Hauptmenü öffnen

WPA-9-Ball-Weltmeisterschaft der Junioren

Die WPA-9-Ball-Weltmeisterschaft der Junioren ist ein seit 1992 ausgetragenes Poolbillardturnier zur Ermittlung der Junioren-Weltmeister im Poolbillard. Sie wird in der Disziplin 9-Ball ausgetragen. Nachdem zunächst nur der Titel der Altersklasse der U19-Junioren ausgespielt wurde, kam 2004 der Wettbewerb der Juniorinnen hinzu, seit 2014 wird zudem der Titel der U17-Junioren ausgetragen.

Erfolgreichster Spieler der Junioren-Weltmeisterschaft ist der Taiwaner Wu Yu-lun, der 2004, 2005 und 2006 U19-Weltmeister wurde. Brian Naithani wurde 2001 Weltmeister und 2000 Vizeweltmeister und ist damit der erfolgreichste Deutsche, zudem wurde Christian Götemann 1997 Weltmeister und Tobias Bongers 2012 Vizeweltmeister. 2000 wurde der Schweizer Dimitri Jungo Weltmeister.

Mit jeweils zwei Weltmeistertiteln sind die Amerikanerin Mary Ann Rakin, die Kanadierin Brittany Bryant und die Taiwanerin Chen Chia-hua die erfolgreichsten Spielerinnen der Junioren-WM. Die Österreicherin Jasmin Ouschan, die Polin Oliwia Czupryńska und die Belgierin Kamila Khodjaeva wurden jeweils einmal Weltmeisterin und einmal Zweite.

TurnierstatistikBearbeiten

U19-JuniorenBearbeiten

Jahr Austragungsort Weltmeister[1] Ergebnis Finalist
1992 Chinesisch Taipeh  Hsia Hui-kai
1993 Chinesisch Taipeh  Hsia Hui-kai
1994 Norwegen  Jørn Kjølaas
1995 Chinesisch Taipeh  Huang Kung-chang
1996 Chinesisch Taipeh  Huang Kung-chang
1997 Deutschland  Christian Götemann
1998 Chinesisch Taipeh  Lu Hui-chan
1999 Spanien  Alicante Chinesisch Taipeh  Lu Hui-chan Griechenland  John Vassalos
2000 Kanada  Québec Schweiz  Dimitri Jungo Deutschland  Brian Naithani
2001 Japan  Amagasaki Deutschland  Brian Naithani Chinesisch Taipeh  Chang Jung-Lin
2002 Taiwan  Kaohsiung Chinesisch Taipeh  Chen Ying-chieh Vereinigte Staaten  Shane Hennen
2003 Deutschland  Willingen Ungarn  Vilmos Földes Chinesisch Taipeh  Chang Jung-Lin
2004 Australien  Adelaide Chinesisch Taipeh  Wu Yu-lun Chinesisch Taipeh  Wu Chia-ching
2005 Osterreich  Velden Chinesisch Taipeh  Wu Yu-lun Japan  Hayato Hijikata
2006 Australien  Sydney Chinesisch Taipeh  Wu Yu-lun Chinesisch Taipeh  Ko Pin-yi
2007[2] Deutschland  Willingen Chinesisch Taipeh  Ko Pin-yi 11:7 Chinesisch Taipeh  Wu Yu-lun
2008[3] Vereinigte Staaten  Reno, NV Chinesisch Taipeh  Ko Pin-yi
2009[4] Russland  Ruslan Tschinachow 11:8 England  Phil Burford
2010[5] Vereinigte Staaten  Reno, NV Spanien  Francisco Sánchez 11:6 Vereinigte Staaten  Jesse Engel
2011[6] Polen  Kielce Polen  Marek Kudlik 11:9 Polen  Konrad Piekarski
2012[7] Deutschland  Willingen Chinesisch Taipeh  Liu Cheng-chieh 9:5 Deutschland  Tobias Bongers
2013[8] Sudafrika  Johannesburg Chinesisch Taipeh  Ko Ping-chung 8:5 Polen  Sebastian Batkowski
2014[9] China Volksrepublik  Shanghai Singapur  Aloysius Yapp 11:10 Chinesisch Taipeh  Hsu Jui-an
2015 China Volksrepublik  Long Zhehuang 11:5 Russland  Maxim Dudanez
2016 China Volksrepublik  Kong Dejing 11:2 Polen  Daniel Macioł
2017[10] Russland  Moskau Russland  Fjodor Gorst 11:3 Mongolei  Enkhbold Temuujin
2018[11] Hongkong  Yip Kin Ling 11:10 Hongkong  Robbie Capito

