Baur Karosserie- und Fahrzeugbau

ehemaliger Automobilhersteller

Die Baur Karosserie- und Fahrzeugbau GmbH war ein Karosseriebauunternehmen mit Sitz in Stuttgart.

Baur Karosserie- und Fahrzeugbau GmbH
Rechtsform Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Gründung 1910
Sitz Stuttgart, Deutschland
Branche Karosseriebauunternehmen, Automobilhersteller

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Baur wurde im Jahr 1910 im Stuttgarter Stadtteil Berg gegründet und blieb bis zur Insolvenz Ende 1998 in Familienbesitz. Der größte Teil der Firma wurde 1999 von der IVM Automotive übernommen, die wiederum seit 2007 zum schwedischen Semcon-Konzern gehört. Aus den Mitarbeitern der Konstruktionsabteilung ging das von einem früheren Baur-Entwicklungsleiter gegründete Unternehmen in2p hervor.

Baur und BMWBearbeiten

Bekanntheit erlangte Baur durch Umbauten von BMW-Fahrzeugen. Diese wurden teils für den offiziellen Verkauf durch BMW-Händler produziert (z. B. 3er-Reihe, E21). Bereits zuvor bot Baur schon nachträgliche Umbauten von Fahrzeugen der BMW 02-Baureihe an. Die folgenden drei Generationen der 3er-Reihe baute Baur ebenfalls nachträglich zum so genannten Topcabriolet (BAUR TC) um.

Diese Baur-Umbauten der 3er-BMW sind im Gegensatz zu den ab 1985 parallel angebotenen Werkscabriolets von BMW keine Voll-Cabriolets, denn die Fensterrahmen bleiben erhalten und es gibt einen Überrollbügel. Über dem Fahrer- und Beifahrersitz befindet sich ein stabiles Dachelement, das platzsparend in einer Halterung im Kofferraum verstaut werden kann. Der hintere Teil des Daches ist ein klassisches Faltverdeck mit Kunststoffscheibe (beim E21/TC1 und E30/TC2) oder Glasscheibe (beim E36/TC4). Das zweigeteilte Dach des Baur TC ermöglichte mehrere Varianten des offenen Fahrens, unter anderem mit offenem Targadach oder als Landaulet.

Sonstige Autos mit Baur-KarosserieBearbeiten

Weitere Fahrzeuge, die bei Baur produziert wurden, sind der DKW 1000 Sp, der Opel Kadett Aero, und der Bitter CD. Im Februar 2002 stellte die Firma zudem das G-Cabrio XL auf dem Automobil-Salon in Genf vor. Es basiert auf dem G-Klasse Cabrio von Mercedes-Benz, unterscheidet sich aber in vielem von diesem Wagen, z. B. in der Länge.

GalerieBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Karosserie Baur – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien