Wimbledon Championships 1922/Mixed

Tenisturnier
Wimbledon Championships 1922
Einzel: Herren Damen
Doppel: Herren Damen Mixed
Einzel: Junioren Juniorinnen
Doppel: Junioren Juniorinnen
R. Einzel: Herren Damen Quad
R. Doppel: Herren Damen Quad
Wimbledon Championships
Mixed
192119221923
Grand Slams 1922
Mixed
Australasian Championships
Französische Tennismeisterschaften
Wimbledon Championships
U.S. National Championships

Mixed der Wimbledon Championships 1922.

Es siegten Pat O’Hara Wood und Suzanne Lenglen.

Halbfinale, FinaleBearbeiten

Zeichenerklärung

Halbfinale Finale
                       
 Vereinigtes Konigreich 1801  W. McNair
 Vereinigtes Konigreich 1801  B. Gilbert
2 1      
 Vereinigte Staaten 48  E. Ryan
 Vereinigtes Konigreich 1801  R. Lycett
6 6  
 Vereinigte Staaten 48  E. Ryan
 Vereinigtes Konigreich 1801  R. Lycett
4 3
   Dritte Französische Republik  S. Lenglen
 Australien  P. O’Hara Wood
6 6
 Vereinigtes Konigreich 1801  V. Youle
 Vereinigtes Konigreich 1801  C. Tindell-Green
2 2
 
 Dritte Französische Republik  S. Lenglen
 Australien  P. O’Hara Wood
6 6  

Obere HälfteBearbeiten

Obere Hälfte 1Bearbeiten

Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 Vereinigtes Konigreich 1801  W. Beamish
 Vereinigtes Konigreich 1801  H. Roper-Barrett
w. o.        
 Vereinigtes Konigreich 1801  V. Pinckney
 Vereinigtes Konigreich 1801  P. Pinckney
     Vereinigtes Konigreich 1801  W. Beamish
 Vereinigtes Konigreich 1801  H. Roper-Barrett
7 6  
 Dritte Französische Republik  K. Gillou-Fenwick
 Australien  E. Bartleet
w. o.      Dritte Französische Republik  K. Gillou-Fenwick
 Australien  E. Bartleet
5 2  
 Vereinigtes Konigreich 1801  B. Colston
 Vereinigtes Konigreich 1801  G. Millard
       Vereinigtes Konigreich 1801  W. Beamish
 Vereinigtes Konigreich 1801  H. Roper-Barrett
7 1  
 Vereinigtes Konigreich 1801  H. B. Weston
 Vereinigtes Konigreich 1801  A. Gore
4 6 7        Vereinigtes Konigreich 1801  M. W. Haughton
 Vereinigtes Konigreich 1801  B. Haughton
9 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801  D. Craddock
 Vereinigtes Konigreich 1801  G. T. C. Watt
6 1 5      Vereinigtes Konigreich 1801  H. B. Weston
 Vereinigtes Konigreich 1801  A. Gore
2 4  
 Vereinigtes Konigreich 1801  M. W. Haughton
 Vereinigtes Konigreich 1801  B. Haughton
6 6      Vereinigtes Konigreich 1801  M. W. Haughton
 Vereinigtes Konigreich 1801  B. Haughton
6 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801  B. A. Green
 Vereinigtes Konigreich 1801  H. Stoker
2 1        Vereinigtes Konigreich 1801  M. W. Haughton
 Vereinigtes Konigreich 1801  B. Haughton
2 3
 Vereinigtes Konigreich 1801  L. Bull
 Neuseeland  F. Fisher
6 6        Vereinigtes Konigreich 1801  W. McNair
 Vereinigtes Konigreich 1801  B. Gilbert
6 6
 Vereinigtes Konigreich 1801  M. Parton
 Vereinigtes Konigreich 1801  T. Mavrogordato
3 4      Vereinigtes Konigreich 1801  L. Bull
 Neuseeland  F. Fisher
2 3  
 Vereinigtes Konigreich 1801  W. McNair
 Vereinigtes Konigreich 1801  B. Gilbert
6 9      Vereinigtes Konigreich 1801  W. McNair
 Vereinigtes Konigreich 1801  B. Gilbert
6 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801  E. Harvey
 Schweden  C.-E. von Braun
0 7        Vereinigtes Konigreich 1801  W. McNair
 Vereinigtes Konigreich 1801  B. Gilbert
w. o.
 Vereinigtes Konigreich 1801  C. Rimington
 Vereinigtes Konigreich 1801  E. G. Bisseker
2 6 6        Vereinigtes Konigreich 1801  C. Rimington
 Vereinigtes Konigreich 1801  E. G. Bisseker
 
 Vereinigtes Konigreich 1801  M. O’Neill
 Vereinigtes Konigreich 1801  J. F. C. Simpson
6 4 4      Vereinigtes Konigreich 1801  C. Rimington
 Vereinigtes Konigreich 1801  E. G. Bisseker
w. o.  
 Vereinigtes Konigreich 1801  E. F. Rose
 Vereinigtes Konigreich 1801  W. Radcliffe
6 6      Vereinigtes Konigreich 1801  E. F. Rose
 Vereinigtes Konigreich 1801  W. Radcliffe
 
 Vereinigtes Konigreich 1801  O. Manser
 Vereinigtes Konigreich 1801  E. Lamb
3 3    

Obere Hälfte 2Bearbeiten

Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 Vereinigte Staaten 48  E. Ryan
 Vereinigtes Konigreich 1801  R. Lycett
6 7        
 Vereinigtes Konigreich 1801  A. Cobb
 Schweden  M. Wallenberg
1 5      Vereinigte Staaten 48  E. Ryan
 Vereinigtes Konigreich 1801  R. Lycett
6 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801  A. Edgington
 Vereinigtes Konigreich 1801  A. Dudley
6 6 7      Vereinigtes Konigreich 1801  A. Edgington
 Vereinigtes Konigreich 1801  A. Dudley
1 2  
 Vereinigtes Konigreich 1801  H. M. Garfit
 Vereinigtes Konigreich 1801  B. Swinden
3 8 5        Vereinigte Staaten 48  E. Ryan
 Vereinigtes Konigreich 1801  R. Lycett
6 6  
 Sudafrika 1912  I. Peacock
 Irland 1922  C. Campbell
6 6        Sudafrika 1912  I. Peacock
 Irland 1922  C. Campbell
2 4  
 Vereinigtes Konigreich 1801  P. Dransfield
 Vereinigtes Konigreich 1801  C. S. Gordon-Smith
2 2      Sudafrika 1912  I. Peacock
 Irland 1922  C. Campbell
w. o.  
 Vereinigtes Konigreich 1801  P. Ingram
 Vereinigtes Konigreich 1801  A. Ingram
3 7 6      Vereinigtes Konigreich 1801  P. Ingram
 Vereinigtes Konigreich 1801  A. Ingram
 
 Vereinigte Staaten 48  E. Sigourney
 Vereinigte Staaten 48  G. Caner
6 5 4        Vereinigte Staaten 48  E. Ryan
 Vereinigtes Konigreich 1801  R. Lycett
4 6 6
 Vereinigtes Konigreich 1801  K. McKane
 Vereinigtes Konigreich 1801  W. Crawley
6 7        Vereinigtes Konigreich 1801  K. McKane
 Vereinigtes Konigreich 1801  W. Crawley
6 3 3
 Dritte Französische Republik  E. d’Ayen
 Dritte Französische Republik  J. Borotra
1 5      Vereinigtes Konigreich 1801  K. McKane
 Vereinigtes Konigreich 1801  W. Crawley
6 8  
 Vereinigte Staaten 48  E. Goss
 Vereinigte Staaten 48  A. Gravem
6 6      Vereinigte Staaten 48  E. Goss
 Vereinigte Staaten 48  A. Gravem
3 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801  P. Satterthwaite
 Vereinigtes Konigreich 1801  J. Hillyard
4 4        Vereinigtes Konigreich 1801  K. McKane
 Vereinigtes Konigreich 1801  W. Crawley
6 6
 Vereinigtes Konigreich 1801  M. Clayton
 Vereinigtes Konigreich 1801  L. Godfree
6 4 6        Vereinigtes Konigreich 1801  D. Douglass-Chambers
 Vereinigtes Konigreich 1801  R. Wertheim
3 3  
 Vereinigtes Konigreich 1801  E. Colyer
 Britisch-Indien  C. Ramaswami
1 6 3      Vereinigtes Konigreich 1801  M. Clayton
 Vereinigtes Konigreich 1801  L. Godfree
4 3  
 Vereinigtes Konigreich 1801  D. Douglass-Chambers
 Vereinigtes Konigreich 1801  R. Wertheim
6 6      Vereinigtes Konigreich 1801  D. Douglass-Chambers
 Vereinigtes Konigreich 1801  R. Wertheim
6 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801  P. M. Stevenson
 Vereinigtes Konigreich 1801  V. Burr
4 2    

Untere HälfteBearbeiten

Untere Hälfte 1Bearbeiten

Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 Vereinigtes Konigreich 1801  W. P. Keays
 Vereinigtes Konigreich 1801  C. Dixon
6 6        
 N. Wilford
 Vereinigtes Konigreich 1801  M. S. Scott
1 4      Vereinigtes Konigreich 1801  W. P. Keays
 Vereinigtes Konigreich 1801  C. Dixon
4 1  
 Vereinigtes Konigreich 1801  M. S. Scott
 Vereinigtes Konigreich 1801  P. J. Oakley
6 8      Vereinigtes Konigreich 1801  M. S. Scott
 Vereinigtes Konigreich 1801  P. J. Oakley
6 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801  I. F. Elliot
 Vereinigtes Konigreich 1801  T. Bevan
1 6        Vereinigtes Konigreich 1801  M. S. Scott
 Vereinigtes Konigreich 1801  P. J. Oakley
w. o.  
 Vereinigtes Konigreich 1801  E. Head
 Vereinigtes Konigreich 1801  E. Portlock
6 2 6        Vereinigtes Konigreich 1801  J. Coote
 F. P. Down
 
 Belgien  P. Alison
 Belgien  P. De Borman
2 6 2      Vereinigtes Konigreich 1801  E. Head
 Vereinigtes Konigreich 1801  E. Portlock
1 7 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801  J. Coote
 F. P. Down
w. o.      Vereinigtes Konigreich 1801  J. Coote
 F. P. Down
6 5 8  
 Vereinigtes Konigreich 1801  D. Geen
 Vereinigtes Konigreich 1801  A. Prebble
       Vereinigtes Konigreich 1801  M. S. Scott
 Vereinigtes Konigreich 1801  P. J. Oakley
3 4
 Vereinigtes Konigreich 1801  V. Youle
 Vereinigtes Konigreich 1801  C. Tindell-Green
4 6 6        Vereinigtes Konigreich 1801  V. Youle
 Vereinigtes Konigreich 1801  C. Tindell-Green
6 6
 Sudafrika 1912  M. F. Ellis
 Vereinigtes Konigreich 1801  H. Pervin
6 3 4      Vereinigtes Konigreich 1801  V. Youle
 Vereinigtes Konigreich 1801  C. Tindell-Green
w. o.  
 Vereinigtes Konigreich 1801  D. Holman
 Königreich Griechenland  X. Kasdaglis
6 4 6      Vereinigtes Konigreich 1801  D. Holman
 Königreich Griechenland  X. Kasdaglis
 
 Vereinigtes Konigreich 1801  M. B. Reckitt
 Vereinigtes Konigreich 1801  U. Williams
1 6 2        Vereinigtes Konigreich 1801  V. Youle
 Vereinigtes Konigreich 1801  C. Tindell-Green
6 6
 Vereinigtes Konigreich 1801  M. Stocks
 Vereinigtes Konigreich 1801  O. Turnbull
10 7        Vereinigtes Konigreich 1801  M. Stocks
 Vereinigtes Konigreich 1801  O. Turnbull
3 4  
 Vereinigtes Konigreich 1801  M. Coles
 Vereinigtes Konigreich 1801  A. W. Asthalter
8 5      Vereinigtes Konigreich 1801  M. Stocks
 Vereinigtes Konigreich 1801  O. Turnbull
w. o.  
 Vereinigtes Konigreich 1801  S. Lumley-Ellis
 Vereinigtes Konigreich 1801  S. Owen
6 6      Vereinigtes Konigreich 1801  S. Lumley-Ellis
 Vereinigtes Konigreich 1801  S. Owen
 
