Olympische Winterspiele 2022/Teilnehmer (Georgien)

Olympiamannschaft von Georgien bei den Olympischen Winterspielen 2022
2022 Winter Olympics logo.svg

GEO
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen

Georgien nahm an den Olympischen Winterspielen 2022 in Peking zum achten Mal in seiner Geschichte an Olympischen Winterspielen teil. Unter den fünf Athleten sowie vier Athletinnen[1] befand sich auch der 21-jährige Saba Kumaritaschwili, Cousin des 2010 in Whistler tödlich verunglückten Rennrodlers Nodar Kumaritaschwili.[2] Er ging ebenfalls im Rennrodeln an den Start.

Teilnehmer nach SportartenBearbeiten

  EiskunstlaufBearbeiten

Athleten Wettbewerbe Kurzprogramm/
Rhythmustanz
Kür/
Kürtanz
Gesamt
Punkte Rang Punkte Rang Punkte Rang
Frauen
Anastassija Gubanowa Einzel 65,40 10 135,58 10 200,98 11
Männer
Moris Qwitelaschwili Einzel 97,98 5 170,64 11 268,62 10
Mixed
Karina Safina
Luka Berulawa
Paarlauf 66,11 9 126,33 8 192,44 9
Maria Kasakowa
Georgi Rewia
Eistanz 67,08 18 97,25 19 164,33 19
Anastassija Gubanowa
Moris Qwitelaschwili
Karina Safina / Luka Berulawa
Maria Kasakowa / Georgi Rewia
Teamwettbewerb 22 6 ausgeschieden 22 6

  RennrodelnBearbeiten

Athlet Wettbewerb Lauf 1 Lauf 2 Lauf 3 Lauf 4 Gesamt
Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang
Männer
Saba Kumaritaschwili Einsitzer 1:00,211 min 30 1:00,146 min 32 1:00,036 min 31 ausgeschieden 3:00,393 min 31

  Ski AlpinBearbeiten

Athleten Wettbewerbe 1. Lauf 2. Lauf Gesamt
Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang
Frauen
Nino Ziklauri Riesenslalom 1:04,49 min 41 1:05,38 min 35 2:09,87 min 34
Slalom 1:00,11 min 47 1:00,37 min 42 2:00,48 min 42
Männer
Soso Dschaparidse Riesenslalom DNF ausgeschieden
Slalom 1:02,02 min 41 55,87 s 30 1:57,89 min 32

WeblinksBearbeiten

  • Georgien in der Datenbank von Olympedia.org (englisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Olympic Athletes. Abgerufen am 28. Januar 2022 (englisch).
  2. Cousin of Georgian luger who died at 2010 Olympics qualifies for Beijing Games. Abgerufen am 28. Januar 2022 (englisch).