Hauptmenü öffnen

Philippe Carron

Schweizer Autorennfahrer

Karriere im MotorsportBearbeiten

Philippe Carron war in seiner Karriere dreimal für das Rennteam seines Freundes André Wicky beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans am Start. 1973 bestritt er das Rennen gemeinsam mit Wicky und Max Cohen-Olivar auf einem Porsche 908/2 und wurde 21. in der Gesamtwertung. 1974 und 1975 fielen die eingesetzten Rennfahrzeuge vorzeitig aus.

StatistikBearbeiten

Le-Mans-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1973 Schweiz  André Wicky Racing Team Porsche 908/2 Marokko  Max Cohen-Olivar Schweiz  André Wicky Rang 21
1974 Schweiz  Wicky Racing Team De Tomaso Pantera Marokko  Max Cohen-Olivar Ausfall Getriebeschaden
1975 Schweiz  Wicky Racing Team Porsche 908/2 Marokko  Max Cohen-Olivar Frankreich  Joël Brachet Ausfall Kupplungsschaden

Einzelergebnisse in der Sportwagen-WeltmeisterschaftBearbeiten

Saison Team Rennwagen 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
1966 Philippe Carron Austin-Mini Vereinigte Staaten  DAY Vereinigte Staaten  SEB Italien  MON Italien  TAR Belgien  SPA Deutschland  NÜR Frankreich  LEM Italien  MUG Italien  CCE Deutschland  HOK Schweiz  SIM Deutschland  NÜR Osterreich  ZEL
76
1973 Wicky Racing Porsche 908 Vereinigte Staaten  DAY Italien  VAL Frankreich  DIJ Italien  MON Belgien  SPA Italien  TAR Deutschland  NÜR Frankreich  LEM Osterreich  ZEL Vereinigte Staaten  WAT
21
1974 Wicky Racing De Tomaso Pantera Italien  MON Belgien  SPA Deutschland  NÜR Italien  IMO Frankreich  LEM Osterreich  ZEL Vereinigte Staaten  WAT Frankreich  LEC Vereinigtes Konigreich  BRH Sudafrika 1961  KYA
DNF

LiteraturBearbeiten

  • Christian Moity, Jean-Marc Teissèdre, Alain Bienvenu: 24 heures du Mans, 1923–1992. Éditions d’Art, Besançon 1992, ISBN 2-909-413-06-3.

WeblinksBearbeiten