Hauptmenü öffnen

Die Superbike-WM-Saison 2012 war die 25. in der Geschichte der FIM-Superbike-Weltmeisterschaft. Bei 14 Veranstaltungen wurden insgesamt 27 Rennen ausgetragen.

Superbike-Weltmeisterschaft 2012
FIM SBK WM Logo.jpg
Weltmeister
Fahrer: Max Biaggi
Konstrukteur: Aprilia
< Saison 2011

Saison 2013 >

PunkteverteilungBearbeiten

Weltmeister wird derjenige Fahrer beziehungsweise der Hersteller, der bis zum Saisonende die meisten Punkte in der Weltmeisterschaft angesammelt hat. Bei der Punkteverteilung werden die Platzierungen im Gesamtergebnis des jeweiligen Rennens berücksichtigt. Die fünfzehn erstplatzierten Fahrer jedes Rennens erhalten Punkte nach folgendem Schema:

Punkteverteilung
Platz 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15
Punkte 25 20 16 13 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

In die Wertung kamen alle erzielten Resultate.

WissenswertesBearbeiten

  • Titelsponsor der Saison 2012 war der italienische Energiekonzern Eni
  • Alle Piloten traten auf Pirelli-Einheitsreifen an.
  • Die Rennkalender für 2012 wurde im Vergleich zum Vorjahr nur geringfügig verändert. Als einziges neues Rennen kam die Veranstaltung auf dem Moscow Raceway in Moskau dazu.
  • Beim Lauf in Australien wurde die Superpole-Qualifikation abgesagt, nachdem kurz zuvor im Rennen der Australischen Supersport-Meisterschaft der 17-jährige Oscar McIntyre verunglückt und wenig später seinen Verletzungen erlegen war.[1]

RennergebnisseBearbeiten

Datum Rennen Strecke Pole-Position Lauf Platz 1 Platz 2 Platz 3 Schn. Rennrunde
1 26.02. Australien  Australien Phillip Island Tom Sykes 1 Max Biaggi Marco Melandri Sylvain Guintoli Max Biaggi
2 Carlos Checa Max Biaggi Tom Sykes Carlos Checa
2 01.04. Italien  Italien Imola Tom Sykes 1 Carlos Checa Tom Sykes Leon Haslam Carlos Checa
2 Carlos Checa Tom Sykes Leon Haslam Tom Sykes
3 22.04. Niederlande  Niederlande Assen Tom Sykes 1 Sylvain Guintoli Davide Giugliano Carlos Checa Sylvain Guintoli
2 Jonathan Rea Sylvain Guintoli Eugene Laverty Carlos Checa
4 06.05. Italien  Italien Monza Sylvain Guintoli 1 Aus Sicherheitsgründen abgesagt.
2 Tom Sykes Leon Haslam Eugene Laverty Tom Sykes
5 13.05. Europa  Europa Donington Tom Sykes 1 Marco Melandri Leon Haslam Tom Sykes Max Biaggi
2 Jonathan Rea Max Biaggi Tom Sykes Max Biaggi
6 28.05. Vereinigte Staaten  USA Salt Lake City Jakub Smrž 1 Carlos Checa Marco Melandri Max Biaggi Marco Melandri
2 Marco Melandri Jonathan Rea Max Biaggi Carlos Checa
7 10.06. San Marino  San Marino Misano Tom Sykes 1 Max Biaggi Carlos Checa Davide Giugliano Carlos Checa
2 Max Biaggi Jonathan Rea Leon Haslam Max Biaggi
8 01.07. Spanien  Spanien Motorland Aragón Tom Sykes 1 Max Biaggi Marco Melandri Carlos Checa Marco Melandri
2 Marco Melandri Eugene Laverty Chaz Davies Marco Melandri
9 22.07. Tschechien  Tschechien Brünn Tom Sykes 1 Marco Melandri Tom Sykes Loris Baz Carlos Checa
2 Marco Melandri Tom Sykes Carlos Checa Tom Sykes
10 05.08. Vereinigtes Konigreich  Großbritannien Silverstone Jakub Smrž 1 Loris Baz Michel Fabrizio Ayrton Badovini Ayrton Badovini
2 Sylvain Guintoli Loris Baz Jakub Smrž Loris Baz
11 26.08. Russland  Russland Moskau Carlos Checa 1 Tom Sykes Marco Melandri Max Biaggi Leon Haslam
2 Marco Melandri Tom Sykes Chaz Davies Marco Melandri
12 09.09. Deutschland  Deutschland Nürburgring Max Biaggi 1 Max Biaggi Eugene Laverty Chaz Davies Max Biaggi
2 Chaz Davies Eugene Laverty Leon Camier Carlos Checa
13 23.09. Portugal  Portugal Portimão Tom Sykes 1 Tom Sykes Carlos Checa Sylvain Guintoli Carlos Checa
2 Eugene Laverty Jonathan Rea Max Biaggi Eugene Laverty
14 07.10. Frankreich  Frankreich Magny-Cours Tom Sykes 1 Sylvain Guintoli Marco Melandri Tom Sykes Sylvain Guintoli
2 Tom Sykes Jonathan Rea Sylvain Guintoli Davide Giugliano

