Hauptmenü öffnen

Österreichische Fußballmeisterschaft 1917/18

Österreichische Fußballmeisterschaft 1917/18
1916/17

Die Österreichische Fußballmeisterschaft 1917/18 wurde vom Niederösterreichischen Fußball-Verband ausgerichtet. Teilnahmeberechtigt waren ausschließlich Mannschaften aus Wien und den Wiener Vororten. Vereine aus den Kronländern hatten keine Möglichkeit an der Meisterschaft teilzunehmen. Der Auf- und Abstieg wurde während der Kriegsjahre ausgesetzt.

Inhaltsverzeichnis

Österreichisches KernlandBearbeiten

Erste Klasse (NFV)Bearbeiten

Erste Klasse (NFV) 1917/18
Meister Floridsdorfer AC
Mannschaften 10
Spiele 90
Tore 361  (ø 4,01 pro Spiel)
Torschützenkönig Eduard Bauer (20)

AllgemeinesBearbeiten

Die Meisterschaft in der 1. Klasse wurde von 10 Mannschaften bestritten, die während des gesamten Spieljahres je zweimal aufeinander trafen. Der Floridsdorfer AC feierte in dieser Saison seinen ersten und einzigen österreichischen Meistertitel. Dahinter wurde die Mannschaft von Rapid Wien zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte der Grün-Weißen Vizemeister. Auf Grund des ausgesetzten Abstiegs schaffte die Mannschaft des ASV Hertha bereits zum dritten Mal in Folge nur aus diesem Grund den Klassenerhalt in der obersten Spielklasse.

AbschlusstabelleBearbeiten

Vereine der Österreichischen Fußballmeisterschaft 1917/18
Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. Floridsdorfer AC  18  9  6  3 047:160 2,94 24
 2. SK Rapid Wien (M)  18  9  6  3 046:230 2,00 24
 3. Wiener Association FC  18  10  2  6 052:410 1,27 22
 4. SpC Rudolfshügel  18  9  4  5 045:310 1,45 22
 5. Wiener AC  18  5  8  5 033:240 1,38 18
 6. SC Wacker Wien  18  7  3  8 026:350 0,74 17
 7. Wiener Sport-Club  18  6  3  9 035:500 0,70 15
 8. Wiener Amateur SV  18  4  7  7 023:330 0,70 15
 9. 1. Simmeringer SCEK1  18  6  2  10 030:470 0,64 14
10. ASV Hertha Wien  18  1  7  10 024:610 0,39 09
Stand: Endstand. Quelle: Austria Soccer[1], Rapid-Archiv[2], RSSSF[3]
EK1 Der 1. Simmeringer SC trug seine Heimspiele meistens beim Gegner aus, da der Verein keinen richten Platz hatte.
Legende für die Erste Klasse
  • Österreichischer Meister
  • kein Absteiger, da Erster Weltkrieg
  • (M) Österreichischer Meister 1916/17
    (C) kein Wiener Cup 1917 ausgetragen
    Aufsteiger
    • Zweite Klasse A: keiner, da Erster Weltkrieg

    Spiele im DetailBearbeiten

    TorschützenlisteBearbeiten

    Tore Spieler Verein
    1. 20 Tore Osterreich Cisleithanien  Eduard Bauer SK Rapid Wien
    2. 14 Tore Osterreich Cisleithanien  Otto Necas SpC Rudolfshügel
    Osterreich Cisleithanien  Henry Pak Wiener Association FC
    4. 12 Tore Osterreich Cisleithanien  Karl Heinlein Wiener AC
    Osterreich Cisleithanien  Leopold Neubauer Wiener Association FC
    Quelle: Austria Soccer[4]

    siehe auch Liste der besten Torschützen Österreichs

    Die MeistermannschaftBearbeiten

    Floridsdorfer AC
    Quelle: Austria Soccer[5]

    Zweite Klasse A (NFV)Bearbeiten

    Zweite Klasse A (NFV) 1917/18
    Meister SC Donaustadt
    Absteiger Jedlersdorfer SC
    Ottakringer SC
    Wiener Bewegungsspieler
    Mannschaften 10
    Spiele 90
    Tore 454  (ø 5,04 pro Spiel)

    AllgemeinesBearbeiten

    In der wieder eingleisig geführten Zweiten Klasse A spielten 10 Vereine um den Meistertitel, der jedoch in dieser Saison nicht zum Aufstieg in die 1. Klasse berechtigte. Meister und damit bereits zum zweiten Mal in Folge Leidtragender des sistierten Aufstieges wurde der SC Donaustadt. SC Red Star Wien trat während der Kriegsjahre unter dem Vereinsnamen SC Rot-Stern Wien an. Aus der zweiten Klasse absteigen mussten in dieser Saison der Jedlersdorfer SC, SC Bewegung X und der Ottakringer SC. Genaue Ergebnisse aus dieser Saison sowie die Platzierungen ab Rang vier sind nicht mehr bekannt.

