. September 2021. Abgerufen am 4. September 2021.
  275. a b c Czech Republic Pavilion | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 7. Dezember 2020. Abgerufen am 18. November 2020.
  276. a b Tunisia Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 30 August 2021. Abgerufen im 30 August 2021.
  277. Turkey Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Abgerufen am 27. Oktober 2021.
  278. Turkmenistan Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 8. September 2021. Abgerufen am 8. September 2021.
  279. Turkmen President celebrates country's National Day at Expo 2020 Dubai. In: wam. Abgerufen am 11. Oktober 2021.
  280. Tuvalu Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 8. September 2021. Abgerufen am 8. September 2021.
  281. Uganda Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 31 August 2021. Abgerufen im 31 August 2021.
  282. The Ukrainian pavilion at the World Expo 2020 Dubai is open to visitors. In: The Odessa Journal, 4. Oktober 2021. Abgerufen am 27. November 2021. 
  283. Ukraine Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Abgerufen am 27. November 2021.
  284. Anjana Sankar: Expo 2020 Dubai: Ukraine pavilion to engage using art (en) In: Khaleej Times. Abgerufen am 27. November 2021.
  285. Style and internal context of Ukrainian pavilion. In: Expo 2020 - Smart Ukraine - connecting dots. Abgerufen am 27. November 2021.
  286. Ukrainian Workers at Dubai Expo 2020 Fear Return Home as Fighting Intensifies. 2. März 2022, abgerufen am 11. April 2022 (amerikanisches Englisch).
  287. Construction of Expo 2020 Dubai pavilions set to start in April. In: Arabian Business, 20. Januar 2018. Abgerufen am 7. Mai 2019.  „"Last month, the foundations of the futuristic falcon-inspired UAE pavilion were laid."“ 
  288. a b c UAE Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 8. September 2021. Abgerufen am 8. September 2021.
  289. Jacopo Prisco: UAE's stunning Expo pavilion is topped by 'falcon wings'. In: CNN, 7. Dezember 2021. Abgerufen am 25. Dezember 2021. 
  290. a b UK Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Abgerufen am 7. Oktober 2021.
  291. a b USA Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 9. September 2021. Abgerufen am 9. September 2021.
  292. a b Suzanne K. Mast: A star-studded U.S. pavilion for Dubai's Expo 2020 (en-US) In: ShareAmerica. 24. November 2020. Abgerufen am 9. Oktober 2021.
  293. Ancient Moon rock and Mars meteorite part of Expo 2020 Dubai's stunning space show. In: The National. 19. September 2021. Abgerufen am 9. Oktober 2021.
  294. a b Uruguay Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 9. September 2021. Abgerufen am 9. September 2021.
  295. a b Uzbekistan Pavilion | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 9. Juli 2021. Abgerufen am 2. Juli 2021.
  296. Vanuatu Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 1 October 2021. Abgerufen am 9. September 2021.
  297. a b c Venezuela Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 31 August 2021. Abgerufen im 31 August 2021.
  298. Pamela Martínez: Dubai Expo 2020: a Perfect Platform for Maduro's Propaganda. In: Caracas Chronicles, 4. November 2021. Abgerufen am 13. Dezember 2021. 
  299. Venezuela fills the Dubai Expo with light and color with a participatory mural. In: Today in 24 English. Abgerufen am 13. Dezember 2021. 
  300. a b ASEAN to participate in World Expo Dubai – ASEAN | ONE VISION ONE IDENTITY ONE COMMUNITY. Archiviert vom Original am 27. Februar 2021. Abgerufen am 20. November 2020.
  301. a b Vietnam Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 18. Februar 2022. Abgerufen am 24. März 2022.
  302. Vietnam Pavilion Opens At Expo 2020 Dubai. In: Vietnam National Administration of Tourism. Abgerufen am 14. Oktober 2021.
  303. Zimbabwe Pavilion | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 11 June 2021. Abgerufen im 13 April 2021.
  304. Zimbabwe Pavilion | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 6. Dezember 2020. Abgerufen am 20. November 2020.
  305. Central African Republic Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 4. September 2021. Abgerufen am 4. September 2021.
