Norwich Union Grand Prix 1988

Wettbewerb im Snooker

Der Norwich Union Grand Prix 1988 war ein zur Snooker-Saison 1988/89 gehörendes Snookerturnier. Das Turnier wurde am 17. und 18. Dezember 1988 in Monte Carlo ausgetragen,[1] während die Vorrunden in verschiedenen anderen europäischen Städten ausgetragen wurde.

Norwich Union Grand Prix 1988
Billard Picto 2-black.svg

Turnierart: Einladungsturnier
Austragungsort: MonacoMonaco Monte Carlo
Eröffnung: 17. Dezember 1988
Endspiel: 18. Dezember 1988
Sieger: EnglandEngland Steve Davis
Finalist: EnglandEngland Jimmy White
Höchstes Break: 136 (EnglandEngland Steve Davis)
 
1989

Sieger wurde Steve Davis, der im Finale Jimmy White mit 5:4 besiegte. Davis spielte mit einem 136er-Break im Finale auch das höchste Break des Turnieres.[2]

PreisgeldBearbeiten

Nach 14 Jahren Abstinenz sponserte Norwich Union wieder ein Snookerturnier der Main Tour. Das gesamte Preisgeld hatte ein Wert von 105.000 , wovon der Sieger Steve Davis 50.000 ₤ bekam.[1] Es gab kein Preisgeld für das höchste Break.[3]

Preisgeld
Sieger 50.000 ₤
Finalist 25.000 ₤
Halbfinalist 15.000 ₤
Insgesamt 105.000 ₤

VorrundenBearbeiten

Die Vorrunde wurde in Hotels in Brüssel, Madrid, Paris und Mailand ausgetragen.[2]

Runde 1Bearbeiten

Spiel Spieler 1 Ergebnis Spieler 2
1 Jimmy White England  13:13 Kanada  Cliff Thorburn
2 Willie Thorne England  03:03 England  Jimmy White
3 Willie Thorne England  13:13 England  Neal Foulds
4 Dennis Taylor Nordirland  03:03 Kanada  Cliff Thorburn
5 Terry Griffiths Wales  03:03 England  Willie Thorne
6 Neal Foulds England  03:03 England  Tony Meo
7 Steve Davis England  03:03 Wales  Terry Griffiths
8 Steve Davis England  13:13 England  Tony Meo

Runde 2Bearbeiten

Spiel Spieler 1 Ergebnis Spieler 2
1 Jimmy White England  35:35 England  Willie Thorne
2 Dennis Taylor Nordirland  15:15 England  Willie Thorne
3 Terry Griffiths Wales  45:45 England  Steve Davis
4 Steve Davis England  35:35 England  Neal Foulds

HauptturnierBearbeiten

Das Hauptturnier wurde am 17. und 18. Dezember in Monte Carlo ausgetragen.[2]

  Halbfinale
Best of 5 Frames
Finale
Best of 9 Frames
             
 England  Steve Davis 3      
 Nordirland  Dennis Taylor 1  
   England  Steve Davis 5
   England  Jimmy White 4
 England  Jimmy White 3  
 Wales  Terry Griffiths 1  

FinaleBearbeiten

Jimmy White konnte mit 0:2 in Führung gehe, ehe Steve Davis mit einem 136er-Break das 1:2 erzielte. White gewann den nächsten Frame knapp mit 58:59 und auch der nächste Frame ging an White, sodass dieser legidlich einen Frame zum Turniersieg brauchte. Doch Davis fand in seine Spielwiese und gewann die nächsten Frame zum 5:4-Sieg.[2]

Finale: Best of 9 Frames
Monte Carlo, Monaco, 18. November 1988
England  Steve Davis 5:4 England  Jimmy White
8:97 (66); 16:91; 136:0 (136); 58:59; 16:69;
40:30; 83:10 (60); 59:55; 60:41
136 Höchstes Break 66
1 Century-Breaks
2 50+-Breaks 1

Century BreaksBearbeiten

Während des Hauptturnieres und der Vorrunden wurde vier Century Breaks von drei Spielern gespielt.[3]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Chris Turner: Other Non-Ranking and Invition Events. Chris Turner's Snooker Archive, archiviert vom Original am 6. Februar 2012; abgerufen am 20. Juli 2018 (englisch).
  2. a b c d Ron Florax: 1988 Norwich Union Grand Prix. Cuetracker.net, archiviert vom Original am 20. Juli 2018; abgerufen am 20. Juli 2018 (englisch).
  3. a b Ron Florax: 1988 Norwich Union Grand Prix - Finishes. Cuetracker.net, archiviert vom Original am 20. Juli 2018; abgerufen am 20. Juli 2018 (englisch).