Ringer-Weltmeisterschaften 1995

Die Ringer-Weltmeisterschaften 1995 fanden nach Stilart und Geschlechtern getrennt an unterschiedlichen Orten statt. Dabei wurden die Ringer in jeweils zehn Gewichtsklassen unterteilt, während die Frauen in neun Gewichtsklassen antraten.

Griechisch-römischBearbeiten

Die Wettkämpfe im griechisch-römischen Stil fanden vom 12. bis zum 15. Oktober 1995 in Prag statt.[1]

MedaillengewinnerBearbeiten

Klasse Gold Silber Bronze
-48 kg Korea Sud  Sim Gwon-ho Japan  Hiroshi Kado Russland  Safar Gulijew
-52 kg Russland  Samwel Danieljan Armenien  Armen Nasarjan Deutschland  Alfred Ter-Mkrtchyan
-57 kg Vereinigte Staaten  Dennis Hall Kasachstan  Juri Melnitschenko Russland  Alexander Ignatenko
-62 kg Russland  Sergei Martynow Polen  Włodzimierz Zawadzki Armenien  Mchitar Manukjan
-68 kg Ukraine  Rustam Adschi Ungarn  Attila Repka Deutschland  Jannis Zamanduridis
-74 kg Frankreich  Yvon Riemer Kasachstan  Baqtijar Baissejitow Kuba  Filiberto Ascuy Aguilera
-82 kg Turkei  Hamza Yerlikaya Israel  Gotcha Ziziaschwili Deutschland  Thomas Zander
-90 kg Turkei  Hakkı Başar Rumänien  Petru Sudureac Russland  Gogi Koguaschwili
-100 kg Schweden  Mikael Ljungberg Kuba  Héctor Milián Ukraine  Georgij Saldadse
-130 kg Russland  Alexander Karelin Moldau Republik  Sergei Mureiko Vereinigte Staaten  Matt Ghaffari

MedaillenspiegelBearbeiten

Rang Land Gold Silber Bronze
1 Russland  Russland 3 0 3
2 Turkei  Türkei 2 0 0
3 Ukraine  Ukraine 1 0 1
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1 0 1
5 Frankreich  Frankreich 1 0 0
Schweden  Schweden 1 0 0
Korea Sud  Südkorea 1 0 0
8 Kasachstan  Kasachstan 0 2 0
9 Armenien  Armenien 0 1 1
Kuba  Kuba 0 1 1
11 Israel  Israel 0 1 0
Japan  Japan 0 1 0
Moldau Republik  Moldau 0 1 0
Polen  Polen 0 1 0
Rumänien  Rumänien 0 1 0
Ungarn  Ungarn 0 1 0
17 Deutschland  Deutschland 0 0 3

FreistilBearbeiten

Die Wettkämpfe im freien Stil fanden vom 10. bis zum 13. August 1995 in Atlanta statt.

MedaillengewinnerBearbeiten

Klasse Gold Silber Bronze
-48 kg Russland  Wugar Orudschow Kuba  Alexis Vila Armenien  Armen Mkrttschjan
-52 kg Bulgarien  Walentin Jordanow Iran  Gholamreza Mohammadi Vereinigte Staaten  Zeke Jones
-57 kg Vereinigte Staaten  Terry Brands Kanada  Guivi Sissaouri Turkei  Harun Doğan
-62 kg Ukraine  Elbrus Tedejew Japan  Takahiro Wada Russland  Magomed Asisow
-68 kg Armenien  Araik Geworgjan Iran  Akbar Fallah Kuba  Jesús E. Rodríguez Garzón
-74 kg Russland  Buwaissar Saitijew Deutschland  Alexander Leipold Kuba  Alberto Rodríguez Hernández
-82 kg Vereinigte Staaten  Kevin Jackson Kasachstan  Elmadi Schabrailow Usbekistan  Ruslan Kinchagov
-90 kg Iran  Rasoul Khadem Russland  Macharbek Chadarzew Vereinigte Staaten  Melvin Douglas
-100 kg Vereinigte Staaten  Kurt Angle Deutschland  Arawat Sabejew Iran  Abbas Jadidi
-130 kg Vereinigte Staaten  Bruce Baumgartner Deutschland  Sven Thiele Russland  Leri Chabelowi

MedaillenspiegelBearbeiten

Rang Land Gold Silber Bronze
1 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 4 0 2
2 Russland  Russland 2 1 2
3 Iran  Iran 1 2 1
4 Armenien  Armenien 1 0 1
5 Bulgarien  Bulgarien 1 0 0
Ukraine  Ukraine 1 0 0
7 Deutschland  Deutschland 0 3 0
8 Kuba  Kuba 0 1 2
9 Japan  Japan 0 1 0
Kanada  Kanada 0 1 0
Kasachstan  Kasachstan 0 1 0
12 Turkei  Türkei 0 0 1
Usbekistan  Usbekistan 0 0 1

FrauenBearbeiten

Die Wettkämpfe der Frauen fanden vom 9. bis zum 11. September 1995 in Moskau statt.[2]

MedaillengewinnerBearbeiten

Klasse Gold Silber Bronze
-44 kg Japan  Shoko Yoshimura Norwegen  Mette Barlie Vereinigte Staaten  Vickie Zummo
-47 kg Japan  Miyu Ikeda China Volksrepublik  Xiue Zhong Russland  Jelena Jegoschina
-50 kg Russland  Sanijat Ganatschuewa Venezuela 1954  Gyula Perez Cabrice Japan  Yoshiko Endo
-53 kg Frankreich  Sophie Pluquet Japan  Kozue Kimura Venezuela 1954  Magdiel Yzaguirre Gonzalez
-57 kg Schweden  Sara Eriksson Norwegen  Lene Aanes Frankreich  Anna Gomis
-61 kg Osterreich  Nikola Hartmann-Dünser Russland  Natalja Iwanowa Korea Nord  Yan Kong
-65 kg Japan  Yayoi Urano Frankreich  Doris Blind Russland  Natalja Lasarenko
-70 kg Frankreich  Lise Golliot Russland  Elmira Kurbanowa Deutschland  Nina Englich
-75 kg China Volksrepublik  Dong Feng Liu Japan  Mizuko Funakoshi Ukraine  Tatjana Komarnizkaja

MedaillenspiegelBearbeiten

Rang Land Gold Silber Bronze
1 Japan  Japan 3 2 1
2 Frankreich  Frankreich 2 1 1
3 Russland  Russland 1 2 2
4 China Volksrepublik  Volksrepublik China 1 1 0
5 Osterreich  Österreich 1 0 0
Schweden  Schweden 1 0 0
7 Norwegen  Norwegen 0 2 0
8 Venezuela 1954  Venezuela 0 1 1
9 Deutschland  Deutschland 0 0 1
Korea Nord  Nordkorea 0 0 1
Ukraine  Ukraine 0 0 1
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 0 0 1

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. FALKEN Sportjahr 96, Seite 178, FALKEN Verlag, Niedernhausen/Ts., 1996, ISBN 3-8068-4950-1
  2. 世界選手権・オリンピック 歴代優勝者・日本選手成績(女子) (PDF; 82 kB), abgerufen am 20. Dezember 2010 (japanisch)

WeblinksBearbeiten