Hauptmenü öffnen
Tennis Claro Open Floridablanca
ATP Challenger Tour
Austragungsort Floridablanca
KolumbienKolumbien Kolumbien
Erste Austragung 2009
Letzte Austragung 2017
Kategorie Challenger
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 50.000 US$
Website Offizielle Website
Stand: Turnierende

Das ATP Challenger Floridablanca (offizieller Name: „Claro Open Floridablanca“) war von 2009 bis 2017 jährlich stattfindendes Tennisturnier. Von 2009 bis 2016 fand es in Bucaramanga, Kolumbien statt, ehe es 2017 nach Floridablanca umzog. Es war Teil der ATP Challenger Tour und wurde im Freien auf Sand ausgetragen.

Inhaltsverzeichnis

Liste der SiegerBearbeiten

EinzelBearbeiten

Austragungsort Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
Floridablanca 2017 Argentinien  Guido Pella Argentinien  Facundo Argüello 6:2, 6:4
Bucaramanga 2016 Osterreich  Gerald Melzer Italien  Paolo Lorenzi 6:3, 6:1
2015 Spanien  Daniel Gimeno Traver Portugal  Gastão Elias 6:3, 1:6, 7:5
2014 Kolumbien  Alejandro Falla Italien  Paolo Lorenzi 7:5, 6:1
2013 Argentinien  Federico Delbonis Vereinigte Staaten  Wayne Odesnik 7:64, 6:3
2012 Vereinigte Staaten  Wayne Odesnik Rumänien  Adrian Ungur 6:1, 7:64
2011 Frankreich  Éric Prodon Brasilien  Fernando Romboli 6:3, 4:6, 6:1
2010 Argentinien  Eduardo Schwank Argentinien  Juan Pablo Brzezicki 6:4, 6:2
2009 Argentinien  Horacio Zeballos Kolumbien  Carlos Salamanca 7:5, 6:2

DoppelBearbeiten

Austragungsort Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
Floridablanca 2017 Peru  Sergio Galdós
Chile  Nicolás Jarry
Vereinigte Staaten  Sekou Bangoura
Vereinigte Staaten  Evan King
6:3, 5:7, [10:1]
Bucaramanga 2016 Chile  Julio Peralta
Argentinien  Horacio Zeballos (2)
Peru  Sergio Galdós
Venezuela  Luis David Martínez
6:2, 6:2
2015 Argentinien  Guillermo Durán
Argentinien  Andrés Molteni
Kolumbien  Nicolás Barrientos
Kolumbien  Eduardo Struvay
7:5, 6:78, [10:0]
2014 Kolumbien  Juan Sebastián Cabal (2)
Kolumbien  Robert Farah (2)
Vereinigte Staaten  Kevin King
Kolumbien  Juan-Carlos Spir
7:63, 6:3
2013 Brasilien  Marcelo Demoliner
Kroatien  Franko Škugor
Peru  Sergio Galdós
Argentinien  Marco Trungelliti
7:68, 6:2
2012 Uruguay  Ariel Behar
Argentinien  Horacio Zeballos (1)
Spanien  Miguel Ángel López Jaén
Italien  Paolo Lorenzi
6:4, 7:65
2011 Kolumbien  Juan Sebastián Cabal (1)
Kolumbien  Robert Farah (1)
Argentinien  Pablo Galdón
Argentinien  Andrés Molteni
6:1, 6:2
2010 Spanien  Pere Riba
Spanien  Santiago Ventura
Brasilien  Marcelo Demoliner
Brasilien  Rodrigo Guidolin
6:2, 6:2
2009 Argentinien  Diego Álvarez
Spanien  Carlos Poch-Gradin
Ecuador  Carlos Avellán
Brasilien  Eric Gomes
7:67, 6:1

WeblinksBearbeiten