Hauptmenü öffnen

Der Williams FW32 ist das Auto, mit dem Williams F1 die Formel-1-Weltmeisterschaft 2010 bestritt. Angetrieben wird der Wagen vom Cosworth CA2010 Motor – Williams war damit das einzige etablierte Team, das das neue Cosworth-Aggregat einsetzte.[1]

Williams FW32

Barrichello im FW32 im dritten freien Training zum Großen Preis von Malaysia 2010

Konstrukteur: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Williams
Designer: Ed Wood
Vorgänger: Williams FW31
Nachfolger: Williams FW33
Technische Spezifikationen
Chassis: Monocoque und Bug aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff
Motor: Cosworth CA2010 2.4 V8
Reifen: Bridgestone
Statistik
Fahrer: 9. BrasilienBrasilien Rubens Barrichello
10. DeutschlandDeutschland Nico Hülkenberg
Erster Start: Großer Preis von Bahrain 2010
Letzter Start: Großer Preis von Abu Dhabi 2010
Starts Siege Poles SR
19 1
WM-Punkte: 69
Podestplätze:
Führungsrunden:
Stand: Saisonende 2010

Als Fahrer wurden der amtierende Meister der GP2-Serie Nico Hülkenberg und Rubens Barrichello vom Brawn-GP-Team verpflichtet. Zudem stand Valtteri Bottas als Testfahrer bereit.[2][3]

Die Präsentation des Fahrzeuges erfolgte am 1. Februar in Valencia, wo auch 75 Testrunden absolviert wurden. Zuvor hatte bereits ein erster kurzer Belastungstest am 28. Januar in Silverstone stattgefunden.

Das beste Saisonergebnis war der 4. Platz von Rubens Barrichello beim Großen Preis von Europa.

ErgebnisseBearbeiten

Fahrer Nr. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 Punkte Rang
Formel-1-Weltmeisterschaft 2010                                       69 6.
Brasilien  R. Barrichello 09 10 8 12 12 9 DNF 14 14 4 5 12 10 DNF 10 6 9 7 14 12
Deutschland  N. Hülkenberg 10 14 DNF 10 15 16 DNF 17 13 DNF 10 13 6 14 7 10 DNF 10 8 16
Legende
Farbe Abkürzung Bedeutung
Gold Sieg
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett DNF Rennen nicht beendet (did not finish)
NC nicht klassifiziert (not classified)
Rot DNQ nicht qualifiziert (did not qualify)
DNPQ in Vorqualifikation gescheitert (did not pre-qualify)
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified)
Weiß DNS nicht am Start (did not start)
WD zurückgezogen (withdrawn)
Hellblau PO nur am Training teilgenommen (practiced only)
TD Freitags-Testfahrer (test driver)
ohne DNP nicht am Training teilgenommen (did not practice)
INJ verletzt oder krank (injured)
EX ausgeschlossen (excluded)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
C Rennen abgesagt (cancelled)
  keine WM-Teilnahme
sonstige P/fett Pole-Position
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
* nicht im Ziel, aufgrund der zurückgelegten
Distanz aber gewertet
() Streichresultate
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung

WeblinksBearbeiten

  Commons: Williams FW32 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. „Williams bestätigt Wechsel zu Cosworth“ (Motorsport-Total.com am 30. Oktober 2009)
  2. „Offiziell: Hülkenberg fährt 2010 für Williams“ (Motorsport-Total.com am 2. November 2009)
  3. „Junger Finne wird Williams-Testfahrer“ (Motorsport-Total.com am 29. Januar 2010)