Eisschnelllauf-Sprintweltmeisterschaft 2010

Logo ISU Sprint WM 2010

Die 41. Eisschnelllauf-Sprintweltmeisterschaft wurde am 16. und 17. Januar 2010 im japanischen Obihiro im Meiji Hokkaido-Tokachi Oval ausgetragen. Die Eishalle war bereits Austragungsort der Eisschnelllauf-Juniorenweltmeisterschaften 1990. Aufgrund persönlicher Olympiavorbereitungen waren die Titelverteidiger Shani Davis und Wang Beixing, sowie viele weitere Weltklasseläufer, in diesem Jahr nicht am Start.

Die Sieger bei den Männern und Frauen kamen in diesem Jahr beide aus Südkorea. Das letzte Mal das beide Gewinner aus einem Land kamen war 2004, als die Niederländer Erben Wennemars und Marianne Timmer siegreich waren. Lee Sang-hwa gewann ihren ersten WM-Titel und überhaupt die erste Goldmedaille einer Südkoreanerin bei Sprintweltmeisterschaften. Lee Kyu-hyeok gewann hingegen nach 2007 und 2008 schon seinen dritten Titel bei einer Sprint-WM.

WettbewerbBearbeiten

  • 67 Sportler aus 18 Nationen kamen, um unter sich den Sprintweltmeister zu ermitteln
Teilnehmende Nationen
Argentinien  Argentinien
Australien  Australien
Kanada  Kanada
China Volksrepublik  Volksrepublik China
Finnland  Finnland
Frankreich  Frankreich
Deutschland  Deutschland
Italien  Italien
Japan  Japan
Kasachstan  Kasachstan
Korea Sud  Südkorea
Niederlande  Niederlande
Norwegen  Norwegen
Polen  Polen
Rumänien  Rumänien
Russland  Russland
Ukraine  Ukraine
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten

Bei der Sprintweltmeisterschaft geht es über die 500 und 1.000 m Distanz, jeweils an zwei Tagen. Wenn ein Sportler am ersten Tag auf der Innenbahn startet, so startet er am zweiten Tag auf der Außenbahn. Die 24 besten Frauen und Männer nach drei Strecken qualifizieren sich für die vierte Strecke.

FrauenBearbeiten

EndstandBearbeiten

  • Zeigt die zwölf erfolgreichsten Sportlerinnen der Sprint-WM
Rang Name 1. Lauf
500 Meter/Pkt.
1. Lauf
1.000 Meter
Pkt. 2. Lauf
500 Meter/Pkt.
2. Lauf
1.000 Meter
Pkt. Gesamt-
pkt.
1 Korea Sud  Lee Sang-hwa 38,19 (1) 1:17,78 (4) 38,890 38,37 (2) 1:18,26 (6) 39,130 154,580
2 Japan  Sayuri Yoshii 38,74 (3) 1:17,26 (1) 38,630 38,92 (6) 1:17,08 (1) 38,540 154,830
3 Deutschland  Jenny Wolf 38,31 (2) 1:18,32 (8) 39,160 38,24 (1) 1:18,80 (13) 39,400 155,110
4 Japan  Nao Kodaira 38,75 (4) 1:17,64 (3) 38,820 39,11 (8) 1:17,99 (3) 38,995 155,675
5 Russland  Jekaterina Malyschewa 39,02 (7) 1:18,31 (7) 39,155 39,49 (15) 1:17,50 (2) 38,750 156,415
6 China Volksrepublik  Yu Jing 38,84 (5) 1:18,67 (13) 39,335 39,18 (10) 1:18,38 (8) 39,190 156,5451
7 China Volksrepublik  Jin Peiyu 39,15 (10) 1:18,37 (9) 39,185 38,94 (7) 1:18,54 (9) 39,270 156,5451
8 Russland  Olga Fatkulina 39,20 (11) 1:18,40 (10) 39,200 39,15 (9) 1:18,20 (4) 39,100 156,650
9 Japan  Tomomi Okazaki 38,99 (6) 1:19,31 (18) 39,655 38,88 (5) 1:18,82 (14) 39,410 156,935
10 Japan  Shihomi Shin’ya 39,02 (7) 1:18,47 (11) 39,235 39,31 (11) 1:19,02 (15) 39,510 157,075
11 Russland  Julija Nemaja 39,08 (9) 1:19,90 (24) 39,950 38,79 (4) 1:18,55 (10) 39,275 157,095
12 China Volksrepublik  Zhang Shuang 39,54 (17) 1:19,08 (16) 39,540 38,68 (3) 1:19,37 (18) 39,685 157,445

1Im Falle von Punktgleichheit entscheidet die Zeit der letzten Strecke über die Platzierung.

1. Lauf 500 MeterBearbeiten

 
Sprint-Weltmeisterin 2010 –
Lee Sang-hwa
Platz Name Land Zeit/Pkt.
1 Lee Sang-hwa Korea Sud  Südkorea 38,19
2 Jenny Wolf Deutschland  Deutschland 38,31
3 Sayuri Yoshii Japan  Japan 38,74
4 Nao Kodaira Japan  Japan 38,75
5 Yu Jing China Volksrepublik  Volksrepublik China 38,84
6 Tomomi Okazaki Japan  Japan 38,99
7 Shihomi Shin’ya
Jekaterina Malyschewa
Japan  Japan
Russland  Russland
39,02
9 Julija Nemaja Russland  Russland 39,08
10 Jin Peiyu China Volksrepublik  Volksrepublik China 39,15
19 Judith Hesse Deutschland  Deutschland 39,65
22 Heike Hartmann Deutschland  Deutschland 39,80

1. Lauf 1.000 MeterBearbeiten

Platz Name Land Zeit Punkte
1 Sayuri Yoshii Japan  Japan 1:17,26 38,630
2 Monique Angermüller Deutschland  Deutschland 1:17,59 38,795
3 Nao Kodaira Japan  Japan 1:17,64 38,820
4 Lee Sang-hwa Korea Sud  Südkorea 1:17,78 38,890
5 Lotte van Beek Niederlande  Niederlande 1:17,83 38,915
6 Sophie Nijman Niederlande  Niederlande 1:18,11 39,055
7 Jekaterina Malyschewa Russland  Russland 1:18,31 39,155
8 Jenny Wolf Deutschland  Deutschland 1:18,32 39,160
9 Jin Peiyu China Volksrepublik  Volksrepublik China 1:18,37 39,185
10 Olga Fatkulina Russland  Russland 1:18,40 39,200
17 Heike Hartmann Deutschland  Deutschland 1:19,18 39,590
21 Judith Hesse Deutschland  Deutschland 1:19,66 39,830

2. Lauf 500 MeterBearbeiten

Platz Name Land Zeit/Pkt.
1 Jenny Wolf Deutschland  Deutschland 38,24
2 Lee Sang-hwa Korea Sud  Südkorea 38,37
3 Zhang Shuang China Volksrepublik  Volksrepublik China 38,68
4 Julija Nemaja Russland  Russland 38,79
5 Tomomi Okazaki Japan  Japan 38,88
6 Sayuri Yoshii Japan  Japan 38,92
7 Jin Peiyu China Volksrepublik  Volksrepublik China 38,94
8 Nao Kodaira Japan  Japan 39,11
9 Olga Fatkulina Russland  Russland 39,15
10 Yu Jing China Volksrepublik  Volksrepublik China 39,18
14 Monique Angermüller Deutschland  Deutschland 39,46
22 Heike Hartmann Deutschland  Deutschland 40,01

2. Lauf 1.000 MeterBearbeiten

Platz Name Land Zeit Punkte
1 Sayuri Yoshii Japan  Japan 1:17,08 38,540
2 Jekaterina Malyschewa Russland  Russland 1:17,50 38,750
3 Nao Kodaira Japan  Japan 1:17,99 38,995
4 Olga Fatkulina Russland  Russland 1:18,20 39,100
5 Lotte van Beek Niederlande  Niederlande 1:18,24 39,120
6 Lee Sang-hwa Korea Sud  Südkorea 1:18,26 39,130
7 Sophie Nijman Niederlande  Niederlande 1:18,36 39,180
8 Yu Jing China Volksrepublik  Volksrepublik China 1:18,38 39,190
9 Jin Peiyu China Volksrepublik  Volksrepublik China 1:18,54 39,270
10 Chiara Simionato
Julija Nemaja
Italien  Italien
Russland  Russland
1:18,55 39,275
13 Jenny Wolf Deutschland  Deutschland 1:18,80 39,400
21 Heike Hartmann Deutschland  Deutschland 1:19,84 39,920

MännerBearbeiten

EndstandBearbeiten

  • Zeigt die zwölf erfolgreichsten Sportler der Sprint-WM
Rang Name 1. Lauf
500 Meter/Pkt.
1. Lauf
1.000 Meter
Pkt. 2. Lauf
500 Meter/Pkt.
2. Lauf
1.000 Meter
Pkt. Gesamt-
pkt.
1 Korea Sud  Lee Kyu-hyeok 35,22 (3) 1:09,44 (1) 34,720 35,17 (2) 1:09,60 (1) 34,800 139,910
2 Korea Sud  Lee Kang-seok 35,15 (2) 1:10,85 (8) 35,425 35,11 (1) 1:10,39 (4) 35,195 140,880
3 Japan  Keiichirō Nagashima 35,01 (1) 1:10,99 (9) 35,495 35,19 (3) 1:10,73 (8) 35,365 141,060
4 Niederlande  Ronald Mulder 35,24 (4) 1:10,48 (5) 35,240 35,55 (6) 1:10,36 (3) 35,180 141,210
5 Russland  Dmitri Lobkow 35,50 (7) 1:10,23 (4) 35,115 35,56 (8) 1:10,57 (6) 35,285 141,460
6 Finnland  Mika Poutala 35,26 (5) 1:11,04 (11) 35,520 35,32 (4) 1:10,84 (10) 35,420 141,520
7 Niederlande  Beorn Nijenhuis 35,66 (10) 1:09,73 (2) 34,865 35,74 (13) 1:10,56 (5) 35,280 141,545
8 Niederlande  Lars Elgersma 35,75 (14) 1:10,81 (7) 35,405 35,70 (12) 1:09,73 (2) 34,865 141,720
9 Japan  Tadashi Obara 35,44 (6) 1:11,46 (14) 35,730 35,57 (9) 1:10,64 (7) 35,320 142,060
10 Japan  Ryohei Haga 35,68 (12) 1:11,01 (10) 35,505 35,61 (10) 1:12,13 (21) 36,065 142,860
11 Polen  Maciej Ustynowicz 35,71 (13) 1:11,95 (19) 35,975 35,68 (11) 1:11,06 (11) 35,530 142,895
12 Russland  Alexei Jessin 35,97 (20) 1:11,04 (11) 35,520 36,11 (20) 1:10,82 (9) 35,410 143,010

1. Lauf 500 MeterBearbeiten

 
Sprint-Weltmeister 2010 –
Lee Kyu-hyeok
Platz Name Land Zeit/Pkt.
1 Keiichirō Nagashima Japan  Japan 35,01
2 Lee Kang-seok Korea Sud  Südkorea 35,15
3 Lee Kyu-hyeok Korea Sud  Südkorea 35,22
4 Ronald Mulder Niederlande  Niederlande 35,24
5 Mika Poutala Finnland  Finnland 35,26
6 Tadashi Obara Japan  Japan 35,44
7 Dmitri Lobkow Russland  Russland 35,50
8 Zhang Zhongqi China Volksrepublik  Volksrepublik China 35,52
9 Parker Vance Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 35,62
10 Nico Ihle
Beorn Nijenhuis
Deutschland  Deutschland
Niederlande  Niederlande
35,66
14 Samuel Schwarz Deutschland  Deutschland 35,75

1. Lauf 1.000 MeterBearbeiten

Platz Name Land Zeit Punkte
1 Lee Kyu-hyeok Korea Sud  Südkorea 1:09,44 34,720
2 Beorn Nijenhuis Niederlande  Niederlande 1:09,73 34,865
3 Samuel Schwarz Deutschland  Deutschland 1:10,20 35,100
4 Dmitri Lobkow Russland  Russland 1:10,23 35,115
5 Ronald Mulder Niederlande  Niederlande 1:10,48 35,240
6 Christoffer Fagerli Rukke Norwegen  Norwegen 1:10,62 35,310
7 Lars Elgersma Niederlande  Niederlande 1:10,81 35,405
8 Lee Kang-seok Korea Sud  Südkorea 1:10,85 35,425
9 Keiichirō Nagashima Japan  Japan 1:10,99 35,495
10 Ryohei Haga Japan  Japan 1:11,01 35,505
15 Nico Ihle Deutschland  Deutschland 1:11,47 35,735
21 Jörg Dallmann Deutschland  Deutschland 1:12,06 36,030

2. Lauf 500 MeterBearbeiten

Platz Name Land Zeit/Pkt.
1 Lee Kang-seok Korea Sud  Südkorea 35,11
2 Lee Kyu-hyeok Korea Sud  Südkorea 35,17
3 Keiichirō Nagashima Japan  Japan 35,19
4 Mika Poutala Finnland  Finnland 35,32
5 Yu Fengtong China Volksrepublik  Volksrepublik China 35,41
6 Zhang Zhongqi
Ronald Mulder
China Volksrepublik  Volksrepublik China
Niederlande  Niederlande
35,55
8 Dmitri Lobkow Russland  Russland 35,56
9 Tadashi Obara Japan  Japan 35,57
10 Ryohei Haga Japan  Japan 35,61
14 Samuel Schwarz Deutschland  Deutschland 35,78
16 Nico Ihle Deutschland  Deutschland 35,88

2. Lauf 1.000 MeterBearbeiten

Platz Name Land Zeit Punkte
1 Lee Kyu-hyeok Korea Sud  Südkorea 1:09,60 34,800
2 Lars Elgersma Niederlande  Niederlande 1:09,73 34,865
3 Ronald Mulder Niederlande  Niederlande 1:10,36 35,180
4 Lee Kang-seok Korea Sud  Südkorea 1:10,39 35,195
5 Beorn Nijenhuis Niederlande  Niederlande 1:10,56 35,280
6 Dmitri Lobkow Russland  Russland 1:10,57 35,285
7 Tadashi Obara Japan  Japan 1:10,64 35,320
8 Keiichirō Nagashima Japan  Japan 1:10,73 35,365
9 Alexei Jessin Russland  Russland 1:10,82 35,410
10 Mika Poutala Finnland  Finnland 1:10,84 35,420
15 Nico Ihle Deutschland  Deutschland 1:11,51 35,755
18 Jörg Dallmann Deutschland  Deutschland 1:12,01 36,005
24 Samuel Schwarz Deutschland  Deutschland 1:13,74 36,870

WeblinksBearbeiten