    AbschlusstabelleBearbeiten

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
     1. SC Donaustadt  18  13  1  4 072:350 2,06 27
     2. SC Rot Stern Wien  18  13  0  5 053:240 2,21 26
     3. First Vienna FC 1894  18  12  0  6 073:390 1,87 24
     4. SK Slovan Wien  18  10  3  5 054:310 1,74 23
     5. SK Admira Wien  18  9  3  6 050:420 1,19 21
     6. Nussdorfer AC  18  9  1  8 044:450 0,98 19
     7. SC Hakoah Wien  18  8  3  7 039:340 1,15 19
     8. Jedlersdorfer SC  18  4  2  12 031:610 0,51 10
     9. Ottakringer SC  18  3  1  14 024:600 0,40 07
    10. Wiener Bewegungsspieler (N)  18  1  2  15 014:830 0,17 04
    Stand: Endstand. Quelle: Austria Soccer[6], RSSSF[3]
    Legende für die Zweite Klasse A
  • Meister, aber kein Aufstieg in die Erste Klasse
  • Abstieg in die dritte Spielklasse
  • (N) Neuaufsteiger der Saison 1916/17
    Aufsteiger
    Auf! FKK Sturm schaffte nach dem Abstieg im Spieljahr 1916/17 den sofortigen Wiederaufstieg. Der SC Ober-St. Veit war zum letzten Mal in der Saison 1915/16 in der Zweite Klasse A.

    Meisterschaft des DAFVBearbeiten

    Eine Meisterschaft des Deutsch-Alpenländischen Fußballverbandes (DAFV) wurde wegen des Ersten Weltkrieges in dieser Saison keine ausgetragen.[7]

    Situation in den KronländernBearbeiten

    BöhmenBearbeiten

    Der Deutscher Fußball-Verband für Böhmen organisierte keine Meisterschaft.[8] Es wurde eine Tschechoslowakische Fußballmeisterschaft 1918 in Böhmen, vor allem in Prag, ausgetragen, die vom Český svaz footballový (ČSF) organisiert wurde.

    Mähren-SchlesienBearbeiten

    Der Deutscher Fußball-Verband für Mähren und Schlesien trug in dieser Saison keine Meisterschaft aus.

    PolenBearbeiten

    Der Deutscher Fußball-Verband für Polen trug in dieser Saison keine Meisterschaft aus.

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Österreich 1 (1.Klasse) NÖ Fußballverband 1917/18. In: austriasoccer.at. Abgerufen am 1. Februar 2018.
    2. Rapid Archiv, Meisterschaft 1917/18. In: rapidarchiv.at. Abgerufen am 1. Februar 2018.
    3. a b Austria Final League Tables (First and Second Level), Austria 1917/18. In: rsssf.com. Abgerufen am 1. Februar 2018 (englisch).
    4. Statistik Ö1 (1.Klasse) NÖ Fußballverband 1917/18, Torschützen (Top 10). In: austriasoccer.at. Abgerufen am 1. Februar 2018.
    5. Statistik Ö1 (1.Klasse) NÖ Fußballverband 1917/18, Floridsdorfer AC. In: austriasoccer.at. Abgerufen am 1. Februar 2018.
    6. 2. Klasse A NÖ Fußballverband 1917/18. In: austriasoccer.at. Abgerufen am 1. Februar 2018.
    7. Austria - Steiermark - List of Champions, Meisterschaft des Deutsch-Alpenländischen Fußballverbandes 1912/13. In: rsssf.com. Abgerufen am 1. Februar 2018 (englisch).
    8. Part of Austro-Hungarian Empire until 1918. In: webalice.it. Abgerufen am 1. Februar 2018.