Rallye Dakar 1989

bedeutendste Langstrecken- und Wüstenrallye der Welt

Die Rallye Dakar 1989 (11e Rallye Paris-Alger-Dakar)[1] war die 11. Ausgabe der Rallye Dakar. Sie begann am 25. Dezember 1988 in Paris und endete am 13. Januar 1989 in Dakar.

Siegerfahrzeug Honda NXR 750 von Gilles Lalay

Die Strecke führte über 10.831 km (davon 6.605 Wertungskilometer) durch Frankreich, Tunesien, Libyen, Niger, Mali, Guinea und Senegal.

An der Rallye nahmen insgesamt 473 Teilnehmer – 241 PKW, 155 Motorräder und 77 Assistenz-LKW teil.

EndwertungBearbeiten

MotorräderBearbeiten

Fahrer Fahrzeug
1. Frankreich  Gilles Lalay Honda
2. Italien  Franco Picco Yamaha
3. Frankreich  Marc Morales Honda

PKWBearbeiten

Fahrer Fahrzeug
1. Finnland  Ari Vatanen Peugeot 205
2. Belgien  Jacky Ickx Peugeot 205
3. Frankreich  Patrick Tambay Mitsubishi Pajero Evolution

LKWBearbeiten

Im Jahr 1989 gab es keine Wertung für LKW, diese nahmen nur als Assistenzfahrzeuge teil.

WeblinksBearbeiten

Commons: Rallye Dakar 1989 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Teilnehmerlisten Dakar 1979-2008