  306. Dubai South – Expo 2020 – Cyprus Pavilion – Details on ZAWYA MENA Edition (en) In: www.zawya.com. Archiviert vom Original am 10. Juni 2021. Abgerufen am 10. Juni 2021.
  307. Cyprus Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 6. September 2021. Abgerufen am 6. September 2021.
  308. a b c DP World Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 10 August 2021. Abgerufen am 9. September 2021.
  309. DEWA Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 29. September 2021. Abgerufen am 29. September 2021.
  310. a b Emirates Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 27 June 2021. Abgerufen am 9. September 2021.
  311. a b Get ready to 'reimagine energy' as ENOC completes its pavilion | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 1. Oktober 2021. Abgerufen am 7. Februar 2021.
  312. a b ENOC Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 27 June 2021. Abgerufen am 9. September 2021.
  313. a b c PepsiCo reveals refreshing take on Expo's subthemes | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 26. Juli 2021. Abgerufen am 26. Juli 2021.
  314. African Union Pavilion | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 11 June 2021. Abgerufen im 11 June 2021.
  315. Our Pavilion (en) In: African Union Pavilion at Expo 2020 Dubai. Abgerufen am 26. November 2021.
  316. League of Arab States Pavilion | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 11 June 2021. Abgerufen im 11 June 2021.
  317. ASEAN Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 1. September 2021. Abgerufen am 1. September 2021.
  318. a b Dubai Cares Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 11 June 2021. Abgerufen am 1. September 2021.
  319. Gulf Cooperation Council Pavilion | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 27. November 2020. Abgerufen am 19. November 2020.
  320. a b Organisation Pavilions | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 1. September 2021. Abgerufen am 1. September 2021.
  321. Investment Corporation of Dubai Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 2. September 2021. Abgerufen am 1. September 2021.
  322. Org. of Islamic Cooperation Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 19 August 2021. Abgerufen am 3. September 2021.
  323. a b United Arab Emirates University Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 31 August 2021. Abgerufen am 3. September 2021.
  324. a b World Expo Museum Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 1 October 2021. Abgerufen am 3. September 2021.
  325. a b c Alif – The Mobility Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 6. September 2021. Abgerufen am 24. September 2021.
  326. a b Baden-Württemberg Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 1. September 2021. Abgerufen am 20. September 2021.
  327. Pavillon (en-US) In: Baden-Württemberg Haus EXPO 2020 Dubai. Abgerufen am 8. Dezember 2021.
  328. Ramola Talwar Badam: Black Forest timber frames the only pavilion at Expo 2020 representing a region. In: The National, 9. Oktober 2021. Abgerufen am 7. Dezember 2021. 
  329. S. W. R. Aktuell, S. W. R. Aktuell: Baden-Württemberg-Pavillon auf der Expo in Dubai eröffnet. Abgerufen am 25. März 2022.
  330. The Good Place by Expo Live | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 27 June 2021. Abgerufen am 1. Juli 2021.
  331. Mahwash Ajaz: Expo 2020: Inside The Good Place Pavilion where ordinary people do extraordinary things (en) In: Khaleej Times. Abgerufen am 25. November 2021.
  332. a b Mission Possible – The Opportunity Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 30 June 2021. Abgerufen am 24. September 2021.
  333. a b Terra – The Sustainability Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Archiviert vom Original am 10 July 2021. Abgerufen am 24. September 2021.
  334. a b Vision Pavilion | Expo 2020 Dubai (en) In: www.expo2020dubai.com. Abgerufen am 8. Oktober 2021.
  335. Women's Pavilion | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 24. Juni 2021. Abgerufen am 18. Juni 2021.
  336. Adrian Smith + Gordon Gill Architecture. Abgerufen am 10. April 2022.
  337. Das Zentrum der EXPO 2020 - Das Al Wasl Plaza im Fokus - EXPOSEEUM - Das Expo-Museum an der Expo-Plaza. Abgerufen am 10. April 2022.
  338. Ein Portal in eine andere Welt | Expo 2020 Dubai. Abgerufen am 10. April 2022.
  339. Mascots | Expo 2020 Dubai. Archiviert vom Original am 30. Dezember 2019. Abgerufen am 3. November 2019.