Teams und FahrerBearbeiten

FahrerwertungBearbeiten

Rang Fahrer Motorrad Australien  Italien  Niederlande  Italien  Europa  Vereinigte Staaten  San Marino  Spanien  Tschechien  Vereinigtes Konigreich  Russland  Deutschland  Portugal  Frankreich  Punkte
010 020 010 020 010 020 010 020 010 020 010 020 010 020 010 020 010 020 010 020 010 020 010 020 010 020 010 020
1 Italien  Max Biaggi Aprilia 25 20 13 13 13 8 Ann. 5,5 11 20 16 16 25 25 25 13 10 13 Ret 2,5 16 Ret 25 3 13 16 Ret 11 358
2 Vereinigtes Konigreich  Tom Sykes Kawasaki 13 16 20 20 Ret 10 Ann. 12,5 16 16 8 11 13 9 Ret 8 20 20 8 2 25 20 13 11 25 Ret 16 25 357,5
3 Italien  Marco Melandri BMW 20 10 10 6 7 13 Ann. 6,5 25 Ret 20 25 Ret 10 20 25 25 25 9 4 20 25 Ret Ret Ret DNS 20 Ret 328,5
4 Spanien  Carlos Checa Ducati Ret 25 25 25 16 0 Ann. 4,5 10 Ret 25 Ret 20 Ret 16 9 13 16 11 5 Ret 13 4 10 20 11 Ret 9 287,5
5 Vereinigtes Konigreich  Jonathan Rea Honda 9 13 7 11 Ret 25 Ann. 5 13 25 13 20 11 20 0 11 Ret 4 13 3,5 Ret 9 Ret 13 10 20 3 20 278,5
6 Irland  Eugene Laverty Aprilia Ret 8 11 10 11 16 Ann. 8 8 Ret 11 10 9 Ret 11 20 11 11 6 6,5 13 Ret 20 20 3 25 9 13 263,5
7 Frankreich  Sylvain Guintoli Ducati 16 Ret Ret 5 25 20 Ann. DNS 8 11 4 6 8 Ret 4 3 0 12,5 Ret 5 10 6 16 13 25 16 213,5
8 Vereinigtes Konigreich  Leon Haslam BMW 4 11 16 16 Ret 11 Ann. 10 20 1 6 8 4 16 9 10 9 9 10 0 10 Ret 9 Ret 0 Ret 11 Ret 200
9 Vereinigtes Konigreich  Chaz Davies Aprilia DNS DNS Ret 2 Ret Ret Ann. 2 4 9 9 13 10 Ret 13 16 5 10 2 4,5 Ret 16 16 25 Ret Ret Ret 8 164,5
10 Italien  Davide Giugliano Ducati 7 3 Ret Ret 20 7 Ann. 4 9 Ret 5 9 16 Ret 8 6 Ret 5 7 Ret Ret 10 Ret 9 Ret Ret 8 10 143
11 Italien  Michel Fabrizio BMW 10 Ret Ret Ret 10 6 Ann. DNS 5 3 7 4 2 10 10 5 8 6 20 1,5 5 Ret Ret Ret 6 8 4 Ret 137,5
12 Italien  Ayrton Badovini BMW Ret Ret 1 1 Ret 9 Ann. 3 5 10 2 3 5 11 Ret 7 Ret Ret 16 Ret 4 8 7 7 7 10 10 7 133
13 Frankreich  Loris Baz Kawasaki Ret 8 1 2 Ret 2 Ret 0 16 8 25 10 5 7 Ret 8 9 9 6 Ret 122
14 Vereinigtes Konigreich  Leon Camier Suzuki 0 4 Ret 8 Ret 2 Ann. 0,5 7 13 3 5 6 1 7 Ret 2 7 Ret Ret 1 11 11 16 5 Ret Ret 6 115,5
15 Tschechien  Jakub Smrž Ducati 11 5 5 9 9 Ret Ann. 3,5 2 Ret 10 7 7 7 Ret DNS 6 3 0 8 92,5
16 Frankreich  Maxime Berger Ducati 3 9 4 4 5 Ret Ann. 1,5 3 Ret 0 1 3 5 6 4 7 1 5 5,5 5 2 13 5 92
17 Italien  Lorenzo Zanetti Ducati 5 2 8 3 2 Ret Ann. 1 0 4 Ret Ret Ret Ret 3 2 0 0 4 0 8 6 8 5 0 4 Ret 3 68
