Eurovision Young Musicians 2024

21. Eurovision Young Musicians in Bodø, Norwegen

Der 21. Eurovision Young Musicians soll am 17. August 2024 in Bodø stattfinden.

21. Eurovision Young Musicians
Datum 17. August 2024
Austragungsland Norwegen Norwegen
Austragungsort
Stormen Konserthuset Bodø
Austragender Fernsehsender NRK
Teilnehmende Länder 10 (Stand: 12. Januar 2024)
Zurückkehrende Teilnehmer Armenien Armenien
Schweiz Schweiz
Slowenien Slowenien
Zurückgezogene Teilnehmer Kroatien Kroatien
Frankreich EYM 2022unbekannt EYM 2026

Austragungsort Bearbeiten

Am 11. Juli 2023 gab die EBU bekannt das der Wettbewerb in Bodø in Norwegen stattfinden werde. Es ist dies die zweite Austragung in Norwegen nach 2000, als der Wettbewerb in Bergen stattfand.[1] Als Austragungsort wurde das Stormen Konserthuset bestimmt.

Teilnehmer Bearbeiten

Bisher haben zehn Länder (Stand 12. Januar 2024) ihre Teilnahme bestätigt. Slowenien kehrt zum Wettbewerb zurück, nachdem man zuletzt 2018 teilgenommen hatte. Auch die Schweiz wird 2024 wieder am Wettbewerb teilnehmen. Kroatien zog sich zurück und wird damit erstmals seit 2002 nicht am Wettbewerb teilnehmen. Hingegen wird Armenien zum ersten Mal seit 2012 wieder am Wettbewerb teilnehmen. Auch die Schweiz nimmt erstmals seit 2006 wieder teil. Am 12. Juli 2023 gab die EBU in einem Facebook-Posting bekannt das bis zu 10 Länder am Wettbewerb teilnehmen können. Damit wird erstmals die Teilnehmerzahl beim Wettbewerb beschränkt sein.[2] Die EBU begründete diesen Schritt als Maßnahme der Qualitätssicherung der Veranstaltung. Am 10. Januar 2024 wurde die maximale Anzahl der Teilnehmer auf 11 erhöht.[3]

 
  • Länder, die ihren Teilnehmer bereits ausgewählt haben
  • Länder, die ihre Teilnahme bestätigt haben
  • Länder, die in der Vergangenheit teilgenommen haben, jedoch nicht 2024
  • Land Sender Nationaler Vorentscheid
    Armenien  Armenien[4] ARMTV
    Belgien  Belgien[5] RTBF interne Auswahl[6]
    Deutschland  Deutschland[7] WDR/ARD
    Frankreich  Frankreich[8] France Télévisions
    Norwegen  Norwegen NRK Virtuos 2024[9]
    Osterreich  Österreich[10] ORF
    Schweden  Schweden[11] SVT Polstjärnepriset 2024[12]
    Schweiz  Schweiz[13] SRF
    Slowenien  Slowenien RTV SLO Nationaler Vorentscheid[14]
    Tschechien  Tschechien[15] ČT

    Finale Bearbeiten

    Das Finale soll am 17. August 2024 stattfinden.

    Land Interpret Instrument Musikstück
    Armenien  Armenien
    Belgien  Belgien
    Deutschland  Deutschland
    Frankreich  Frankreich
    Norwegen  Norwegen
    Osterreich  Österreich
    Schweden  Schweden[12] Hugo Svedberg Cello
    Schweiz  Schweiz
    Slowenien  Slowenien
    Tschechien  Tschechien

    Mögliche Teilnehmer Bearbeiten

    Um am Wettbewerb teilnehmen zu können, muss eine teilnehmende Rundfunkanstalt entweder Vollmitglied in der EBU sein oder als assoziiertes Mitglied eingeladen werden.

