Hauptmenü öffnen

PCS (Automarke)

ehemaliger Automobilhersteller
PCS Buggy

PCS war eine deutsche Automarke. Unter diesem Markennamen stellten verschiedene Unternehmen Buggies her. Die Konstruktion stammte von J. Wirth.[1] Die Fahrzeuge waren sowohl als Bausatz als auch als Komplettfahrzeug erhältlich.[2]

UnternehmenBearbeiten

Das Unternehmen J. Wirth war am Igginger Weg 14 in Leinzell ansässig und vertrieb im Modelljahr 1981 die Modelle von PCS.[1] Im Modelljahr 1982 wird Poly Car Stanulla mit der Adresse Am Mühlberg 4 in Wehrheim als Hersteller genannt.[2] In den Modelljahren von 1983 bis 1986 fertigte Günter Siegel vom Autohaus Siegel an der Othestraße 30 in Bergneustadt die Fahrzeuge.[3][4][5][6] Im Modelljahr 1987 war das Autohaus Siegel im Industriegebiet am Stauweiher in Gummersbach-Derschlag ansässig.[7] Von 1991 bis 1993 wird die WM Automobilvertriebs GmbH aus der Hummelgasse 9 in Stuttgart als Hersteller genannt.[8][9] Dieses Unternehmen wurde am 13. August 1996 aufgelöst.[10] Es ist nicht bekannt, wann die Produktion endete.

FahrzeugeBearbeiten

Die PCS waren offene Freizeitautos. Die Basis bildete das Fahrgestell vom VW Käfer. Im Angebot standen zunächst die Modelle K mit einem gekürzten Fahrgestell und L mit einem ungekürzten Fahrgestell.[1] Im Modelljahr 1987 gab es zusätzlich das Modell Sport.[7] 1991 entfiel die gekürzte Version.[8] Auf das Fahrgestell wurde eine Karosserie aus PVC montiert. Für den Antrieb sorgten zunächst ausschließlich Vierzylinder-Boxermotoren von VW. Der Sport war auch mit Sechszylindermotoren von Ford mit 90 PS Leistung lieferbar.[7]

LiteraturBearbeiten

  • Hans Peter Weiss, Roland Weiser: Replica & Cabrio Katalog, Ausgabe 1991. Max Verlag, Denkendorf 1991.
  • Hans Peter Weiss, Roland Weiser: Replica & Cabrio Katalog, Ausgabe 1992/93. Max Verlag, Denkendorf 1992.
  • Klaus Freund (Chefredakteur): Auto Katalog 1981. Vereinigte Motor-Verlage GmbH & Co. KG, Stuttgart 1980.
  • Klaus Freund (Chefredakteur): Auto Katalog 1982. Vereinigte Motor-Verlage GmbH & Co. KG, Stuttgart 1981.
  • Rudolf Heitz (Geschäftsführender Redakteur): Auto Katalog 1983. Vereinigte Motor-Verlage GmbH & Co. KG, Stuttgart 1982.
  • Rudolf Heitz (Geschäftsführender Redakteur): Auto Katalog 1984. Vereinigte Motor-Verlage GmbH & Co. KG, Stuttgart 1983.
  • Rudolf Heitz (Geschäftsführender Redakteur): Auto Katalog 1985. Vereinigte Motor-Verlage GmbH & Co. KG, Stuttgart 1984.
  • Rudolf Heitz (Chefredakteur): Auto Katalog 1986. Vereinigte Motor-Verlage GmbH & Co. KG, Stuttgart 1985.
  • Rudolf Heitz (Chefredakteur): Auto Katalog 1987. Vereinigte Motor-Verlage GmbH & Co. KG, Stuttgart 1986.

WeblinksBearbeiten

  Commons: PCS – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Auto Katalog Modelljahr 1981.
  2. a b Auto Katalog Modelljahr 1982.
  3. Auto Katalog Modelljahr 1983.
  4. Auto Katalog Modelljahr 1984.
  5. Auto Katalog Modelljahr 1985.
  6. Auto Katalog Modelljahr 1986.
  7. a b c Auto Katalog Modelljahr 1987.
  8. a b Weiss und Weiser: Replica & Cabrio Katalog, Ausgabe 1991.
  9. Weiss und Weiser: Replica & Cabrio Katalog, Ausgabe 1992/93.
  10. Handelsregisterauszug der WM Automobilvertriebs GmbH (abgerufen am 8. November 2012)