 T. Bostock
 Vereinigtes Konigreich 1801  L. Crawford
4 1    

Untere Hälfte 2Bearbeiten

Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 Vereinigtes Konigreich 1801  H. V. Parbury
 Vereinigtes Konigreich 1801  H. S. Milford
w. o.        
 Vereinigtes Konigreich 1801  J. Hextall
 Vereinigtes Konigreich 1801  L. M. Hertsman
     Vereinigtes Konigreich 1801  H. V. Parbury
 Vereinigtes Konigreich 1801  H. S. Milford
2 8 5  
 Vereinigte Staaten 48  M. Mallory
 Vereinigte Staaten 48  D. Mathey
6 6      Vereinigte Staaten 48  M. Mallory
 Vereinigte Staaten 48  D. Mathey
6 6 7  
 Vereinigtes Konigreich 1801  B. Brown
 Vereinigtes Konigreich 1801  H. Aitken
4 2        Vereinigte Staaten 48  M. Mallory
 Vereinigte Staaten 48  D. Mathey
2 4  
 Vereinigtes Konigreich 1801  D. Kemmis-Betty
 Sudafrika 1912  G. Sherwell
w. o.        Dritte Französische Republik  S. Lenglen
 Australien  P. O’Hara Wood
6 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801  R. Winch
 Vereinigtes Konigreich 1801  R. H. Hotham
     Vereinigtes Konigreich 1801  D. Kemmis-Betty
 Sudafrika 1912  G. Sherwell
2 1  
 Dritte Französische Republik  S. Lenglen
 Australien  P. O’Hara Wood
6 6      Dritte Französische Republik  S. Lenglen
 Australien  P. O’Hara Wood
6 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801  N. Middleton
 Vereinigtes Konigreich 1801  A. Drew
1 1        Dritte Französische Republik  S. Lenglen
 Australien  P. O’Hara Wood
6 6
 Vereinigtes Konigreich 1801  W. L. Hollick
 Vereinigtes Konigreich 1801  W. L. Hollick
w. o.        Vereinigtes Konigreich 1801  F. S. Warburg
 Belgien  J. Washer
2 1
 Vereinigtes Konigreich 1801  R. Wood
 Vereinigtes Konigreich 1801  G. M. Elliott
     Vereinigtes Konigreich 1801  W. L. Hollick
 Vereinigtes Konigreich 1801  W. L. Hollick
1 4  
 Vereinigtes Konigreich 1801  F. S. Warburg
 Belgien  J. Washer
6 6      Vereinigtes Konigreich 1801  F. S. Warburg
 Belgien  J. Washer
6 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801  C. E. Hunter
 Vereinigtes Konigreich 1801  W. T. Tucker
3 4        Vereinigtes Konigreich 1801  F. S. Warburg
 Belgien  J. Washer
4 6 6
 Vereinigtes Konigreich 1801  H. Aitchison
 Vereinigtes Konigreich 1801  S. F. Thol
6 6        Vereinigtes Konigreich 1801  H. Aitchison
 Vereinigtes Konigreich 1801  S. F. Thol
6 2 3  
 Vereinigtes Konigreich 1801  M. Welsh
 Vereinigtes Konigreich 1801  L. F. Davin
4 3      Vereinigtes Konigreich 1801  H. Aitchison
 Vereinigtes Konigreich 1801  S. F. Thol
w. o.  
 Vereinigtes Konigreich 1801  A. A. Hall
 Königreich Griechenland  A. Zerlendis
7 6      Vereinigtes Konigreich 1801  A. A. Hall
 Königreich Griechenland  A. Zerlendis
 
 Vereinigtes Konigreich 1801  H. Hogarth
 Vereinigtes Konigreich 1801  G. A. Thomas
5 4    

QuellenBearbeiten

  • L. Tingay: One Hundred Years of Wimbledon. Guinness World Records Ltd, London 1977, ISBN 0-900424-71-0, S. 182.
  • A. Albiero u. a.: The Grand Slam Record Book. Vol. 2, Effepi Libri, Monte Porzio Catone 2011, ISBN 978-88-6002-023-9, S. 626.