1. Klasse Thüringen 1940/41

Die 1. Klasse Erfurt-Thüringen 1940/41 war die achte Spielzeit der als Unterbau zur ehemaligen Gauliga Mitte (VI) fungierenden zweitklassigen Bezirksklasse Thüringen. Die Saison wurde erneut mittels zweier Staffeln (West und Süd) erstmals zu je acht Vereinen ausgetragen. Die drei höchsten Spielklassen des Gau VI firmierten nun namentlich unter:
a) Bereichsklasse / b) 1. Klasse / und c) 2. Klasse

1. Klasse Thüringen 1940/41
Meister SC Erfurt 1895
Aufsteiger SC Erfurt 1895
Absteiger FV Germania 07 Ilmenau
VfB Sömmerda 1911
SG Siemens Neuhaus-Schierschnitz
Mannschaften 16     [2 × 8]
Spiele 112   [2 × 56]  (davon 111 gespielt)
Tore 524  (ø 4,72 pro Spiel)
Bezirksklasse Thüringen 1939/40
Gauliga Mitte 1940/41
2. Klassen ↓
VfL 06 Saalfeld e.V. – Ungefährdeter West-Klassenverbleib als Aufsteiger   1940/41
Spielorte der 1. Klasse Erfurt-Thüringen 1940/41
(Rot = Staffel West)
(Blau = Staffel Süd)   /   Grün = Staffelmeister   /   Gelb = Absteiger

Der SC Erfurt 1895 gewann die Staffel West, der SV 08 Steinach die Staffel Süd. Ob es ein Entscheidungsspiel beider Staffelsieger um die Bezirksmeisterschaft gab, ist nicht überliefert. Die Blumenstädter nahmen als Bezirks-Vertreter an der Aufstiegsrunde zur Gauliga Mitte 1941/42 teil. Da die neue Bereichsklasse zur kommenden Spielzeit von nun acht, auf zehn teilnehmende Vereine aufgestockt wurde, absolvierten die Erfurter trotz des dritten Aufstiegsrunden-Ranges,
die Qualifikation zur neuen Bereichsklasse, (zuvor Gauliga Mitte), letztendlich als Drittaufsteiger. Aus der Staffel West mussten der FV Germania 07 Ilmenau und der VfB Sömmerda 1911 weichen. Aus der Staffel Süd hingegen, allein die
SG Siemens Neuhaus-Schierschnitz. Ein eventuell absolviertes Entscheidungsspiel beider Staffel-Vorletzten, ist bisher nicht überliefert. Gastspiel-Verein VfL 07 Neustadt/Coburg sowie die SpVgg Neuhaus-Igelshieb verließen die 1. Klasse Thüringen und waren für die nächste Saison nicht mehr gemeldet. Ersetzt wurden beide Abgänge durch Vertreter, der jetzig als 2. Klasse bezeichneten, ehemaligen Kreisklassen: (1.) VfB Erfurt (Erfurt), (2.) SV Heinersdorf (Südthüringen)
und (3.) LSV Nohra/Weimar (Weimar). Die nächste Saison wurde nur noch mit 14 Vereinen, (7 pro Staffel), ausgespielt.

AbschlusstabelleBearbeiten

Die Abschlusstabelle ist aus dem im Unterpunkt Quellen notierten Buch entnommen.
Dazu erfolgten Ergänzungs-Nach-Recherchen mithilfe der erwähnten Zeitungs-Quelle.

Staffel WestBearbeiten

Gespielte Spiele: 56__/__Erzielte Tore: 214
[ 8. Spielzeit, (1.Kriegsmeisterschaft) – Saison-Beginn:  01.09.1940 ]

Pl. Verein Sp. Tore Quote Punkte
1. SC Erfurt 95 14 35:14 2,50 22:  6
2. 1. Suhler SV 06 14 39:21 1,85 21:  7
3. SpVgg 02 Erfurt 14 29:15 1,93 15:13
4. VfL 06 Saalfeld (N) 14 29:28 1,04 14:14
5. SV 1899 Mühlhausen (N) 14 24:27 0,89 13:15
6. SpVgg Suhl-Heinrichs (N) 14 22:31 0,71 10:18
7. FV Germania 07 Ilmenau (N) 14 18:41 0,44 09:19
8. VfB Sömmerda 1911 14 18:37 0,48 08:20
Legende
Qualifikation Aufstiegsrunde zur Gauliga Mitte 1941/42
Absteiger in die 2. Klassen
(N) Aufsteiger aus den Kreisklassen

Staffel SüdBearbeiten

Ermittelte Spiele: 55__/__Ermittelte Tore: 310
[ 8. Spielzeit, (1.Kriegsmeisterschaft) – Saison-Beginn:  01.09.1940 ]

 
SG Siemens Neuhaus-Schierschnitz Klassenerhalt-Süd – Ein unmögliches Unterfangen
Pl. Verein Sp. Tore Quote Punkte
1. SV 08 Steinach 14 65:19 3,42 23:  5
2. 1. FC Sonneberg 04 14 43:29 1,48 17:11
3. 1. FC 07 Lauscha 13a 44:44 1,00 17:  9
4. VfL 07 Neustadt/Coburg 14 48:33 1,45 15:13
5. SC 06 Oberlind 14 44:40 1,10 15:13
6. SpVgg Neuhaus-Igelshieb 13a 25:34 0,74 12:14
7. TSV Wildenheid (N) 14 22:52 0,42 09:19
8. SG Siemens Neuhaus-Schierschnitz (N) 14 19:59 0,32 02:26

[ Die Spvgg Neuhaus-Igelshieb zog ihre Mannschaft wegen kriegsbedingten Kader-Mangels, freiwillig vom B.K.-Spielbetrieb der nächsten Saison zurück.]
* Nach-Recherche: 1 fehlendes Spiel-Resultat

Legende
Gastspiel-Vereine aus dem Sportbezirk Bayern
freiwillig nach-saisonaler Rückzug
Absteiger in die 2. Klassen
(N) Aufsteiger aus den Kreisklassen

AufstiegsrundeBearbeiten

Eine etwaig stattgefundene Aufstiegsrunde ist nicht überliefert. Anbei eine Auflistung der jeweiligen Meister der 2. Klasse. (Fettdruck = Aufstieg in die 1. Klasse)

 
V.f.B. Erfurt – Aufsteiger aus gleichnamiger / neu benannter 2.Klasse

QuellenBearbeiten