Hauptmenü öffnen

Die deutsche Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest 1999 in Jerusalem (Israel) fand am 21. Februar 1999 unter dem Titel Countdown Grand Prix 1999 in der Bremer Stadthalle statt. Der Norddeutsche Rundfunk organisierte die Veranstaltung, Axel Bulthaupt und Sandra Studer moderierten.

Countdown Grand Prix 1999
Deutschland beim Eurovision Song Contest
Daten zur Vorentscheidung
Land DeutschlandDeutschland Deutschland
Ort ÖVB-Arena-2824.jpg
Bremen, Stadthalle
Datum 12. März 1999
Uhrzeit 20:15 Uhr (MEZ)
Dauer ca. 91 Minuten
Teilnehmerzahl 11
Abstimmung 100 % Televoting
Pausenfüller Noa: One Becomes Two; Giora Feidman: Gedalya's Dance
Moderation
Axel Bulthaupt & Sandra Studer

Teilnehmer & ErgebnisBearbeiten

Platz Startnr. Interpret Lied
Musik (M) und Text (T)
Sprache Zuschauerstimmen
(Televoting)
01. 07 Corinna May Hör den Kindern einfach zu
M/T: Frank Zumbroich
Deutsch 32,6 %
02. 05 Sürpriz Reise nach Jerusalem (Kudüs’e seyahat)
M: Ralph Siegel; T: Bernd Meinunger
Deutsch, Türkisch, Englisch, Hebräisch 16,2 %
03. 11 Cathrin Together We’re Strong
M: Hermann Weindorf; T: Peter Bischof-Fallenstein
Englisch 15,9 %
04. 01 Jeanette Biedermann Das tut unheimlich weh
M: Andreas Bärtels, Rick Rossi; T: Kristina Bach
Deutsch 12,2 %
05. 06 Elvin Heaven
M/T: Andreas Linse, Eric Brodka
Englisch 06,1 %
06. 09 Michael von der Heide Bye Bye Bar
M: Thomas Fessler, Jeannot Steck, Micha Lewinsky; T: Micha Lewinsky
Deutsch, Englisch
07. 04 Megasüß Ich habe meine Tage
M/T: Windsor Robinson, Jürgen Magdziak, C. Funke
Deutsch
08. 02 Carol Bee Lover Boy
M: Candy de Rouge; T: Candy de Rouge, Carol Bee
Englisch
09. 03 Patrick Lindner Ein bisschen Sonne, ein bisschen Regen
M: Alfons Weindorf; T: Bernd Meinunger
Deutsch
010. 10 Wind Lost in Love
M: Norbert Beyerl; T: Werner Schüler
Deutsch mit englischem Titel
011. 08 Naima Itzy Bitzy Spider
M/T: Oliver Göddecke, Alexander Seidl, Robert Parr
Englisch

Disqualifikation des SiegertitelsBearbeiten

Wenige Tage nach der Vorentscheidung stellte sich heraus, dass Hör den Kindern einfach zu bereits 1997 in englischer Sprache veröffentlicht worden war. Der Titel wurde daraufhin disqualifiziert. Für Corinna May rückten Sürpriz nach.

Abschneiden des deutschen Beitrags im FinaleBearbeiten

Beim Eurovision Song Contest 1999 in Jerusalem belegten Sürpriz den dritten Platz. Dies war die beste deutsche Platzierung zwischen 1994 und 2010.

WeblinksBearbeiten