18 Japan  Hiroshi Aoyama Honda 8 7 0 Ret 4 3 Ann. 2,5 0 6 0 DNS 0 6 2 1 Ret Ret 3 1 3 Ret 6 1 8 Ret Ret 2 61,5
19 Vereinigte Staaten  John Hopkins Suzuki 3 Ret Ret 5 Ann. DNS Inj Inj Ret 0 0 2 1 Ret 1 2 Ret 3 7 4 3 4 4 5 DNS DNS 44
20 Italien  Niccolò Canepa Ducati 0 6 6 Ret 8 Ret Ann. 0 0 5 Ret Ret 0 5 5 0 Inj Inj Ret 0,5 9 Ret DNS DNS 42,5
21 Spanien  David Salom Kawasaki 2 Ret 0 0 3 4 Ann. DNS Inj Inj Ret Ret Ret Ret Ret 0 0 Ret 1 Ret 6 3 DNS DNS Ret 3 22
22 Kanada  Brett McCormick Ducati 0 0 DNS Ret DNS DNS 1 Ret 11 7 19
23 Spanien  Joan Lascorz Kawasaki 1 Ret 9 7 Inj Inj Inj Inj Inj Inj Inj Inj Inj Inj Inj Inj Inj Inj Inj Inj Inj Inj Inj Inj Inj Inj Inj Inj 17
24 Italien  Claudio Corti Kawasaki 7 4 11
25 Italien  Norino Brignola BMW 0 0 3 0 Ret DNS 0 0 0 1 5 1 10
26 Argentinien  Leandro Mercado Kawasaki 2 Ret 6 1 Ann. 0 Ret Ret Ret 0 0 0 Ret 0 Ret DNS 9
27 Italien  Lorenzo Lanzi Ducati 2 0 0 6 8
28 Italien  Matteo Baiocco Ducati 1 6 1 Ret 8
29 Schweden  Alexander Lundh Kawasaki 2 2 0 Ret 2 2 DNS DNS 8
30 Vereinigtes Konigreich  Peter Hickman Suzuki Ret 7 7
31 Australien  Bryan Staring Kawasaki 6 0 6
32 Italien  Alessandro Polita Ducati 4 Ret 4
33 Australien  Mark Aitchison BMW 0 Ret 0 0 1 0 Ann. DNS Ret 2 3
34 Australien  Joshua Brookes Suzuki 0 1 1
Rang Fahrer Motorrad Australien  Italien  Niederlande  Italien  Europa  Vereinigte Staaten  San Marino  Spanien  Tschechien  Vereinigtes Konigreich  Russland  Deutschland  Portugal  Frankreich  Punkte
1 2 1 2 1 2 1 2 1 2 1 2 1 2 1 2 1 2 1 2 1 2 1 2 1 2 1 2
Farbe Resultat
Gold Sieger
Silber Zweiter
Bronze Dritter
Grün im Ziel mit Punkten
Blau im Ziel ohne Punkte
Violett nicht im Ziel (Ret)
Rosa nicht qualifiziert (DNQ)
Schwarz disqualifiziert (DQ)
Azurblau Rennen wurde als
Regenrennen gestartet
keine nicht teilgenommen
nicht teilgenommen
wegen Verletzung (Inj)
nicht an den Start gegangen (DNS)
Rennen wurde annulliert (Ann.)
ausgeschlossen (EX)

KonstrukteurswertungBearbeiten

1 Italien  Aprilia 444,5
2 Deutschland  BMW 421
3 Italien  Ducati 416
4 Japan  Kawasaki 397,5
5 Japan  Honda 293,5
6 Japan  Suzuki 136,5

VerweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Superbike-Weltmeisterschaft 2012 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Gerald Dirnbeck: Tödlicher Unfall: Superpole abgesagt. www.motorsport-total.com, 25. Februar 2012, abgerufen am 25. Februar 2012.