Selbstverwaltungswahlen in Polen 2006

Die Selbstverwaltungswahlen in Polen 2006 unterteilten sich in zwei Etappen. Der erste Wahlgang erfolgte am 12. November 2006 und eventuelle Stichwahlen für das Bürgermeisteramt zwei Wochen später. Infolgedessen wurde das sozialdemokratische Bündnis LiD abgestraft, die Bürgerplattform fuhr einen Wahlsieg ein; knapp dahinter PiS. Die extremistischen Parteien LPR und Samoobrona haben sich nach starken Ergebnissen im Jahr 2002 marginalisiert.

ParteienlisteBearbeiten

Die Reihenfolge von landesweit kandidierenden Parteien wurde durch die staatliche Wahlkommission gelost und sieht folgendermaßen aus:

WahlergebnisseBearbeiten

WahlbeteiligungBearbeiten

12. November 26. November
Wahlkreise 33.362 11.385
Wahlberechtigte 29.877.983 14.643.543
Wahlbeteiligung (absolut) 13.742.032 5.812.667
Wahlbeteiligung (prozentual) 45,99 % 39,69 %

Ergebnisse in ProzentBearbeiten

Bei den Wahlen zu den Sejmiks betrug die Wahlbeteiligung 45,91 Prozent. Insgesamt wurden 13.851.401 gültige Stimmzettel abgegeben. 12,7 % waren ungültig.

Alle Angaben in Prozent.

Sejmik PO PiS LiD PSL SRP LPR KPEiR Lokalparteien Andere
Niederschlesien[1] 37,05 23,85 14,91 6,88 6,41 4,00 2,91 3,99
Kujawien-Pommern[2] 26,56 21,84 20,19 12,13 7,79 3,86 4,04 3,58
Lublin[3] 15,93 25,96 12,03 22,60 9,03 6,57 2,48 5,40
Lebus[4] 27,97 21,38 23,95 10,24 5,53 4,42 3,77 2,74
Łódź[5] 21,57 23,14 15,44 15,47 6,81 4,34 3,07 10,16
Kleinpolen[6] 30,78 34,44 9,79 8,32 3,85 6,18 3,50 3,13
Masowien[7] 24,47 24,96 12,68 19,59 2,58 5,98 2,22 7,52
Oppeln[8] 23,99 19,03 12,95 9,55 4,40 3,36 2,86 11,931 6,56
Karpatenvorland[9] 15,76 37,14 9,95 19,61 5,30 6,12 2,55 3,56
Podlachien[10] 18,67 29,18 13,16 12,84 7,16 4,83 2,60 11,56
Pommern[11] 43,94 23,88 10,50 5,75 5,79 3,60 3,83 2,71
Schlesien[12] 33,26 25,01 15,29 5,20 3,96 3,47 3,59 10,23
Heiligkreuz[13] 13,06 21,76 15,26 22,48 8,13 3,80 2,35 9,252 3,91
Ermland-Masuren[14] 26,85 20,15 15,09 16,67 8,70 3,57 1,97 5,64
Großpolen[15] 29,34 20,22 18,22 13,32 4,91 3,88 3,14 6,97
Westpommern[16] 33,36 20,82 18,45 9,51 7,56 4,71 2,43 3,16
Polska 27,18 25,08 14,25 13,24 5,64 4,74 2,59 0,66 6,41

Erläuterung:
1 Deutsche Minderheit,
2 KWW Porozumienie Samorządowe W. Lubawski.

MandatsverteilungBearbeiten

Quelle: Państwowa Komisja Wyborcza[17]

Sejmik PO PiS PSL LiD SRP LPR MN PS Insgesamt
Niederschlesien 16 10 3 4 3 36
Kujawien-Pommern 11 8 4 6 4 33
Lublin 6 11 8 3 4 1 33
Lebus 10 8 3 6 3 30
Łódź 10 12 6 4 4 36
Kleinpolen 13 16 4 2 4 39
Masowien 17 14 12 4 4 51
Oppeln 8 8 3 4 7 30
Karpatenvorland 7 15 7 1 1 2 33
Podlachien 7 11 5 3 4 30
Pommern 18 9 2 1 3 33
Schlesien 21 16 3 8 48
Heiligkreuz 5 7 8 5 4 1 30
Ermland-Masuren 10 6 7 3 4 30
Großpolen 15 12 5 7 39
Westpommern 12 7 3 5 3 30
Polen 186 170 83 66 37 11 7 1 561

Powiat-WahlenBearbeiten

Gesamtpolnische Powiat-Wahlergebnisse
Partei % der Stimmen Zahl der Mandate
Recht und Gerechtigkeit 19,76 % 1242
Polnische Bauernpartei 13,80 % 867
Platforma Obywatelska 12,40 % 779
Linke und Demokraten 7,45 % 468
Selbstverteidigung der Republik Polen 3,37 % 212
Liga Polnischer Familien 1,07 % 67
Landespartei der Rentner und Pensionäre 0,03 % 2
Andere 42,12 % 2647

Gmina-WahlenBearbeiten

Die Statistik umfasst Kreisfreie Städte, Gemeinden über 20 Tsd. Einwohner, Gemeinden unter 20 Tsd. Einwohner und alle Stadtteile Warschaus.

Gesamtpolnische Ergebnisse für die Gemeinderatswahlen
Partei % der Stimmen Zahl der Mandate
Polnische Bauernpartei 9,74 % 3890
Recht und Gerechtigkeit 7,71 % 3079
Platforma Obywatelska 4,47 % 1784
Linke und Demokraten 3,40 % 1357
Selbstverteidigung der Republik Polen 2,17 % 867
Liga Polnischer Familien 0,59 % 236
Landespartei der Rentner und Pensionäre 0,01 % 5
Andere 71,92 % 28726

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wyniki głosowania i wyniki wyborów do Sejmiku Województwa Dolnośląskiego. In: wybory2006.pkw.gov.pl. Abgerufen am 15. Oktober 2016 (polnisch).
  2. Wyniki głosowania i wyniki wyborów do Sejmiku Województwa Kujawsko-Pomorskiego. In: wybory2006.pkw.gov.pl data dostępu. Abgerufen am 15. Oktober 2016 (polnisch).
  3. Wyniki głosowania i wyniki wyborów do Sejmiku Województwa Lubelskiego. In: wybory2006.pkw.gov.pl. Abgerufen am 15. Oktober 2016 (polnisch).
  4. Wyniki głosowania i wyniki wyborów do Sejmiku Województwa Lubuskiego. In: wybory2006.pkw.gov.pl. Abgerufen am 15. Oktober 2016 (polnisch).
  5. Wyniki głosowania i wyniki wyborów do Sejmiku Województwa Łódzkiego. In: wybory2006.pkw.gov.pl. Abgerufen am 15. Oktober 2016 (polnisch).
  6. Wyniki głosowania i wyniki wyborów do Sejmiku Województwa Małopolskiego. In: wybory2006.pkw.gov.pl. Abgerufen am 15. Oktober 2016 (polnisch).
  7. Wyniki głosowania i wyniki wyborów do Sejmiku Województwa Mazowieckiego. In: wybory2006.pkw.gov.pl. Abgerufen am 15. Oktober 2016 (polnisch).
  8. Wyniki głosowania i wyniki wyborów do Sejmiku Województwa Opolskiego. In: wybory2006.pkw.gov.pl. Abgerufen am 15. Oktober 2016 (polnisch).
  9. Wyniki głosowania i wyniki wyborów do Sejmiku Województwa Podkarpackiego. In: wybory2006.pkw.gov.pl. Abgerufen am 15. Oktober 2016 (polnisch).
  10. Wyniki głosowania i wyniki wyborów do Sejmiku Województwa Podlaskiego. In: wybory2006.pkw.gov.pl. Abgerufen am 18. Juni 2015 (polnisch).
  11. Wyniki głosowania i wyniki wyborów do Sejmiku Województwa Pomorskiego. In: wybory2006.pkw.gov.pl. Abgerufen am 15. Oktober 2016 (polnisch).
  12. Wyniki głosowania i wyniki wyborów do Sejmiku Województwa Śląskiego. In: wybory2006.pkw.gov.pl. Abgerufen am 15. Oktober 2016 (polnisch).
  13. Wyniki głosowania i wyniki wyborów do Sejmiku Województwa Świętokrzyskiego. In: wybory2006.pkw.gov.pl. Abgerufen am 15. Oktober 2016 (polnisch).
  14. Wyniki głosowania i wyniki wyborów do Sejmiku Województwa Warmińsko-Mazurskiego. In: wybory2006.pkw.gov.pl. Abgerufen am 15. Oktober 2016 (polnisch).
  15. Wyniki głosowania i wyniki wyborów do Sejmiku Województwa Wielkopolskiego. In: wybory2006.pkw.gov.pl. Abgerufen am 15. Oktober 2016 (polnisch).
  16. Wyniki głosowania i wyniki wyborów do Sejmiku Województwa Zachodniopomorskiego. In: wybory2006.pkw.gov.pl. Abgerufen am 15. Oktober 2016 (polnisch).
  17. Głosowanie ponowne w dn. 26.11.2006 i 10.12.2006 na wójtów, burmistrzów i prezydentów miast (polnisch) wybory2006.pkw.gov.pl. Abgerufen am 26. Oktober 2019.