Hauptmenü öffnen

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen aus Berlin-Charlottenburg begann 1961 mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Wax bzw. Wax-Alfa. 1962 endete die Produktion.

FahrzeugeBearbeiten

Das Unternehmen stellte Sportwagen her. Basis war die Bodengruppe der Alfa Romeo Giulietta, die um 10 cm gekürzt wurde. Darauf wurde eine Karosserie aus Kunststoff montiert. Die Wagen wurden in den Karosserieformen Coupé und Cabriolet angeboten. Einige Fahrzeuge wurden auch bei Autorennen eingesetzt, z. B. durch Herbert Schultze und Wilhelm Heckel bei einem Rennen auf der AVUS.

Außerdem stellte das Unternehmen einige Kunststoffkarosserien nach Entwürfen von Luigi Colani her.

LiteraturBearbeiten