Hauptmenü öffnen

Die deutsche Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest 1975 fand unter dem Titel Ein Lied für Stockholm statt.

Ein Lied für Stockholm
Deutschland beim Eurovision Song Contest
Daten zur Vorentscheidung
Land DeutschlandDeutschland Deutschland
Ausstrahlender
Sender
Altes-ARD Logo.svg
Produzierender
Sender
Ehemaliges Logo HR.svg
Ort Frankfurt am Main
Datum 3. Februar 1975
Uhrzeit 20:15 Uhr (MEZ)
Teilnehmerzahl 15
Zahl der Beiträge 15
Moderation
Karin Tietze-Ludwig

FormatBearbeiten

Wie in den Vorjahren beauftragte der damalige Programmdirektor des Hessischen Rundfunks Hans-Otto Grünefeld die Plattenfirmen geeignete Interpreten und Lieder für den deutschen Vorentscheid einzureichen. Insgesamt traten 15 Interpreten mit ihren Titeln an.

In diesem Jahr wurden die Beiträge von den Interpreten live gesungen. Durch die Sendung führte die als Lottofee bekannt gewordene Moderatorin Karin Tietze-Ludwig, die bereits den Vorentscheid Ein Lied für Edinburgh 1972 für den hr moderierte.

Eine aus 36 Personen bestehende Jury stimmte über den Siegertitel ab. Deren Mitglieder kamen aus den 9 folgenden Städten der damaligen Bundesrepublik:

Jeder einzelnen der 9 Städtejurys gehörten, mit einem Journalisten, einem Musiker, einem musikinteressierten Laien und einem Fernseh-Unterhaltungschef, jeweils genau 4 Personen an. Jedes Jurymitglied konnte jedem Titel bis zu 5 Punkte als Höchstwertung vergeben. Aus der Addition der zugeteilten Punkte ergab sich jeweils die Gesamtsumme. Aus Zeitgründen wurden die Ergebnisse von Einzelwertungen im Detail nicht bekannt gegeben, sondern nur die von jedem Titel erreichte Gesamtpunktzahl veröffentlicht. Der Sieger wurde eine Stunde nach der Beendigung des Vorentscheids bekannt gegeben.

TeilnehmerBearbeiten

Dieser Vorentscheid gilt unter ESC-Fans als der am besten besetzte Vorentscheid Deutschlands.

Unter den Teilnehmern fanden sich die jungen Sängerinnen Maggie Mae (Die total verrückte Zeit), und Marianne Rosenberg (Er gehört zu mir), die mit diesem Lied später die Charts stürmte.

Die gebürtige Französin Séverine mit Dreh dich im Kreisel der Zeit war bereits für Monaco Siegerin des Eurovision Song Contest 1971 in Dublin.

Mary Roos (Eine Liebe ist wie ein Lied) vertrat Deutschland beim Eurovision Song Contest 1972 in Edinburgh und erreichte damals mit Nur die Liebe läßt uns leben den dritten Platz.

Katja Ebstein (Ich liebe dich) vertrat Deutschland beim Eurovision Song Contest 1970 in Amsterdam (Wunder gibt es immer wieder) und beim Eurovision Song Contest 1971 in Dublin (Diese Welt). Sie erreichte damals jeweils den dritten Platz.

Auch bekannte Schlagerstars waren Teilnehmer, Jürgen Marcus mit Ein Lied zieht hinaus in die Welt und Peggy March mit Alles geht vorüber.

Der österreichische Sänger, Musiker, Komponist und Buchautor Peter Horton trat mit dem Lied Am Fuß der Leiter an.

Norbert Daum vom Duo „Jokers“ trat ab 1979 insgesamt siebenmal beim Eurovision Song Contest als Dirigent an, von denen er fünfmal den deutschen Beitrag dirigierte.[1]

PlatzierungenBearbeiten

Platz Startnr. Interpret Lied
Musik (M) und Text (T)
Punkte
01. 06 Joy Fleming Ein Lied kann eine Brücke sein
M: Rainer Pietsch; T: Michael Holm
134
02. 02 Peggy March Alles geht vorüber
M: Ralph Siegel; T: Kurt Hertha
128
03. 09 Mary Roos Eine Liebe ist wie ein Lied
M: Hans Blum; T: Ingetraut Blum
115
03. 13 Love Generation Hör’ wieder Radio
M: Peter Schirmann; T: Gisela Kieler
115
05. 14 Katja Ebstein Ich liebe dich
M: Christian Bruhn; T: Michael Kunze
110
06. 15 Shuky & Aviva Du und ich und zwei Träume
M: Rainer Maria Erhardt; T: Jean Frankfurter
108
07. 05 Séverine Dreh dich im Kreisel der Zeit
M: Peter Orloff; T: Elisabeth Bertram
094
07 Maggie Mae Die total verrückte Zeit
M: Henry Mayer; T: Georg Buschor
094
09. 12 Jürgen Marcus Ein Lied zieht hinaus in die Welt
M: Jack White; T: Fred Jay
090
10. 01 Marianne Rosenberg Er gehört zu mir
M: Joachim Heider; T: Christian Heilburg
086
11. 03 Peter Horton Am Fuß der Leiter
M: Günther Ress; T: Miriam Frances
079
12. 04. Jokers San Francisco Symphonie
M: Peter Martin; T: Werner Schüler
057
13. 08 Werner W. Becker Heut’ bin ich arm, heut’ bin ich reich
M: Klaus Munro; T: Werner W. Becker
054
14. 10 Ricci Hohlt Du
M: Chris Juwens; T: Joachim Relin
038
15. 11 Ricky Gordon Sonja
M: Rudi Edelmann; T: Angie Richter
037

TriviaBearbeiten

Während der Livesendung gab es vor dem Beitrag von Ricci Hohlt einen kurzzeitigen Stromausfall von ca. 30 Sekunden.

Joy Flemings Beitrag Ein Lied kann eine Brücke sein erreichte in Stockholm nur den 17. Platz, trotzdem zählt es unter Fans zu den besten und beliebtesten deutschen ESC-Songs.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bas Tukker: And the conductor is: Norbert Daum. andtheconductoris.eu, abgerufen am 14. März 2018.