Belaruskaja Tele-Radio Campanija

weißrussische Rundfunkgesellschaft

Belaruskaja Tele-Radio Campanija (kurz: weißrussisch Белтэлерадыёкампанія, russisch Белтелерадиокомпания, deutsch Belteleradiokampanija) ist die staatliche Rundfunkanstalt in Weißrussland. Sie vereint unter ihrem Dach den staatlichen Rundfunk und das staatliche Fernsehen und besteht in der heutigen Form seit August 1994.

Belteleradiokampanija (BTRK)
Белтэлерадыёкампанія (БРТК)

Logo
Rechtsform staatlich
Gründung August 1994
Sitz Minsk, Weißrussland
Branche Rundfunk, Fernsehen, Medien
Website www.tvr.by

Das Unternehmen stützt die Präsidentschaft Aljaksandr Lukaschenkas und vertreibt Ansichten der politischen Führung, zu der insbesondere Propaganda in Belarus zählt.

Die GesellschaftBearbeiten

Die Gesellschaft verwendet als Eigenbezeichnung, zum Beispiel bei Copyrightvermerken, meist die Abkürzung Belteleradiokampanija häufig in der russischen Schreibweise. In der Langform heißt sie weißrussisch Нацыянальная дзяржаўная тэлерадыёкампанія Рэспублікі Беларусь, Transliteration Nazyjanalnaja dsjarschaunaja teleradyjokampanija Respubliki Belarus, russisch Национальная государственная телерадиокомпания Республики Беларусь (НГТРК), deutsch Nationale Staatliche Fernseh- und Rundfunkgesellschaft der Republik Belarus.

Verwaltung der Gesellschaft und Sitz des Fernsehens befinden sich in Minsk in der Makajonok-Straße (uliza Makajonka; ул. Макаенка, 9, Минск, 220114)[1] unweit des Parks Tscheljuskinzew. Der Rundfunk sitzt im Wesentlichen an der Krasnaja-Straße (uliza Krasnaja, ул. Красная, 4, Минск, 220114)[2] unweit des früheren Fernsehzentrums am Fuße Minsker Fernsehturms im Zentrum der Stadt. Lediglich Radius FM hat seinen Sitz an einem anderen Standort in der Nähe des Kultur-Instituts.

Zudem bestehen in Mogiljow, Gomel, Witebsk, Grodno und Brest Belteleradiokampanija nachgeordnete Rundfunk- und Fernsehgesellschaften, die eigene regionale Rundfunk- und Fernsehprogramme veranstalten.

GeschichteBearbeiten

In ihren Ursprüngen geht die Belteleradiokampanija auf die Anfänge des Hörfunks 1925 und des Fernsehens 1956 in Weißrussland zurück. So ist das Rundfunkprogramm 1. Kanal ein Nachfolger des ersten weißrussischen Rundfunksenders, der am 15. November 1925 um 18.30 Uhr Ortszeit in Minsk seinen Sendebetrieb aufnahm[3]. Das Fernsehprogramm Belarus 1 geht seinerseits auf den ersten weißrussischen Fernsehsender zurückt, der am 1. Januar 1956 als Weißrussisches Fernsehen («Белорусское телевидение») auf Sendung ging[4].

Seit Januar 1993 war der Vorgänger von Belteleradiokampanija, Gosteleradio Mitglied der Europäischen Rundfunkunion (EBU). In dessen Rechtsnachfolge hat Belteleradiokampanija diese Mitgliedschaft übernommen und führt sie bis heute fort.

Am 17. August 2020 gab es Proteste und Streiks gegen den Präsidenten infolge der Präsidentschaftswahl in Weißrussland 2020. Das Staatsfernsehen Belarus 1 wurde hierbei ebenfalls bestreikt, zeigte zunächst ein leeres Studio und später Wiederholungen älterer Programme.[5]

ProgrammeBearbeiten

Die Belteleradiokampanija veranstaltet fünf landesweite Fernsehprogramme, ein internationales Satellitenprogramm und mehrere regionale Fernsehprogramme und sowie fünf landesweite Rundfunkprogramme. Gesendet wird in weißrussischer, überwiegend aber in russischer Sprache.

FernsehenBearbeiten

  • Belarus 1: erstes landesweites Hauptprogramm mit Schwerpunkt Unterhaltung und Information
  • Belarus 2: zweites landesweites Hauptprogramm mit Schwerpunkt Familie und Unterhaltung für ein eher jüngeres Publikum
  • Belarus 3: landesweiter Kultur- und Dokumentationskanal
  • Belarus 4: gemeinsame Marke der Regionalprogramme aus Mogiljow, Gomel, Witebsk, Grodno und Brest
  • Belarus 5: Sportkanal
  • Belarus 24: Satellitenkanal mit Schwerpunkt Information über Weißrussland
  • NTV-Belarus: Gemeinschaftsprojekt von Belteleradiokampanija und dem russischen NTW

Hinzu kommt Belarus 5 Internet der über das Internet empfangen werden kann und sich vor allem aufgrund lizenzrechtlicher Vorgaben vom eigentlichen Belarus 5 unterscheidet.

HörfunkBearbeiten

  • 1. Kanal
  • Radio „Belarus“
  • Kanal „Kultur“
  • Radio „Stalica“ (Radio „Hauptstadt“)
  • Radius FM

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten