Hauptmenü öffnen

Die Superbike-WM-Saison 1988 war die erste in der Geschichte der FIM-Superbike-Weltmeisterschaft. Bei neun Veranstaltungen wurden 17 Rennen ausgetragen.

Superbike-Weltmeisterschaft 1988
FIM SBK WM Logo.jpg
Weltmeister
Fahrer: Fred Merkel
Konstrukteur: Honda

Saison 1989 >

Inhaltsverzeichnis

PunkteverteilungBearbeiten

Punktewertung
Platz 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15
Punkte 10 8,5 7,5 6,5 5,5 5 4,5 4 3,5 3 2,5 2 1,5 1 0,5

In die WM-Wertung kamen alle erzielten Resultate.

WissenswertesBearbeiten

  • Bei der ersten Veranstaltung in Donington wurden die beiden Läufe zusammengefasst und mit doppelter Punktzahl gewertet.
  • In Frankreich wurde wegen des überfüllten Terminplans der Veranstaltung nur ein Lauf ausgetragen und ebenfalls mit doppelter Punktzahl gewertet.

RennergebnisseBearbeiten

Datum Rennen Strecke Pole-Position Lauf Platz 1 Platz 2 Platz 3 Schn. Rennrunde
1 03.04. Vereinigtes Konigreich  Großbritannien Donington Roger Burnett 1 Davide Tardozzi Marco Lucchinelli Robert Dunlop Marco Lucchinelli
2 Marco Lucchinelli Fred Merkel Roger Burnett Bubba Shobert
2 30.04. Ungarn 1957  Ungarn Hungaroring Davide Tardozzi 1 Fred Merkel Davide Tardozzi Stéphane Mertens Fred Merkel
2 Adrien Morillas Stéphane Mertens Davide Tardozzi Marco Lucchinelli
3 08.05. Deutschland Bundesrepublik  Deutschland Hockenheim Alex Vieira 1 Davide Tardozzi Christophe Bouheben Alex Vieira Christophe Bouheben
2 Davide Tardozzi Stéphane Mertens Alex Vieira Virginio Ferrari
4 03.07. Osterreich  Österreich Österreichring Malcolm Campbell 1 Marco Lucchinelli Fabrizio Pirovano Malcolm Campbell Davide Tardozzi
2 Davide Tardozzi Christophe Bouheben Alex Vieira Christophe Bouheben
5 28.08. Japan  Japan Sugo Marco Lucchinelli 1 Gary Goodfellow Fred Merkel Yukiya Ōshima Gary Goodfellow
2 Mick Doohan Ken’ichirō Iwahashi Gary Goodfellow Ken’ichirō Iwahashi
6 04.09. Frankreich  Frankreich Le Mans Marco Lucchinelli 1 Fabrizio Pirovano Eric Delcamp Stéphane Mertens Fabrizio Pirovano
2 Wegen des zu vollen Terminplans der Veranstaltung nicht ausgetragen.
7 11.09. Portugal  Portugal Estoril Stéphane Mertens 1 Davide Tardozzi Stéphane Mertens Marco Lucchinelli Davide Tardozzi
2 Stéphane Mertens Davide Tardozzi Terry Rymer Raymond Roche
8 25.09. Australien  Australien Oran Park Mick Doohan 1 Mick Doohan Michael Dowson Rob Phillis Fred Merkel
2 Mick Doohan Michael Dowson Fred Merkel Mick Doohan
9 02.10. Neuseeland  Neuseeland Manfeild Davide Tardozzi 1 Fred Merkel Fabrizio Pirovano Gary Goodfellow Fred Merkel
2 Stéphane Mertens Malcolm Campbell Rob Phillis Stéphane Mertens

