Sancaktepe

Distrikt von Istanbul

Sancaktepe ist eine Stadtgemeinde (Belediye) im gleichnamigen Ilçe (Landkreis) der Provinz Istanbul in der türkischen Marmararegion und gleichzeitig ein Stadtbezirk der 1984 gebildeten Büyükşehir belediyesi İstanbul (Großstadtgemeinde/Metropolprovinz). Sancaktepe liegt auf der asiatischen Seite der Großstadt und ist seit der Gebietsreform ab 2013 flächen- und einwohnermäßig identisch mit dem Landkreis.

Sancaktepe
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Karte der Türkei, Position von Sancaktepe hervorgehoben
SancaktepeStadium (1).jpg
15-Temmuz-Stadion im Bezirk Sancaktepe
Basisdaten
Provinz (il): İstanbul
Koordinaten: 40° 59′ N, 29° 12′ OKoordinaten: 40° 59′ 0″ N, 29° 12′ 0″ O
Fläche: 61,87 km²
Einwohner: 456.861[1] (2020)
Bevölkerungsdichte: 7.384 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+90) 212 (europäischer Teil)
(+90) 216 (asiatischer Teil)
Postleitzahl: 34 xxx
Kfz-Kennzeichen: 34
Struktur und Verwaltung (Stand: 2021)
Gliederung: 19
Bürgermeister: Şeyma Döğücü (AKP)
Postanschrift: Abdurrahmangazi Mahallesi
Enderun Caddesi No:2
34887 Sancaktepe
Website:
Landkreis Sancaktepe
Einwohner: 329.788[1] (2020)
Fläche: 63 km²
Bevölkerungsdichte: 5.235 Einwohner je km²
Kaymakam: Adnan Çakıroğlu
Website (Kaymakam):

GeografieBearbeiten

Der 2008 gebildete Landkreis grenzt (im Uhrzeigersinn geläufig) im Westen an die Kreise/Stadtbezirke Maltepe, Ataşehir sowie Ümraniye, im Norden an Çekmeköy, im Osten an Pendik. im Südosten an Sultanbeyli und im Süden an Kartal.

VerwaltungBearbeiten

Durch das Gesetz Nr. 5747 erhielten das Zentrum von Istanbul 2008 einen neuen Zuschnitt durch die Bildung von acht neuen Kreisen. Dazu zählte auch der Kreis Sancaktepe der aus folgenden Orten entstand:[2][3]

  • alle 7 Mahalle der Belediye Samandıra aus dem Kreis Kartal
  • alle 5 Mahalle der Belediye Sarıgazi aus dem Kreis Ümraniye
  • alle 6 Mahalle der Belediye Yenidoğan aus dm Kreis Ümraniye
  • der südliche Teil des Mahalle Çamlık der Belediye Çekmeköy (Kreis Çekmeköy)
  • der südliche Teil des Dorfes Paşaköy (im Kreis Kartal)
  • der nordwestlich vom Ömerli-Stausee gelegene Teil des Dorfes Kurtdoğmuş (im Kreis Pendik)

Aus diesen Ortschaften wurde die neue Stadt Sancaktepe gebildet, die im Jahre 2009 zur Belediye erhoben wurde, also gewissermaßen Stadtrecht erlangte. Sancaktepe ist der einzige Ort im heutigen gleichnamigen Kreis/Stadtbezirk.

Seit der Verwaltungsreform von 2013/2014 ist das Gebiet der Großstadt mit dem der Provinz identisch, in jedem der İlçe (untergeordnete staatliche Verwaltungsbezirke) besteht eine namensgleiche Stadtgemeinde (Belediye), die jeweils dessen gesamtes Gebiet umfasst. Sie ist einem Stadtbezirk gleichgestellt, wird in Mahalle unterteilt und ist der Großstadtgemeinde untergeordnet.

BevölkerungBearbeiten

Entwicklung der EinwohnerzahlBearbeiten

Seit ihrer Gründung hat sich in zwölf Jahren die Einwohnerzahl mehr als verdoppelt. Ende 2020 lag Sancaktepe auf dem 14. Platz der Rangliste der Kreise/Stadtbezirke der Großstadtgemeinde Istanbul. Nachfolgende Zahlen basieren auf der Bevölkerungsfortschreibung am Jahresende:[4]

2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020
227.602 239.606 254.784 265.877 277.312 304.406 329.788 354.882 377.047 402.391 414.143 436.733 456.861

Nur 2 der 19 Mahalle haben weniger als 10.000 Einwohner, der Durchschnitt iegt bei 24.045. Der bevölkerungsreichster Mahalle heißt Osmangazi und beherbergt 46.679 Menschen.[5]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Sancaktepe Nüfusu, İstanbul, abgerufen am 16. Juni 2021
  2. Gesetz Nr. 5747, erschienen am 22. März 2008 im Amtsblatt 26824; PDF-Datei, Seiten 2, 22/23 (10282, 10302/10303)
  3. Coğrafi Durumu
  4. umfangreiche Bevölkerungsstatistik 2011–2020(türk.)
  5. Mahallelere Göre İstanbul Sancaktepe Nüfusu, abgerufen am 20. Juni 2021