    EBU-Mitglieder Bearbeiten

    • Bosnien und Herzegowina  Bosnien und Herzegowina: Die bosnische Rundfunkanstalt BHRT steht seit 2016 aufgrund ausstehender Zahlungen unter Sanktionen der EBU und ist deshalb von deren Programmen, darunter auch dem Eurovision Young Musicians, ausgeschlossen. Der Grund des Geldmangels (die Schulden von BHRT beliefen zu Ende des Jahres 2021 auf etwa 32 Millionen Euro) liegt darin, dass RTRS seit 2017 seiner gesetzlichen Pflicht nicht nachkommt, 50 % des Rundfunkbeitrags in der Republika Srpska an BHRT zu überweisen.[16] Bosnien und Herzegowina nahm bisher nur 2012 am Wettbewerb teil.
    • Nordmazedonien  Nordmazedonien: Im September 2023 veröffentlichte MRT sein Budget für 2023/24, welches Positionen für eine Teilnahme am Eurovision Song Contest 2024 bzw. Junior Eurovision Song Contest 2024 enthält, jedoch keine Angaben zum Eurovision Young Musicians. Nordmazedonien nahm bisher nur 1994 am Wettbewerb teil. Nachdem Nordmazedonien seine Teilnahme am ESC 2024 aufgrund Feierlichkeiten zu 80 Jahre Radio bzw. 60 Jahren Fernsehen in Nordmazedonien abgesagt hat, erscheint eine Teilnahme beim EYM unwahrscheinlich.[17]
    • Schottland  Schottland: Schottland könnte am Wettbewerb teilnehmen, da das Vereinigte Königreich nicht am Wettbewerb teilnimmt. Dieses besitzt nämlich ein Vorrecht auf die Teilnahme am Wettbewerb.

    Inaktive EBU-Mitglieder Bearbeiten

    • Belarus  Belarus: Am 1. Juli 2021 beendete die EBU die Mitgliedschaft des belarussischen Staatsfernsehens BTRC. Da diese Suspendierung der Sender 2024 jedoch endet, ist eine Teilnahme des Landes möglich, sofern die Sperre durch die EBU nicht verlängert wird.[18]

    Nicht-EBU-Mitglieder Bearbeiten

    • Kosovo  Kosovo: Am 11. Mai 2023 gab der Vorsitzende von Radio Televizioni i Kosovës (RTK) bekannt, dass man weiterhin auf eine Mitgliedschaft in der EBU hinarbeite. Damit das Land zum Wettbewerb eingeladen wird bzw. eine EBU-Mitgliedschaft erhält, nimmt der Sender regelmäßig an EBU-Veranstaltungen teil.[19] Damit der Sender Mitglied in der EBU werden kann, müsste der Staat allerdings zunächst Mitglied der Vereinten Nationen und der Internationalen Fernmeldeunion werden,[20] was bislang am Widerstand des Sicherheitsratsmitglieds Russland scheitert.
    • Monaco  Monaco: Am 1. September 2023 nahm die neue öffentliche Rundfunkanstalt TVMonaco ihren Betrieb auf, die der EBU beitreten und an EBU-Veranstaltungen teilnehmen soll.[21] Der frühere monegassische Sender TMC, der nun zum französischen Privatfernsehen TF1 gehört, war zum Jahreswechsel 2022 aus der EBU ausgetreten.[22] Eine Teilnahme am Eurovision Young Musicians wäre möglich, sofern TVMonaco rechtzeitig in die EBU aufgenommen würde.

    Andere Länder Bearbeiten

    Folgende Länder haben sich noch nicht zu einer Teilnahme bzw. Nicht-Teilnahme geäußert. Schottland und Wales wären dann teilnahmeberechtigt, wenn das Vereinigte Königreich nicht teilnehmen würde, da dieses ein Vorrecht auf die Teilnahme besitzt.

    Teilnahmeländer 2022 Ehemalige Teilnahmeländer Teilnahmeberechtigte Länder

    Absagen Bearbeiten

    Absage und daher keine Rückkehr zum Wettbewerb Bearbeiten

    Land Grund und Bemerkung letztmalige Teilnahme
    Bulgarien  Bulgarien Am 13. Juli 2023 gab der bulgarische Fernsehsender BNT bekannt das man nicht zum Wettbewerb zurückkehren werde. Genauere Gründe hierfür wurden nicht genannt.[23] 2006
    Georgien  Georgien Am 3. Januar 2024 bestätigte der georgische Sender GPB das man 2024 nicht zum Wettbewerb zurückkehren werde. Genauere Gründe für diese Entscheidung wurden nicht genannt.[24] 2012
    Kroatien  Kroatien Am 30. November 2023 gab der kroatische Sender HRT bekannt das man 2024 nicht am Wettbewerb teilnehmen werde. Genauere Gründe wurden nicht genannt.[25] 2022
    Niederlande  Niederlande Am 14. November gab der niederländische Sender NTR bekannt das man nicht zum Wettbewerb zurückkehren werde.[26] Genauere Gründe hierfür wurden nicht genannt. 2014
    Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich Am 28. Dezember 2023 bestätigte die BBC das man auch 2024 nicht zum Wettbewerb zurückkehren werde.[27] Genauere Gründe für diese Entscheidung wurden nicht genannt. 2018

    Absage und daher kein Debüt beim Wettbewerb Bearbeiten

    Land Grund und Bemerkung
    Wales  Wales Am 30. Dezember 2023 gab der walisische Sender S4C bekannt das man nicht beim Wettbewerb debütieren werde. Genauerer Gründe wurden nicht genannt.[28]

    Kein EBU-Mitglied und daher keine Rückkehr zum Wettbewerb Bearbeiten

    Land Grund und Bemerkung letztmalige Teilnahme
    Russland  Russland Am 26. Februar 2022 traten die russischen Staatssender Rossija 1, WGTRK und Radio Dom Ostankino als Reaktion auf den Ausschluss vom Eurovision Song Contest 2022 ihrerseits aus der EBU aus.[29] Am 26. Mai 2022 wurden dann sämtliche russische Sender aus der EBU ausgeschlossen.[30] Eine Teilnahme am Wettbewerb ist deshalb ausgeschlossen. 2018

    Übertragung Bearbeiten

    Land Sender Zeit Kommentar
    Armenien  Armenien ARMTV
    Belgien  Belgien RTBF
    Deutschland  Deutschland WDR/ARD
    Frankreich  Frankreich France Télévisions
    Norwegen  Norwegen NRK
    Osterreich  Österreich ORF
    Schweden  Schweden SVT
    Schweiz  Schweiz
    Slowenien  Slowenien RTV SLO
    Tschechien  Tschechien ČT

