Hauptmenü öffnen

COSAFA Senior Challenge 2013

14. Ausspielung der COSAFA Cup
COSAFA Senior Challenge 2013
2013 COSAFA Senior Challenge
COSAFA-Cup Logo2013.png
Anzahl Nationen 13
Afrikameister SambiaSambia Sambia (4. Titel)
Austragungsort SambiaSambia Sambia
Endspiel SimbabweSimbabwe Simbabwe 1:2 SambiaSambia Sambia
Spiele 20
Tore 56 (⌀: 2,8 pro Spiel)

Die COSAFA Senior Challenge 2013 fand vom 6. bis 20. Juli 2013 in Sambia statt.[1] Es ist nach der Absage der COSAFA Senior Challenge 2010 und den aufgrund finanzieller Probleme nicht durchgeführten Turnieren 2011 und 2012, die erste Ausrichtung seit 2009.

13 Mannschaften aus dem südafrikanischen Raum (sowie andere mit Gastspielrecht) spielten um den Titel des „Meisters des südlichen Afrika“.

Das Turnier war mit einer Million Südafrikanische Rand dotiert.[2]

Vorrunde/QualifikationBearbeiten

Die Nationalmannschaften der Komoren und Madagaskar haben sich nicht für das Turnier eingeschrieben. Stattdessen wurden die Kenianische Fußballnationalmannschaft und die Tansanische Fußballnationalmannschaft als Gastmannschaften eingeladen.[3][4]

Am 17. Mai 2013 hat Tansania die Teilnahme abgesagt.[5] Am 20. Mai wurde bekannt, dass die Äquatorialguineische Fußballnationalmannschaft die Mannschaft aus Tansania ersetzen wird.[6] Am 24. Juni 2013 hat Äquatorialguinea die Teilnahme aufgrund finanzieller Probleme ebenfalls abgesagt.[7]

TeilnehmerBearbeiten

Die sechs Mannschaften mit der höchsten Position in der FIFA-Weltrangliste hatten sich automatisch für die Viertelfinale-Phase qualifiziert. Die anderen Teilnehmer mussten in einer Gruppenphase antreten.

Land FIFA-Platz
Sambia  Sambia 45
Sudafrika  Südafrika 62
Angola  Angola 94
Simbabwe  Simbabwe 101
Mosambik  Mosambik 106
Malawi  Malawi 109
Kenia  Kenia 122
Botswana  Botswana 122
Namibia  Namibia 125
Lesotho  Lesotho 156
Swasiland  Swasiland 183
Mauritius  Mauritius 189
Seychellen  Seychellen 199

EndrundeBearbeiten

AustragungsorteBearbeiten

Spielorte
Stadt Stadion Kapazität
Lusaka Nkoloma-Stadion 5.500
Ndola Levy Mwanawasa Stadium 44.000
Kitwe Arthur-Davies-Stadion 15.500
Kitwe Nkana-Stadion 10.000

GruppenphaseBearbeiten

Gruppe ABearbeiten

Die Spiele der Gruppe A fanden zwischen dem 6. und 10. Juli in Lusaka, mit Ausnahme eines Spiels in Kitwe, statt.

6. Juli 2013 - 14:30 Uhr Äquatorialguinea  Äquatorialguinea Mauritius  Mauritius Äquatorialguinea zurückgezogen
6. Juli 2013 - 14:30 Uhr Mauritius  Mauritius Namibia  Namibia 1:2 (0:2)
8. Juli 2013 - 14:30 Uhr Namibia  Namibia Seychellen  Seychellen 4:2 (2:2)
8. Juli 2013 - 17:00 Uhr Äquatorialguinea  Äquatorialguinea Seychellen  Seychellen Äquatorialguinea zurückgezogen
10. Juli 2013 - 15:00 Uhr Äquatorialguinea  Äquatorialguinea Namibia  Namibia Äquatorialguinea zurückgezogen
10. Juli 2013 - 15:00 Uhr in Kitwe Mauritius  Mauritius Seychellen  Seychellen 4:0 (3:0)
Rang Land Spiele S U N Tore Punkte
1. Namibia  Namibia 2 2 0 0 6:3 6
2. Mauritius  Mauritius 2 1 0 1 5:2 3
3. Seychellen  Seychellen 2 0 0 2 2:8 0
X. Äquatorialguinea  Äquatorialguinea

Gruppe BBearbeiten

Die Spiele der Gruppe B fanden zwischen dem 7. und 11. Juli in Kitwe, mit Ausnahme eines Spiels, statt.

7. Juli 2013 - 13:00 Uhr Kenia  Kenia Lesotho  Lesotho 2:2 (0:1)
7. Juli 2013 - 15:30 Uhr Botswana  Botswana Swasiland  Swasiland 0:0
9. Juli 2013 - 13:00 Uhr Lesotho  Lesotho Botswana  Botswana 3:3 (0:1)
9. Juli 2013 - 15:30 Uhr Kenia  Kenia Swasiland  Swasiland 2:0 (1:0)
11. Juli 2013 - 15:00 Uhr in Lusaka Kenia  Kenia Botswana  Botswana 1:2 (0:1)
11. Juli 2013 - 15:00 Uhr Lesotho  Lesotho Swasiland  Swasiland 2:0 (2:0)
Rang Land Spiele S U N Tore Punkte
1. Lesotho  Lesotho 3 1 2 0 7:5 5
2. Botswana  Botswana 3 1 2 0 5:4 5
3. Kenia  Kenia 3 1 1 1 5:4 4
4. Swasiland  Swasiland 3 0 1 2 0:4 1

FinalrundeBearbeiten

In den Partien der Finalrunde wurde im K.-o.-System gespielt. Stand es nach der regulären Spielzeit von 90 Minuten unentschieden, kam es zur Verlängerung von zweimal 15 Minuten und, falls nach Ende der Verlängerung immer noch kein Sieger feststeht, zum Elfmeterschießen (verwandelte Elfmeter in Klammern). Zusätzlich fanden Spiele zwischen den Verlierern der Viertelfinalspiele statt.

Viertelfinale Halbfinale Finale
                   
13. Juli in Lusaka        
  Simbabwe  Simbabwe   1 (3)
17. Juli in Ndola
  Malawi  Malawi   1 (1)  
 Simbabwe  Simbabwe   2
14. Juli in Kitwe
    Lesotho  Lesotho  1  
  Angola  Angola   1 (3)
20. Juli in Ndola
  Lesotho  Lesotho   1 (5)  
 Simbabwe  Simbabwe   0
13. Juli in Lusaka
    Sambia  Sambia   2
  Sudafrika  Südafrika   2
17. Juli in Ndola
  Namibia  Namibia   1  
  Sudafrika  Südafrika  0 (3) Spiel um Platz drei
14. Juli in Kitwe
    Sambia  Sambia  0 (5)  
  Sambia  Sambia   3  Lesotho  Lesotho   1
  Mosambik  Mosambik   1    Sudafrika  Südafrika   2
20. Juli in Ndola

VerliererrundeBearbeiten

Siegerspiel:

EndplatzierungenBearbeiten

  1. Sambia  Sambia
  2. Simbabwe  Simbabwe
  3. Sudafrika  Südafrika
  4. Lesotho  Lesotho
  5. Mosambik  Mosambik
  6. Angola  Angola
  7. Malawi  Malawi und Namibia  Namibia

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Zambia to host COSAFA Senior Challenge. MTNfootba.com, 14. Dezember 2012 (Memento des Originals vom 19. Dezember 2012 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mtnfootball.com abgerufen am 20. Mai 2013
  2. R1 million prize money for Cosafa Cup. Namibia Sport, 24. Mai 2013@1@2Vorlage:Toter Link/namibiasport.com.na (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. abgerufen am 25. Mai 2013
  3. FKF confirms Kenya's participation in 2013 COSAFA Cup. Michezo Afrika, 22. April 2013 abgerufen am 20. Mai 2013
  4. Stars invited for 2013 COSAFA Cup. Dailynews, 25. April 2013 (Memento des Originals vom 13. Mai 2013 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.dailynews.co.tz abgerufen am 20. Mai 2013
  5. Tanzania pull out of COSAFA. Supersport.com, 17. Mai 2013 abgerufen am 20. Mai 2013
  6. Namibia to play Equatorial Guinea at COSAFA Cup. Namibia Football Association, 20. Mai 2013 abgerufen am 21. Mai 2013
  7. Equatorial Guinea withdraw from Cosafa Cup. KickOff.com, 24. Juni 2013 abgerufen am 28. Juni 2013