Châtres-sur-Cher

französische Gemeinde

Châtres-sur-Cher ist eine französische Gemeinde mit 1.103 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) im Département Loir-et-Cher in der Region Centre-Val de Loire. Sie gehört zum Arrondissement Romorantin-Lanthenay und zum Kanton Selles-sur-Cher (bis 2015: Kanton Mennetou-sur-Cher). Die Einwohner werden Castrais genannt.

Châtres-sur-Cher
Wappen von Châtres-sur-Cher
Châtres-sur-Cher (Frankreich)
Châtres-sur-Cher
Staat Frankreich
Region Centre-Val de Loire
Département (Nr.) Loir-et-Cher (41)
Arrondissement Romorantin-Lanthenay
Kanton Selles-sur-Cher
Gemeindeverband Romorantinais et du Monestois
Koordinaten 47° 16′ N, 1° 54′ OKoordinaten: 47° 16′ N, 1° 54′ O
Höhe 87–157 m
Fläche 35,23 km²
Einwohner 1.103 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 31 Einw./km²
Postleitzahl 41320
INSEE-Code

GeographieBearbeiten

Châtres-sur-Cher liegt etwa zwölf Kilometer westnordwestlich von Vierzon am Cher. Umgeben wird Châtres-sur-Cher von den Nachbargemeinden Selles-Saint-Denis im Norden und Nordwesten, La Ferté-Imbault im Norden und Nordosten, Theillay im Osten, Thénioux im Süden, Maray im Südwesten, Mennetou-sur-Cher im Westen sowie Langon-sur-Cher im Westen und Nordwesten.

Durch die Gemeinde führen die Autoroute A85 und die frühere Route nationale 76.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2017
1144 1059 1009 1110 1074 1129 1069 1097
Quellen: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Kirche Saint-Martin
  • Kirche Saint-Martin aus dem 13. Jahrhundert
  • Schloss Douy aus dem 18. Jahrhundert

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Châtres-sur-Cher – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien