Hauptmenü öffnen

ta

Superbike-Weltmeisterschaft 2019
FIM SBK WM Logo.jpg
< Saison 2018

Saison 2020 >

Die Superbike-WM-Saison 2019 ist die 32. in der Geschichte der FIM-Superbike-Weltmeisterschaft. Voraussichtlich werden bei 13 Veranstaltungen 39 Rennen ausgetragen.

PunkteverteilungBearbeiten

Weltmeister wird derjenige Fahrer beziehungsweise der Hersteller, der bis zum Saisonende die meisten Punkte in der Weltmeisterschaft angesammelt hat. Bei der Punkteverteilung werden die Platzierungen im Gesamtergebnis des jeweiligen Rennens berücksichtigt. In den beiden Hauptrennen bekommen die ersten 15 Fahrer Punkte, im Sprintrennen die ersten neun Fahrer.

Weltmeister wird derjenige Fahrer beziehungsweise der Hersteller, der bis zum Saisonende die meisten Punkte in der Weltmeisterschaft angesammelt hat. Bei der Punkteverteilung werden die Platzierungen im Gesamtergebnis des jeweiligen Rennens berücksichtigt. Die fünfzehn erstplatzierten Fahrer jedes Rennens erhalten Punkte nach folgendem Schema:

Punkteverteilung
Platz 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15
Punkte 25 20 16 13 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1
Punkteverteilung Sprintrennen
Platz 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Punkte 12 9 7 6 5 4 3 2 1

In die Wertung kommen alle erzielten Resultate.

WissenswertesBearbeiten

  • Zur Saison 2019 wurde mit dem "Tissot Superpole Race" ein neues Sprintrennen über zehn Runden (auf jeder Strecke) zum Rennwochenende hinzugefügt. Die ersten neun dieses Rennens bekommen WM-Punkte und starten in dieser Reihenfolge in das zweite Hauptrennen.[1]
  • Ducati fährt in der Saison mit der neuen Ducati Panigale V4 R.
  • Honda und BMW engagieren sich 2019 wieder werkseitig in der Superbike-Weltmeisterschaft.

RennkalenderBearbeiten

(Stand: 3. März 2019)[2]

Nr. Lauf Datum Land Strecke Streckenlayout
1 1 23. Februar 2019 Australien  Australien Phillip Island Circuit
2 & 3 24. Februar 2019
2 1 16. März 2019 Thailand  Thailand Chang International Circuit
2 & 3 17. März 2019
3 1 6. April 2019 Spanien  Spanien Motorland Aragón
2 & 3 7. April 2019
4 1 13. April 2019 Niederlande  Niederlande TT Circuit Assen
2 & 3 14. April 2019
5 1 11. Mai 2019 Italien  Italien Autodromo Enzo e Dino Ferrari
2 & 3 12. Mai 2019
6 1 8. Juni 2019 Spanien  Spanien Circuito de Jerez
2 & 3 9. Juni 2019
7 1 22. Juni 2019 Italien  Italien Misano World Circuit Marco Simoncelli
2 & 3 23. Juni 2019
8 1 6. Juli 2019 Vereinigtes Konigreich  Großbritannien Donington Park
2 & 3 7. Juli 2019
9 1 13. Juli 2019 Vereinigte Staaten  USA Laguna Seca Raceway
2 & 3 14. Juli 2019
10 1 7. September 2019 Portugal  Portugal Autódromo Internacional do Algarve
2 & 3 8. September 2019
11 1 28. September 2019 Frankreich  Frankreich Circuit de Nevers Magny-Cours
2 & 3 29. September 2019
12 1 12. Oktober 2019 Argentinien  Argentinien Autódromo de El Villicum
2 & 3 13. Oktober 2019
13 1 25. Oktober 2019 Katar  Katar Losail International Circuit
2 & 3 26. Oktober 2019

Teams und FahrerBearbeiten

(Stand: 1. März 2019)

Die Auflistung der Teams und Fahrer entspricht der offiziellen Starterliste. Ersatz- und Wildcard-Fahrer sind in dieser Übersicht gesondert gekennzeichnet.[3]

Nr. Fahrer Nation Team Motorrad
1 Jonathan Rea Vereinigtes Konigreich  Großbritannien Kawasaki Racing Team WorldSBK Kawasaki ZX-10 RR
2 Leon Camier Vereinigtes Konigreich  Großbritannien Moriwaki Althea Honda Team Honda CBR1000RR
7 Chaz Davies Vereinigtes Konigreich  Großbritannien Aruba.it Racing - Ducati Ducati Panigale V4 R
9 Dominic Schmitter [# 1] Schweiz  Schweiz iXS Racing powered by YART Yamaha YZF-R 1
10 Peter Hickman [# 2] Vereinigtes Konigreich  Großbritannien BMW Motorrad WorldSBK Team BMW S 1000 RR
11 Sandro Cortese Deutschland  Deutschland GRT Yamaha WORLDSBK Yamaha YZF-R 1
13 Takumi Takahashi [# 3] Japan  Japan Moriwaki Althea Honda Team Honda CBR1000RR
17 Troy Herfoss [# 4] Australien  Australien Penrite Honda Honda CBR1000RR
19 Álvaro Bautista Spanien  Spanien Aruba.it Racing - Ducati Ducati Panigale V4 R
20 Sylvain Barrier [# 5][# 6] Frankreich  Frankreich Brixx Performance Ducati Panigale V4 R
21 Michael Ruben Rinaldi Italien  Italien Barni Racing Team Ducati Panigale V4 R
22 Alex Lowes Vereinigtes Konigreich  Großbritannien Pata Yamaha Official WorldSBK Team Yamaha YZF-R 1
23 Ryūichi Kiyonari Japan  Japan Moriwaki Althea Honda Team Honda CBR1000RR
28 Markus Reiterberger Deutschland  Deutschland BMW Motorrad WorldSBK Team BMW S 1000 RR
33 Marco Melandri Italien  Italien GRT Yamaha WORLDSBK Yamaha YZF-R 1
36 Leandro Mercado Argentinien  Argentinien Orelac Racing VerdNatura Kawasaki ZX-10 RR
46 Tommy Bridewell [# 7] Vereinigtes Konigreich  Großbritannien Team GoEleven Ducati Panigale V4 R
50 Eugene Laverty Irland  Irland Team GoEleven Ducati Panigale V4 R
51 Michele Pirro [# 1] Italien  Italien Barni Racing Team Ducati Panigale V4 R
52 Alessandro Delbianco Italien  Italien Althea Mie Racing Team Honda CBR1000RR
54 Toprak Razgatlıoğlu Turkei  Türkei Kawasaki Puccetti Racing Kawasaki ZX-10 RR
60 Michael van der Mark Niederlande  Niederlande Pata Yamaha Official WorldSBK Team Yamaha YZF-R 1
66 Tom Sykes Vereinigtes Konigreich  Großbritannien BMW Motorrad WorldSBK Team BMW S 1000 RR
72 Yūki Takahashi [# 8] Japan  Japan Moriwaki Althea Honda Team Honda CBR1000RR
76 Loris Baz [# 9] Frankreich  Frankreich Ten Kate Racing Yamaha Yamaha YZF-R 1
80 Héctor Barberá [# 10] Spanien  Spanien Orelac Racing VerdNatura Kawasaki ZX-10 RR
81 Jordi Torres Spanien  Spanien Team Pedercini Racing Kawasaki ZX-10 RR
87 Lorenzo Zanetti [# 11][# 12] Italien  Italien Team GoEleven Ducati Panigale V4 R
91 Leon Haslam Vereinigtes Konigreich  Großbritannien Kawasaki Racing Team WorldSBK Kawasaki ZX-10 RR
95 J. D. Beach [# 13] Vereinigte Staaten  USA Attack Performance Estenson Yamaha Yamaha YZF-R 1
97 Samuele Cavalieri [# 1] Italien  Italien Motocorsa Racing Ducati Panigale V4 R
99 Thitipong Warokorn [# 14] Thailand  Thailand Kawasaki Thailand Racing Team Kawasaki ZX-10 RR
Legende
Stammfahrer
Wildcard-Fahrer
Ersatzfahrer
Anmerkungen
  1. a b c Wildcard in Misano
  2. Ersatz für Reiterberger in Donington Park
  3. Ersatz für Camier in Portimão
  4. Wildcard in Australien
  5. Wildcard in Portimão
  6. Wildcard in Magny-Cours
  7. Ersatz für Laverty in Imola und Jerez
  8. Ersatz für Camier in Jerez und Misano
  9. Stammfahrer ab Jerez
  10. Ersatz für Mercado in Assen und Imola
  11. Wildcard in Imola
  12. Ersatz für Laverty in Misano
  13. Wildcard in Laguna Seca
  14. Wildcard in Thailand

RennergebnisseBearbeiten

# Datum Rennen Strecke Pole-Position1 Lauf Platz 1 Platz 2 Platz 3 Schn. Rennrunde Gesamtführung
Fahrer Konstrukteur
1 23. Februar Australien  Australien Phillip Island Circuit Jonathan Rea 1 Álvaro Bautista Jonathan Rea Marco Melandri Álvaro Bautista Álvaro Bautista Ducati
24. Februar 2 Álvaro Bautista Jonathan Rea Leon Haslam Jonathan Rea
3 Álvaro Bautista Jonathan Rea Leon Haslam Álvaro Bautista
2 16. März Thailand  Thailand Chang International Circuit Álvaro Bautista 1 Álvaro Bautista Jonathan Rea Alex Lowes Álvaro Bautista
17. März 2 Álvaro Bautista Jonathan Rea Alex Lowes Jonathan Rea
3 Álvaro Bautista Jonathan Rea Alex Lowes Álvaro Bautista
3 6. April Spanien  Spanien Motorland Aragón Álvaro Bautista 1 Álvaro Bautista Jonathan Rea Chaz Davies Álvaro Bautista
7. April 2 Álvaro Bautista Jonathan Rea Alex Lowes Álvaro Bautista
3 Álvaro Bautista Jonathan Rea Chaz Davies Álvaro Bautista
4 14. April Niederlande  Niederlande TT Circuit Assen Álvaro Bautista 1 Álvaro Bautista Jonathan Rea Michael van der Mark Álvaro Bautista
14. April 2 abgesagt2
2 Álvaro Bautista Michael van der Mark Jonathan Rea Álvaro Bautista
5 11. Mai Italien  Italien Autodromo Enzo e Dino Ferrari Chaz Davies 1 Jonathan Rea Álvaro Bautista Toprak Razgatlıoğlu Jonathan Rea
12. Mai 2 Jonathan Rea Chaz Davies Álvaro Bautista Chaz Davies
3 abgesagt3
6 8. Juni Spanien  Spanien Circuito de Jerez Jonathan Rea 1 Álvaro Bautista Michael van der Mark Marco Melandri Álvaro Bautista
9. Juni 2 Álvaro Bautista Michael van der Mark Marco Melandri Álvaro Bautista
3 Michael van der Mark Jonathan Rea Toprak Razgatlıoğlu Jonathan Rea
7 22. Juni Italien  Italien Misano World Circuit Marco Simoncelli Jonathan Rea 1 Jonathan Rea Tom Sykes Álvaro Bautista Jonathan Rea
23. Juni 2 Álvaro Bautista Alex Lowes Leon Haslam Álvaro Bautista
3 Jonathan Rea Toprak Razgatlıoğlu Leon Haslam Toprak Razgatlıoğlu
8 6. Juli Vereinigtes Konigreich  Großbritannien Donington Park Tom Sykes 1 Jonathan Rea Tom Sykes Leon Haslam Tom Sykes Jonathan Rea
7. Juli 2 Jonathan Rea Toprak Razgatlıoğlu Leon Haslam Jonathan Rea
3 Jonathan Rea Toprak Razgatlıoğlu Álvaro Bautista Toprak Razgatlıoğlu
9 13. Juli Vereinigte Staaten  USA Laguna Seca Raceway Jonathan Rea 1 Jonathan Rea Chaz Davies Toprak Razgatlıoğlu Álvaro Bautista Kawasaki
14. Juli 2 Jonathan Rea Chaz Davies Tom Sykes Jonathan Rea
3 Chaz Davies Jonathan Rea Toprak Razgatlıoğlu Chaz Davies Ducati
10 7. September Portugal  Portugal Autódromo Internacional do Algarve Jonathan Rea 1 Jonathan Rea Chaz Davies Michael van der Mark Jonathan Rea Kawasaki
8. September 2 Jonathan Rea Álvaro Bautista Alex Lowes Jonathan Rea
3 Álvaro Bautista Jonathan Rea Toprak Razgatlıoğlu Álvaro Bautista
11 28. September Frankreich  Frankreich Circuit de Nevers Magny-Cours Jonathan Rea 1 Toprak Razgatlıoğlu Jonathan Rea Tom Sykes Jonathan Rea
29. September 2 Toprak Razgatlıoğlu Jonathan Rea Michael van der Mark Toprak Razgatlıoğlu
3 Jonathan Rea Michael van der Mark Alex Lowes Alex Lowes
12 12. Oktober Argentinien  Argentinien Autódromo de El Villicum Álvaro Bautista 1 Álvaro Bautista Jonathan Rea Toprak Razgatlıoğlu Álvaro Bautista
13. Oktober 2 Jonathan Rea Álvaro Bautista Toprak Razgatlıoğlu Jonathan Rea
3 Jonathan Rea Chaz Davies Toprak Razgatlıoğlu Chaz Davies
13 25. Oktober Katar  Katar Losail International Circuit Jonathan Rea 1 Jonathan Rea Chaz Davies Alex Lowes Alex Lowes
26. Oktober 2
3
1 Berechtigt nur beim ersten Rennen und beim Superpole-Rennen zu Startplatz 1.
2 Wegen Schneefällen am Samstag wurde das Superpole-Rennen abgesagt und zwei Hauptrennen am Sonntag ausgetragen.
3 Wegen Unwetter wurde das Rennen abgesagt.

WertungenBearbeiten

FahrerBearbeiten

Pos. Fahrer Maschine AUS
Australien 
THA
Thailand 
ESP
Spanien 
NLD
Niederlande 
ITA
Italien 
ESP
Spanien 
ITA
Italien 
GBR
Vereinigtes Konigreich 
USA
Vereinigte Staaten 
POR
Portugal 
FRA
Frankreich 
ARG
Argentinien 
QAT
Katar 
Gesamt-
punkte
R1 R2 R3 R1 R2 R3 R1 R2 R3 R1 R2 R3 R1 R2 R3 R1 R2 R3 R1 R2 R3 R1 R2 R3 R1 R2 R3 R1 R2 R3 R1 R2 R3 R1 R2 R3 R1 R2 R3
1 Vereinigtes Konigreich  J. Rea Kawasaki 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 C 3 1 1 C 4 4 2 1 5 1 1 1 1 1 1 2 1 1 2 2 2 1 2 1 1 1 1 1 663
2 Spanien  Á. Bautista Ducati 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 C 1 2 3 C 1 1 NC 3 1 14 DNF 4 3 DNF DNS DNF 4 2 1 5 5 DNF 1 2 5 4 2 3 498
3 Vereinigtes Konigreich  A. Lowes Yamaha 4 4 5 3 3 3 4 3 5 4 C 4 7 5 C 16 DNF 14 DNF 2 4 5 6 4 5 6 4 7 3 4 6 6 3 5 5 6 3 3 4 341
4 Niederlande  M. v. d. Mark Yamaha 5 5 4 4 4 4 6 15 8 3 C 2 4 4 C 2 2 1 INJ2 8 8 8 7 10 DNF 3 6 7 13 3 2 4 6 4 6 6 7 327
5 Turkei  T. Razgatlıoğlu Kawasaki 6 15 DNF 10 9 9 8 10 DNF 9 C 9 3 7 C 5 7 3 DNF 4 2 13 2 2 3 4 3 6 4 3 1 1 DNF 3 3 3 11 DNF 5 315
6 Vereinigtes Konigreich  C. Davies Ducati 10 10 7 15 8 DNF 3 4 3 7 C 5 DNF 2 C 7 10 DNF 5 17 7 10 7 9 2 2 1 2 10 16 DNF 4 4 DNS3 4 2 2 5 2 294
7 Vereinigtes Konigreich  L. Haslam Kawasaki 15 3 3 5 5 5 9 7 4 5 C 8 5 6 C 9 6 5 DNF 3 3 3 3 5 DNF 5 6 5 5 5 DNF 9 7 6 8 10 5 4 9 281
8 Vereinigtes Konigreich  T. Sykes BMW 7 11 13 9 10 DNF 5 5 12 10 C 7 DNF 8 C 6 5 7 2 DNF 6 2 DNF 7 4 3 5 13 7 9 3 8 8 7 9 DNF DNF 12 12 223
9 Italien  M. Melandri Yamaha 3 6 6 6 6 6 12 11 11 12 C 14 6 17 C 3 3 DNF 6 6 16 14 10 10 9 16 9 9 13 8 8 12 6 DNS3 15 14 12 10 17 177
10 Frankreich  L. Baz Yamaha 12 DNF 9 4 12 12 4 5 6 8 7 7 16 9 6 4 7 5 INJ DNF 12 7 7 8 138
11 Spanien  J. Torres Kawasaki 11 17 14 11 13 10 10 8 7 8 C 10 11 9 C DNF 8 8 12 11 10 DNF 9 DNF 6 8 8 11 12 11 11 15 10 8 11 9 DNF 14 13 135
12 Deutschland  S. Cortese Yamaha 8 7 8 7 7 7 7 9 10 13 C 11 DNF 13 C 8 9 6 7 DNF 15 DNF DNF 13 14 11 14 8 8 10 10 11 DNF DNS3 7 15 DNF 8 10 134
13 Italien  M. R. Rinaldi Ducati 9 8 16 8 11 8 13 DNF 9 DNF C 15 8 15 C 10 11 4 DNF 7 5 12 11 12 10 13 10 10 11 12 14 10 17 12 14 11 13 DNF 15 122
14 Deutschland  M. Reiterberger BMW 13 12 12 14 14 11 DNF DNF 15 6 C 6 10 10 C 11 15 12 15 13 11 INJ 15 12 13 12 14 13 16 17 15 11 17 16 8 15 14 83
15 Argentinien  L. Mercado Kawasaki 14 DNF 11 12 12 DNF DNF INJ INJ C INJ INJ C 13 13 11 10 9 DNF 6 DNF 14 12 9 11 14 16 15 12 14 11 9 10 8 DNF 11 11 80
16 Irland  E. Laverty Ducati 12 9 9 DNF DNS1 15 6 6 14 C 13 INJ C INJ INJ INJ 11 14 12 DNF 15 14 9 13 12 DNS3 13 7 9 9 6 81
17 Vereinigtes Konigreich  L. Camier Honda DNF 13 10 13 DNF INJ 11 12 13 11 C 12 INJ C INJ INJ INJ INJ INJ 7 16 9 DNS3 12 13 10 13 16 51
18 Italien  A. Delbianco Honda 17 DNF DNF 17 15 13 DNF 14 DNF DNF C 17 15 18 C 15 16 DNF 11 DNF DNF 9 DNF 15 13 DNS 17 18 19 20 15 19 16 10 16 DNF 15 18 DNF 29
19 Japan  R. Kiyonari Honda 16 14 15 DNF DNF 12 14 13 14 15 C DNF 14 16 C 17 17 NC 14 15 17 11 DNF 16 16 15 15 19 20 19 18 20 14 DNS3 18 17 14 16 18 24
20 Italien  L. Zanetti Ducati 9 12 C 9 10 9 21
21 Vereinigtes Konigreich  P. Hickman BMW 7 DNF 11 14
22 Vereinigtes Konigreich  T. Bridewell Ducati 12 11 C 14 12 10 12
23 Japan  Y. Takahashi Honda DNF 14 13 8 14 DNF 11
24 Italien  M. Pirro Ducati DNF 8 8 10
25 Italien  S. Cavalieri Ducati 13 DNF 13 6
26 Frankreich  S. Barrier Ducati 17 18 18 17 18 13 3
27 Spanien  H. Barberá Kawasaki 16 C 16 13 14 C 3
28 Japan  T. Takahashi Honda 15 17 17 1
Thailand  T. Warokorn Kawasaki 16 DNF INJ 0
Australien  T. Herfoss Honda DNF 16 DNF 0
Schweiz  D. Schmitter Yamaha DNF 16 DNS 16 17 DNF 0
Vereinigte Staaten  J. D. Beach Yamaha DNF DNS 16 0
Farbe Bedeutung
Gold Sieger
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett Rennen nicht beendet (DNF)
nicht klassifiziert (NC)
Rot nicht qualifiziert (DNQ)
Schwarz disqualifiziert (DSQ)
Weiß nicht am Start (DNS)
zurückgezogen (WD)
Rennen abgesagt (C)
ohne Farbe nicht am Training teilgenommen (DNP)
verletzt oder krank (INJ)
ausgeschlossen (EX)
nicht erschienen (DNA)
1 Motorrad für Rennen 2 & 3 zu stark beschädigt
2 Verletzung nach Trainingssturz
3 Kein Start wegen zu gefährlichen Streckenbedingungen

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Glossar. 26. Februar 2019, abgerufen am 3. März 2019.
  2. Kalendar. 1. März 2019, abgerufen am 3. März 2019.
  3. Riders - WorldSBK. In: worldsbk.com. Abgerufen am 3. März 2019 (englisch).