    Weblinks Bearbeiten

    Einzelnachweise Bearbeiten

    1. Eurofestivales: Noruega será el país anfitrión de Eurovisión Jóvenes Músicos 2024. In: Eurofestivales. 11. Juli 2023, abgerufen am 11. Juli 2023.
    2. EBU on Facebook. 12. Juli 2023, abgerufen am 13. Juli 2023 (englisch).
    3. Eurofestivales: La UER aclara que 11 países es el máximo permitido para Eurovisión Jóvenes Músicos 2024. In: Eurofestivales. 10. Januar 2024, abgerufen am 11. Januar 2024.
    4. Anthony Granger: 🇦🇲 Armenia: Eurovision Young Musicians 2024 Selection Launched. In: Eurovoix. 29. Dezember 2023, abgerufen am 29. Dezember 2023 (britisches Englisch).
    5. Eurofestivales: Bélgica participará en Eurovisión Jóvenes Músicos 2024. In: Eurofestivales. 28. November 2023, abgerufen am 28. November 2023.
    6. Eurovision des jeunes musiciens classiques 2024 : participez à la sélection nationale pour représenter la Belgique ! Abgerufen am 19. Januar 2024 (französisch).
    7. Anthony Granger: 🇩🇪 Germany: Eurovision Young Musicians 2024 Participation Confirmed. In: Eurovoix. 29. November 2023, abgerufen am 29. November 2023 (britisches Englisch).
    8. Anthony Granger: 🇫🇷 France: Eurovision Young Musicians 2024 Participation Confirmed. In: Eurovoix. 16. November 2023, abgerufen am 16. November 2023 (britisches Englisch).
    9. Anthony Granger: 🇳🇴 Norway: Eurovision Young Musicians 2024 Selection Launched. In: Eurovoix. 1. November 2023, abgerufen am 3. November 2023 (britisches Englisch).
    10. Anthony Granger: 🇦🇹 Austria: ORF Confirms Participation in Eurovision Young Musicians 2024. In: Eurovoix. 1. Januar 2024, abgerufen am 1. Januar 2024 (britisches Englisch).
    11. Eurofestivales: Suecia participará en Eurovisión Jóvenes Músicos 2024. In: Eurofestivales. 25. Dezember 2023, abgerufen am 25. Dezember 2023.
    12. a b Neil Farren: 🇸🇪 Sweden: Hugo Svedberg to Eurovision Young Musicians 2024. In: Eurovoix. 10. Januar 2024, abgerufen am 10. Januar 2024 (britisches Englisch).
    13. Eurofestivales: Suiza: SRF confirma su participación en Eurovisión Jóvenes Músicos 2024. In: Eurofestivales. 10. Januar 2024, abgerufen am 12. Januar 2024.
    14. Eurofestivales: Eslovenia participará en Eurovisión Jóvenes Músicos 2024. In: Eurofestivales. 3. Juni 2023, abgerufen am 9. Juni 2023.
    15. Anthony Granger: 🇨🇿 Czechia: Confirm Eurovision Young Musicians 2024 Participation. In: Eurovoix. 7. November 2023, abgerufen am 7. November 2023 (britisches Englisch).
    16. Anthony Granger: 🇧🇦 Bosnia & Herzegovina: BHRT Remains Sanctioned by the EBU. In: Eurovoix. 13. November 2023, abgerufen am 17. November 2023 (britisches Englisch).
    17. James Stephenson: 🇲🇰 North Macedonia: MRT Explains Absence from Eurovision 2024. In: Eurovoix. 6. Dezember 2023, abgerufen am 7. Dezember 2023 (britisches Englisch).
    18. Belarus: EBU Suspends BTRC's Membership. In: Eurovoix. 1. Juli 2021, abgerufen am 14. Juli 2021 (englisch).
    19. Anthony Granger: Kosovo: RTK Continuing to Push for EBU Membership. In: Eurovoix. 11. Mai 2023, abgerufen am 13. Mai 2023 (englisch).
    20. Statuten der EBU, Artikel 3.3. (PDF) EBU, Dezember 2020, abgerufen am 17. Mai 2023 (englisch).
    21. Anthony Granger: Monaco: TVMONACO to Launch September 1, 2023. 15. April 2023, abgerufen am 15. April 2023 (englisch).
    22. European Broadcasting Union (EBU): Our Members. 2. Dezember 2021, abgerufen am 4. Oktober 2022 (englisch).
    23. BG Eurovision on Twitter. Abgerufen am 14. Juli 2023 (englisch).
    24. Laura Ibrayeva: 🇬🇪 Georgia: Will Not Compete in Eurovision Young Musicians 2024. In: Eurovoix. 3. Januar 2024, abgerufen am 3. Januar 2024 (britisches Englisch).
    25. Eurofestivales: Croacia se retira de Eurovisión Jóvenes Músicos 2024. In: Eurofestivales. 30. November 2023, abgerufen am 30. November 2023.
    26. Anthony Granger: 🇳🇱 Netherlands: NTR Will Not Participate in Eurovision Young Musicians 2024. In: Eurovoix. 14. November 2023, abgerufen am 14. November 2023 (britisches Englisch).
    27. Eurofestivales: Reino Unido: BBC no participará en Eurovisión Jóvenes Músicos 2024. In: Eurofestivales. 28. Dezember 2023, abgerufen am 28. Dezember 2023.
    28. Eurofestivales: Gales: S4C no participará en Eurovisión Jóvenes Músicos 2024. In: Eurofestivales. 30. Dezember 2023, abgerufen am 30. Dezember 2023.
    29. Anthony Granger: Russia: Channel One, VGTRK & Radio Dom Ostankino Leave the European Broadcasting Union. In: Eurovoix. 26. Februar 2022, abgerufen am 26. Februar 2022 (englisch).
    30. Fernando Nicolás Vidal: La UER hace efectiva la suspensión indefinida a sus miembros rusos. In: ESCplus España. 26. Mai 2022, archiviert vom Original (nicht mehr online verfügbar) am 26. Mai 2022; abgerufen am 28. Mai 2022 (spanisch).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.escplus.es