U17-JuniorenBearbeiten

Jahr Austragungsort Weltmeister[1] Ergebnis Finalist
2014[9] China Volksrepublik  Shanghai China Volksrepublik  Kong Dejing 8:7 Philippinen  Jeffrey Roda
2015 Polen  Daniel Macioł 8:4 China Volksrepublik  Zheng Xiaohuai
2016 China Volksrepublik  Zheng Xiaohuai 8:5 Mongolei  Enkhbold Temuujin
2017[12] Russland  Moskau Bosnien und Herzegowina  Sanjin Pehlivanović 9:1 Hongkong  Robbie Capito
2018[13] Vereinigte Staaten  Mahkeal Parris 9:6 Norwegen  Emil Andre Gangfløt

JuniorinnenBearbeiten

Jahr Austragungsort Weltmeisterin[1] Ergebnis Finalistin
2004 Australien  Adelaide China Volksrepublik  Zhou Mengmeng Osterreich  Jasmin Ouschan
2005 Osterreich  Velden Osterreich  Jasmin Ouschan Griechenland  Helen Athanasiou
2006 Australien  Sydney Vereinigte Staaten  Mary Ann Rakin Vereinigte Staaten  Anna Kostanian
2007[2] Deutschland  Willingen Vereinigte Staaten  Mary Ann Rakin 9:2 Deutschland  Tina Buhnen
2008[3] Vereinigte Staaten  Reno, NV Kanada  Brittany Bryant 9:8 Japan  Konischi Samia
2009[4] Chinesisch Taipeh  Lin Keng-chun 9:6 Deutschland  Anja Wagner
2010[5] Vereinigte Staaten  Reno, NV Kanada  Brittany Bryant 9:6 Vereinigte Staaten  Briana Miller
2011[6] Polen  Kielce Polen  Oliwia Czupryńska 9:7 Russland  Anastassija Netschajewa
2012[7] Deutschland  Willingen Belgien  Kamila Khodjaeva 7:0 Polen  Oliwia Czupryńska
2013[8] Sudafrika  Johannesburg Russland  Natalja Seroschtan 6:2 Japan  Yuki Hiraguchi
2014[9] China Volksrepublik  Shanghai China Volksrepublik  Liu Yuchen 9:3 Belgien  Kamila Khodjaeva
2015 Philippinen  Chezka Centeno 9:3 China Volksrepublik  Xia Yuying
2016 Chinesisch Taipeh  Chen Chia-hua 9:8 Chinesisch Taipeh  Tsai Pei-chun
2017[14] Russland  Moskau Russland  Kristina Tkatsch 9:6 Korea Sud  Lee Woo-jin
2018[15] Chinesisch Taipeh  Chen Chia-hua 9:5 Korea Sud  Seo Seoa

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c World Champions. In: wpapool.com. World Pool-Billiard Association, abgerufen am 2. November 2017.
  2. a b 2007 WPA World Junior Champions. In: billiardeducation.org. 15. Dezember 2017, archiviert vom Original am 19. Februar 2016; abgerufen am 29. Oktober 2018 (englisch).
  3. a b 2008 WPA World Junior Champions. In: billiardeducation.org. 15. Dezember 2008, archiviert vom Original am 27. März 2016; abgerufen am 2. November 2017 (englisch).
  4. a b 2009 WPA World Junior Champions. In: billiardeducation.org. 11. März 2009, archiviert vom Original am 26. März 2016; abgerufen am 2. November 2017 (englisch).
  5. a b 2010 WPA World Junior Champions. In: billiardeducation.org. 25. Dezember 2010, archiviert vom Original am 1. April 2016; abgerufen am 2. November 2017 (englisch).
  6. a b World Pool Championship 9 Ball 2011 – Juniors, Wheelchair & Girls. In: sixpockets.de. 29. August 2011, abgerufen am 29. Oktober 2018.
  7. a b WPA World 9 Ball Championships 2012 – Juniors, Girls & Wheelchair. In: sixpockets.de. 29. November 2012, abgerufen am 29. Oktober 2018.
  8. a b WPA World 9 Ball Championships 2013 – Juniors, Girls & Wheelchair. In: sixpockets.de. 9. Dezember 2013, abgerufen am 29. Oktober 2018.
  9. a b c 2014 Juniors 9 Ball World Championship. In: sixpockets.de. 13. November 2014, abgerufen am 29. Oktober 2018.
  10. World Juniors 9-Ball Championship 2017 U19. In: tournamentservice.net. Abgerufen am 29. Oktober 2018.
  11. 2018 World 9-Ball Championships Juniors U19. In: tournamentservice.net. Abgerufen am 29. Oktober 2018.
  12. World Juniors 9-Ball Championship 2017 U17. In: tournamentservice.net. Abgerufen am 29. Oktober 2018.
  13. 2018 World 9-Ball Championships Juniors U17. In: tournamentservice.net. Abgerufen am 29. Oktober 2018.
  14. World Juniors 9-Ball Championship 2017 Girls U19. In: tournamentservice.net. Abgerufen am 29. Oktober 2018.
  15. 2018 World 9-Ball Championships Girls. In: tournamentservice.net. Abgerufen am 29. Oktober 2018.