Urt

Gemeinde in Frankreich

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Urt
Ahurti
Urt (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Nouvelle-Aquitaine
Département (Nr.) Pyrénées-Atlantiques (64)
Arrondissement Bayonne
Kanton Nive-Adour
Gemeindeverband Pays Basque
Koordinaten 43° 30′ N, 1° 17′ WKoordinaten: 43° 30′ N, 1° 17′ W
Höhe 0–111 m
Fläche 18,99 km²
Einwohner 2.323 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 122 Einw./km²
Postleitzahl 64240
INSEE-Code
Website https://urt.fr/

Rathaus von Urt

Urt (baskisch: Ahurti) ist eine französische Gemeinde mit 2.323 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) im Département Pyrénées-Atlantiques in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört zum Arrondissement Bayonne und zum Kanton Nive-Adour. Die Einwohner werden Urtois (oder baskisch: Ahurtiar) genannt.

GeografieBearbeiten

Die Gemeinde liegt im französischen Baskenland in der historischen Provinz Labourd am Fluss Adour, in den hier die Joyeuse mit ihrem Zufluss Suhihandia einmündet. Umgeben wird Urt von den Nachbargemeinden Saint-Laurent-de-Gosse im Norden und Nordwesten, Guiche im Nordosten, Bardos im Osten, Hasparren im Süden, Briscous im Westen und Südwesten, Urcuit im Westen sowie Saint-Barthélemy im Nordwesten.

Durch die Gemeinde führen die Autoroute A64 und die frühere Route nationale 636 (heutige D936). Der Bahnhof der Gemeinde liegt an der Bahnstrecke Toulouse–Bayonne.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012 2018
Einwohner 1180 1047 1055 1120 1583 1702 1988 2220 2316

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Assomption-de-la-Bienheureuse-Vierge-Marie, 1675 erbaut
  • Kapelle Immaculée-Concepcion, erbaut 1863
  • Kloster Notre-Dame de Belloc, Benediktinerkloster, 1875 erbaut
  • Haus des französischen Semiotikers Roland Barthes

WeblinksBearbeiten

Commons: Urt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien