Millançay

französische Gemeinde

Millançay ist eine französische Gemeinde mit 739 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) im Département Loir-et-Cher in der Region Centre-Val de Loire; sie gehört zum Arrondissement Romorantin-Lanthenay und zum Kanton Romorantin-Lanthenay (bis 2015: Kanton Romorantin-Lanthenay-Nord).

Millançay
Millançay (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Centre-Val de Loire
Département (Nr.) Loir-et-Cher (41)
Arrondissement Romorantin-Lanthenay
Kanton Romorantin-Lanthenay
Gemeindeverband Sologne des Étangs
Koordinaten 47° 27′ N, 1° 46′ OKoordinaten: 47° 27′ N, 1° 46′ O
Höhe 90–127 m
Fläche 61,69 km²
Einwohner 739 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 12 Einw./km²
Postleitzahl 41200
INSEE-Code

GeographieBearbeiten

Millançay liegt etwa 28 Kilometer ostsüdöstlich von Blois und etwa 52 Kilometer südsüdwestlich von Orléans am Bonne Heure in der Landschaft Sologne. Umgeben wird Millançay von den Nachbargemeinden Neung-sur-Beuvron im Norden, Marcilly-en-Gault im Osten, Loreux im Südosten, Villeherviers im Süden, Romorantin-Lanthenay im Süden und Südwesten, Veilleins im Westen sowie Vernou-en-Sologne im Nordwesten.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2017
Einwohner 856 743 606 669 629 667 759 788
Quellen: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Aignan aus dem 13. Jahrhundert
 
Kirche Saint-Aignan

WeblinksBearbeiten

Commons: Millançay – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien