David Neres

brasilianischer Fußballspieler

David Neres Campos (* 3. März 1997 in São Paulo) ist ein brasilianischer Fußballnationalspieler. Seit 2017 spielt er für Ajax Amsterdam.

David Neres
David Neres 2017.jpg
David Neres (2017)
Personalia
Geburtstag 3. März 1997
Geburtsort São PauloBrasilien
Größe 175 cm
Position Sturm
Junioren
Jahre Station
2007–2016 FC São Paulo
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2016–2017 FC São Paulo 8 0(3)
2017 Jong Ajax 5 0(3)
2017– Ajax Amsterdam 99 (34)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2017 Brasilien U20 9 0(0)
2019– Brasilien 7 0(1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 5. April 2021

2 Stand: 10. September 2019

WerdegangBearbeiten

VereinskarriereBearbeiten

FC São PauloBearbeiten

Neres wurde in São Paulo geboren und begann im Alter von zehn Jahren in der Jugend des FC São Paulo Fußball zu spielen.[1] Nach seiner Teilnahme mit dem Verein an der Copa Libertadores Sub-20 2016 fiel er infolge einer im Februar 2016 erlittenen Schulterverletzung monatelang aus. Im August 2016 wurde Neres von Trainer Ricardo Gomes in die erste Mannschaft des FC São Paulo berufen. Sein Mannschaftsdebüt und gleichzeitiges Debüt in der Série A gab Neres am 17. Oktober 2016 beim 2:1-Sieg über Fluminense, wo er in der 55. Minute für Robson eingewechselt wurde.[2] Am 22. Oktober schoss Neres beim 2:0-Sieg über Ponte Preta sein erstes Tor.[3]

Ajax AmsterdamBearbeiten

Ende Januar 2017 wurde David Neres von Ajax Amsterdam für eine Ablösesumme in Höhe von 12 Millionen Euro verpflichtet, was damit der zweitteuerste Transfer der Vereinsgeschichte war. Neres erhielt einen Fünf-Jahres-Vertrag bis 2021.[4][5] Mit dem niederländischen Rekordmeister erreichte er das Finale in der UEFA Europa League, welches die Amsterdamer mit 0:2 gegen Manchester United verloren. Auf dem Weg ins Finale kam er in den Hinspielen gegen den FC Kopenhagen im Achtelfinale, gegen den FC Schalke 04 im Viertelfinale und gegen Olympique Lyon im Halbfinale als Einwechselspieler zum Einsatz. Im Endspiel in der Friends Arena im Stockholmer Vorort Solna war er erneut Einwechselspieler. In der Liga tat sich Neres anfänglich schwer und kam zwischenzeitlich sogar in der zweiten Mannschaft zum Einsatz, erkämpfte sich in der Folgezeit allerdings in der ersten Mannschaft einen Stammplatz, verpasste allerdings um einen Punkt die Meisterschaft, wo Ajax dem Erzrivalen Feyenoord Rotterdam den Vortritt lassen musste. In der folgenden Saison konnte Ajax international nicht an die Erfolge aus der vergangenen Saison anknüpfen und schied in der dritten Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League gegen den OGC Nizza aus, in den Play-offs zur UEFA Europa League bedeutete der norwegische Vertreter Rosenborg BK Endstation. National hatte Ajax seit 2014 die Meisterschaft nicht gewonnen, auch in der Saison 2017/18 reichte es lediglich zum Vizemeistertitel. David Neres hatte allerdings zwischenzeitlich nach anfänglichen Problemen – zu Beginn der Saison war er ein Pendler zwischen der Startelf und er Ersatzbank und spielte auch einmal für die zweite Mannschaft – den Durchbruch geschafft. Dabei gelangen ihm in 32 Punktspieleinsätzen 14 Tore und hatte zudem 13 weitere Treffer vorbereitet. Übertroffen wurde diese Saison von der folgenden Spielzeit, als Ajax Amsterdam national das Double aus Meisterschaft und Pokal holte und in der UEFA Champions League das Halbfinale erreichte, nachdem man Titelverteidiger Real Madrid, welches zuvor die letzten drei Ausgaben gewann, und Juventus Turin, die zuvor in der Sommerpause Cristiano Ronaldo verpflichtet hatten, ausschalten konnte. Im Halbfinale traf Ajax Amsterdam auf Tottenham Hotspur und gewann das Hinspiel im Londoner Tottenham Hotspur Stadium mit 1:0, im Rückspiel in der heimischen Johan-Cruijff-Arena führte Ajax mit 2:0, verlor allerdings durch ein Tor in der Nachspielzeit mit 2:3 und verpasste somit denkbar knapp den Finaleinzug. Dabei kam David Neres in nahezu jedem Spiel zum Einsatz, das Halbfinalrückspiel gegen Tottenham Hotspur verlasste er aufgrund einer Knieblessur. Auch in der Liga gehörte er, sofern er von Verletzungen verschont blieb, zur Stammelf. In der folgenden Sommerpause verließen mit Frenkie de Jong und Matthijs de Ligt zwei Stützen die Amsterdamer, David Neres blieb bei Ajax. Freilich konnte der Verein international nicht an den Erfolg aus der vorangegangenen Saison anknüpfen: Zwar erreichte Ajax zwar die Gruppenphase, schied allerdings als Dritter aus, nachdem man das entscheidende letzte Gruppenspiel gegen den FC Valencia mit 0:1 verlor, und in der folgenden Zwischenrunde in der Europa League musste der niederländische Rekordmeister gegen den FC Getafe die Segel streichen. Die Titel in der Meisterschaft und im Pokal konnten nicht verteidigt werden, da die Saison aufgrund der COVID-19-Pandemie abgebrochen wurde. Den Großteil der Saison verpasste David Neres aufgrund einer Knieverletzung.

NationalmannschaftBearbeiten

Neres bestritt im Jahr 2017 neun Spiele für die brasilianische U20-Nationalmannschaft.

Anfang März 2019 wurde Neres das erste Mal von Nationaltrainer Tite in den Kader der A-Auswahl für die Freundschaftsspiele Ende März gegen Panama und Tschechien berufen.[6] Im Spiel gegen die Auswahl von Tschechien am 26. März 2019 erhielt Neres seinen ersten Einsatz für den A-Kader. In dem Spiel wurde er in der 63. Minute für Richarlison eingewechselt.[7] Neres wurde im Mai 2019 von Nationaltrainer Tite in den Kader für die Copa América 2019 im eigenen Land nominiert.[8] Im Zuge eines Vorbereitungsspiels gegen die Auswahl von Honduras, erzielte er in der 56. Minute mit dem Treffer zum 5:0-Zwischenstand sein erstes Tor für die Nationalmannschaft.[9] Das Turnier konnte Neres mit der Mannschaft gewinnen. Dabei stand er in den beiden ersten Gruppenspielen in der Startelf (kein Tor). In den restlichen vier Spielen war er ohne Einsatz auf der Reservebank.

ErfolgeBearbeiten

Ajax Amsterdam

Nationalmannschaft

WeblinksBearbeiten

Commons: David Neres – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. David Neres: nove dos 19 anos de idade dedicados ao Tricolor, auf saopaulofc.net, vom 19. Oktober 2016 (portugiesisch). Abgerufen am 26. Mai 2017.
  2. Spielbericht: Fluminense – São Paulo, auf globoesporte.globo.com, vom 17. Oktober 2017 (portugiesisch). Abgerufen am 25. Mai 2017.
  3. Spielbericht: São Paulo – Ponte Preta, auf globoesporte.globo.com, vom 22. Oktober 2017 (portugiesisch). Abgerufen am 25. Mai 2017.
  4. Ajax schnappt sich David Neres, auf spox.com, vom 1. Februar 2017. Abgerufen am 25. Mai 2017.
  5. São Paulo aceita oferta do Ajax, e David Neres vira a 3ª maior venda do clube, auf espn.uol.com.br, vom 30. Januar 2017 (portugiesisch). Abgerufen am 26. Mai 2017.
  6. David Neres está convocado para a Seleção Brasileira, Bericht auf cbf.com.br vom 8. März 2019, abgerufen am 13. März 2019 (portugiesisch)
  7. Erstes A-Länderspiel, Spielbericht auf scoresway.com, abgerufen am 27. März 2019
  8. Seleção Brasileira: convocados por Tite para a Copa América 2019 (pt) In: Confederaçao Brasileira de Futbol. Confederação Brasileira de Futebol. 17. Mai 2019. Abgerufen am 17. Mai 2019.
  9. Erstes Länderspieltor, Spielbericht auf scoresway.com, abgerufen am 10. Juni 2019