FahrerwertungBearbeiten

1 Vereinigte Staaten  Fred Merkel Honda Rumi 99
2 Italien  Fabrizio Pirovano Yamaha 93,5
3 Italien  Davide Tardozzi Bimota Bimota SpA 91,5
4 Belgien  Stéphane Mertens Bimota Bimota SpA 90,5
5 Italien  Marco Lucchinelli Ducati Cagiva 63
6 Frankreich  Alex Vieira Honda Honda France 42
Australien  Rob Phillis Kawasaki Team Kawasaki Australia 42
8 Kanada  Gary Goodfellow Suzuki Don Knit Sugano Yoshimura 39,5
9 Australien  Malcolm Campbell Honda 33,5
10 Vereinigtes Konigreich  Terry Rymer Honda Sterns Disco 32,5
11 Vereinigtes Konigreich  Roger Burnett Honda Honda UK 31,5
12 Australien  Mick Doohan Yamaha Marlboro Dealer Team Yamaha 30
Nordirland  Joey Dunlop Honda 30
14 Frankreich  Eric Delcamp Kawasaki Kawasaki France 29,5
15 Frankreich  Christophe Bouheben Honda Honda France 28
16 Frankreich  Adrien Morillas Kawasaki Kawasaki France 26,5
17 Schweiz  Edwin Weibel Honda Muhlenbach 23,5
18 Finnland  Jari Suhonen Yamaha Arwidson Racing 21
19 Schweden  Anders Andersson Suzuki Team Suzuki Sweden 18,5
Vereinigtes Konigreich  Andy McGladdery Suzuki Francis Neill Motors 18,5
21 Australien  Robert Scolyer Honda 17,5
22 Australien  Michael Dowson Yamaha Marlboro Dealer Team Yamaha 17
Vereinigtes Konigreich  Paul Iddon Bimota 17
24 Italien  Virginio Ferrari Honda 16
25 Vereinigtes Konigreich  Kenny Irons Honda 15,5
26 Deutschland Bundesrepublik  Ernst Gschwender Suzuki 14,5
27 Vereinigtes Konigreich  Roger Marshall Suzuki 13
Italien  Marino Fabbri Bimota 13
29 Nordirland  Robert Dunlop Honda 12,5
30 Kanada  Tommy Douglas Yamaha 11
31 Japan  Yukiya Ōshima Suzuki 9
Danemark  René Rasmussen Suzuki 9
33 Japan  Ken’ichirō Iwahashi Honda 8,5
34 Japan  Tadaaki Hanamura Honda 7,5
35 Deutschland Bundesrepublik  Peter Rubatto Bimota 7
Deutschland Bundesrepublik  Andreas Hofmann Honda 7
Neuseeland  Glen Williams Ducati 7
38 Vereinigtes Konigreich  Steve Williams Bimota 7
39 Neuseeland  Mark Farmer Suzuki 6
Italien  Mauro Ricci Ducati 6
41 Japan  Mitsuaki Watanabe Honda 5,5
Neuseeland  Aaron Slight Bimota 5,5
Japan  Koichi Kobayashi Honda 5,5
44 Australien  Sean Gallagher Honda 5
Neuseeland  Andrew Stroud Bimota 5
Vereinigtes Konigreich  Dave Leach Yamaha 5
47 Vereinigtes Konigreich  Brian Morrison Honda 4,5
48 Vereinigtes Konigreich  John Lofthouse Suzuki 3
49 Osterreich  Karl-Heinz Riegl Bimota 2,5
Belgien  Paul Ramon Honda 2,5
Japan  Toshiharu Kaneko Yamaha 2,5
Osterreich  Dietmar Kemter Honda 2,5
Neuseeland  Mike King Ducati 2,5
Deutschland Bundesrepublik  Udo Mark Bimota 2,5
Deutschland Bundesrepublik  Anton Gruschka Honda 2,5
56 Deutschland Bundesrepublik  Bodo Schmidt Bimota 2
Deutschland Bundesrepublik  Michael Galinski Bimota 2
Frankreich  Jean-Louis Guignabodet Honda 2
Vereinigtes Konigreich  Asa Moyce Kawasaki 2
Frankreich  Jean-Yves Mounier Yamaha 2
61 Japan  Hisatomo Nakamura Suzuki 1,5
62 Belgien  Dieter Heinen Honda 1
Japan  Satoshi Endo Honda 1
Neuseeland  Warren Dale Honda 1
Finnland  Esko Kuparinen Kawasaki 1
Vereinigtes Konigreich  Mark Linscott Honda 1
67 Australien  Iain Pero Suzuki 0,5
Australien  Len Willing Yamaha 0,5

KonstrukteurswertungBearbeiten

1 Japan  Honda 142
2 Italien  Bimota 132,5
3 Japan  Yamaha 114,5
4 Japan  Kawasaki 91,5
5 Italien  Ducati 70
6 Japan  Suzuki 61

WeblinksBearbeiten