Finnland beim Eurovision Young Musicians

Dieser Artikel befasst sich mit der Geschichte Finnlands als Teilnehmer des Wettbewerbs Eurovision Young Musicians.

Bilanz

Flagge Finnlands
Übertragende Rundfunkanstalt
YLE
Erste Teilnahme
1984
Anzahl der Teilnahmen
20
Höchste Platzierung
2 (1984, 2000, 2008)

Regelmäßigkeiten der Teilnahme und Erfolge im Wettbewerb

Bearbeiten

Finnland nahm erstmals 1984 am Eurovision Young Musicians teil. Dabei erreichte der Pianist Olli Mustonen auf Anhieb den zweiten Platz. Diesen Erfolg konnte Finnland 2000 bzw. 2008 wiederholen.

2010 zog sich der zuständige Sender Yleisradio (YLE) ohne eine nähere Begründung vom Wettbewerb zurück. Zuletzt sagte man 2018 eine Teilnahme ab, ebenfalls ohne eine nähere Angabe von Gründen. Seitdem hat sich YLE nicht mehr zu einer Teilnahme geäußert.[1]

Finnland ist mit drei zweiten und einem dritten Platz das Land mit den meisten Platzierungen unter den ersten Drei, welches keinen Sieg erringen konnte.

Liste der Beiträge

Bearbeiten

Farblegende: – 1. Platz. – 2. Platz. – 3. Platz. – ausgeschieden im Halbfinale/in der Qualifikation. – keine Teilnahme/nicht qualifiziert.

Jahr Interpret Instrument Stücke Platz

Finale

Platz

Halbfinale

Nationale

Vorentscheidung

1982 Keine Teilnahme als eigenständige Nation1
1984 Olli Mustonen Klavier Concerto for piano and orchestra in G major by Maurice Ravel 2 / 7 Direkt für das Finale qualifiziert
1986 Jan-Erik Gustafsson Cello Variations on a Rococo Theme for Violoncello and Orchestra, op.33 by Pyotr Tchaikovsky 3 / 5 k. A. / 15
1988 Jan Söderblom Violine Concerto for violin and orchestra no.5 in A, KV 219 by Wolfgang Amadeus Mozart k. A. / 6 k. A. / 16
1990 Sharon Jaari Violine unbekannt Ausgeschieden k. A. / 18
1992 Helen Lindén Cello Concerto In E Minor For Cello And Orchestra, Op. 85 by Edward Elgar k. A / 8 k. A. / 18
1994 Pia Toivio Cello Roccoco Variations op. 33 part II, VI, VII by Pyotr Tchaikovsky k. A / 8 k. A. / 24
1996 Jussi Makkonen Cello unbekannt Ausgeschieden k. A. / 18
1998 Kalle Toivio Klavier Concerto for Piano and Orchestra, no. 2, 1st Mov. by Sergei Prokofiev k. A / 8 k. A. / 14
2000 Timo-Veikko Valve Cello Rondo for Cello and Orchestra, op. 94 by Anton Dvorak 2 / 8 k. A. / 18
2002 Jonathan Rautiola Saxophon unbekannt Ausgeschieden k. A. / 20
2004 Tuomas Lehto Cello unbekannt Ausgeschieden k. A. / 17
2006 Visa Sippola Klavier unbekannt Ausgeschieden k. A. / 18
2008 Roope Gröndahl Klavier Bagatelle G-Moll, Op. 119, No. 1 by Ludwig van Beethoven
Op. 1 Klaviersonate by Alban Berg
Toccata by Maurice Ravel
Klavierkonzert in b-Moll by Pjotr Iljitsch Tschaikowski
2 / 7 k. A / 8
2010
2012
2014
2016
2018
2020
2022
2024
Auf Teilnahme verzichtet
1 
1982 entsandten Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden einen gemeinsamen Teilnehmer, welcher unter norwegischer Flagge antrat.[2]

Einzelnachweise

Bearbeiten
  1. Anthony Granger: Finland: YLE Will Not Participate in Eurovision Young Musicians 2018. In: Eurovoix. 12. Januar 2018, abgerufen am 7. April 2024 (britisches Englisch).
  2. EBU: The Eurovision Young Musicians 1986 Official Booklet. In: issuu.com. 17. Juni 2014, abgerufen am 25. Juli 2019 (englisch).