Bernabé Zapata Miralles

spanischer Tennisspieler

Bernabé Zapata Miralles (* 12. Januar 1997 in Valencia) ist ein spanischer Tennisspieler.

Bernabé Zapata Miralles Tennisspieler
Bernabé Zapata Miralles
Zapata Miralles 2022 beim Monte Carlo Masters
Nation: Spanien Spanien
Geburtstag: 12. Januar 1997
Größe: 183 cm
Gewicht: 83 kg
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Carlos Navarro
Preisgeld: 760.023 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 9:20
Höchste Platzierung: 110 (2. August 2021)
Aktuelle Platzierung: 133
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 0:6
Höchste Platzierung: 503 (4. Februar 2019)
Aktuelle Platzierung: 1553
Letzte Aktualisierung der Infobox:
16. Mai 2022
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

KarriereBearbeiten

Zapata Miralles begann mit sechs Jahren das Tennis. Er spielte in seiner Zeit als Junior nur wenige Turniere auf der ITF Junior Tour und erreichte dort mit Platz 156 seine beste Platzierung in der Junior-Weltrangliste. Die US Open 2015 waren das einzige Junior-Grand-Slam-Turnier, welches er spielte. Hier verlor er aber jeweils im Einzel und Doppel früh.

Bei den Profis spielte Zapata Miralles ab 2013 auf der drittklassigen ITF Future Tour. Hier gewann er 2015 seine ersten drei Titel, davon zwei im Einzel. 2016 gewann er drei Einzeltitel, sodass er erstmals in den Top 400 stand. Im Oktober spielte er in Casablanca zudem sein erstes Turnier auf der höher dotierten ATP Challenger Tour, wo er nach erfolgreicher Qualifikation sogleich das Viertelfinale erreichte. Das Jahr beendete er auf Rang 407 der Weltrangliste. 2017 kam er wiederum zu drei Future-Titeln, die ihn zusammen mit einigen gewonnenen Matches bei Challengers in der Weltrangliste auf Platz 300 abschließen ließen.

2018 ging der Spanier dank seines verbesserten Rankings hauptsächlich bei Challengers an den Start. Gleich zu Beginn des Jahres erreichte er in Bangkok sein erstes Halbfinale auf diesem Niveau, das gegen Marcel Granollers verloren ging. Nach einigen frühen Niederlagen schaffte Zapata Miralles im Mai in Genf im fünften Anlauf die Qualifikation zu einem Event der ATP World Tour. Dort überstand er mit einem glatten Sieg gegen Florian Mayer die Auftakthürde und verlor im Achtelfinale gegen Andreas Seppi. Mit Platz 224 erreicht er im Juli 2019 seine bislang höchste Notierung in der Weltrangliste. Im Oktober 2019 erreichte er beim ATP Challenger Hamburg sein erstes Finale auf der Challenger Tour, welches er gegen Botic van de Zandschulp mit 3:6, 7:5, 1:6 verlor.

ErfolgeBearbeiten

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250
ATP Challenger Tour (3)

EinzelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 6. September 2020 Italien  Cordenons Sand Spanien  Carlos Alcaraz 6:2, 4:6, 6:2
2. 15. Mai 2021 Deutschland  Heilbronn Sand Kolumbien  Daniel Elahi Galán 6:3, 6:4
3. 1. August 2021 Polen  Posen Sand Tschechien  Jiří Lehečka 6:3, 6:2

WeblinksBearbeiten

Commons: Bernabé Zapata – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien