Rallye Dakar 1988

bedeutendste Langstrecken- und Wüstenrallye der Welt

Die Rallye Dakar 1988 (10e Rallye Paris-Alger-Dakar)[1] war die 10. Ausgabe der Rallye Dakar. Sie begann am 1. Januar 1988 in Versailles und endete am 22. Januar 1988 in Dakar.

Siegerfahrzeug in der inoffiziellen LKW Klasse Tatra 815 von Karel Loprais

Die Strecke führte über 12.874 km (davon 6.605 Wertungskilometer) durch Frankreich, Algerien, Niger, Mali, Mauretanien und Senegal.

An der Rallye nahmen insgesamt 603 Teilnehmer – 311 PKW, 183 Motorräder und 109 LKW teil.

EndwertungBearbeiten

MotorräderBearbeiten

Fahrer Fahrzeug
1. Italien  Edi Orioli Honda NXR
2. Italien  Franco Picco Yamaha
3. Frankreich  Gilles Lalay Honda NXR

PKWBearbeiten

Fahrer Fahrzeug
1. Finnland  Juha Kankkunen Peugeot 205
2. Japan  Kenjirō Shinozuka Mitsubishi Pajero Evolution
3. Frankreich  Patrick Tambay Range Rover

LKWBearbeiten

Im Jahr 1988 gab es offiziell keine einzelne Wertung für LKW, diese wurden unter den PKW geführt.

Fahrer Fahrzeug
1. Tschechien  Karel Loprais Tatra 815

WeblinksBearbeiten

Commons: Rallye Dakar 1988 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Teilnehmerlisten Dakar 1979-2008