Dubai Masters 1988

Snookerturnier

Das Dubai Duty Free Masters 1988 war ein zur Snooker-Saison 1988/89 gehörendes Snookerturnier. Es war die Erstaustragung des Einladungsturnieres, welches das erste Profiturnier in den Golfstaaten wurde.[1] Das Turnier wurde vom 26. September bis zum 29. September im Al Nasr Stadium in Dubai ausgetragen.

Dubai Masters 1988
Dubai Duty Free Masters 1988
Billard Picto 2-black.svg

Turnierart: Einladungsturnier
Austragungsort: Al Nasr Stadium, Dubai, VAE
Eröffnung: 26. September 1988
Endspiel: 29. September 1988
Sieger: EnglandEngland Neal Foulds
Finalist: EnglandEngland Steve Davis
Höchstes Break: 107 (EnglandEngland Willie Thorne)
 

Als Gewinner trat Neal Foulds aus dem Turnier, der im Finale Steve Davis mit 5:4 bezwang. Das höchste Break spielte Willie Thorne.[2]

PreisgeldBearbeiten

Der Sponsor des Turnieres war Dubai Duty Free. Das gesamte Preisgeld betrug 73.000 £, es gab kein Preisgeld für das höchste Break.[3]

Preisgeld
Sieger 25.000 £
Finalist 12.000 £
Halbfinalist 8.000 £
Viertelfinalist 5.000 £
Achtelfinalist 0 £
Insgesamt 73.000 £

TurnierplanBearbeiten

Im Achtelfinale spielten acht professionelle Snookerspieler gegen Lokalspieler. Alle Lokalspieler verloren, ohne ein Frame zu gewinnen, sodass nur die acht Profispieler im Viertelfinale standen.[2]

  Achtelfinale
Best of 3 Frames
Viertelfinale
Best of 5 Frames
Halbfinale
Best of 9 Frames
Finale
Best of 9 Frames
                             
 Nordirland  Dennis Taylor 2                  
 Vereinigte Arabische Emirate  Obaid Khalifa 0  
 Nordirland  Dennis Taylor 0
 
   England  Willie Thorne 3  
 England  Willie Thorne 2
 Vereinigte Arabische Emirate  George Philips 0  
 England  Willie Thorne 2
   England  Steve Davis 5  
 England  Steve Davis 2    
 Vereinigte Arabische Emirate  Attiq Qubasi 0  
 England  Steve Davis 3
 
   Wales  Terry Griffiths 2  
 Wales  Terry Griffiths 2
 Vereinigte Arabische Emirate  Abdulla Marzong 0  
 England  Steve Davis 4
   England  Neal Foulds 5
 England  Neal Foulds 2        
 
 Vereinigte Arabische Emirate  Khalid Abbas 0  
 England  Neal Foulds 3
 
   Kanada  Cliff Thorburn 1  
 Kanada  Cliff Thorburn 2
 Vereinigte Arabische Emirate  Masood Mohamed 0  
 England  Neal Foulds 5
   England  Tony Meo 4  
 England  Tony Meo 2    
 Vereinigte Arabische Emirate  David Lulsie 0  
 England  Tony Meo 3
 
   England  Jimmy White 2  
 England  Jimmy White 2
 Vereinigte Arabische Emirate  Ali Mohammed Ali 0  

Century BreaksBearbeiten

Während des Turnieres wurden drei Century Breaks von zwei Spielern gespielt.[3]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Chris Turner: Dubai Classic/Dubai Masters/Bahrain Snooker Championship. Chris Turner's Snooker Archive, 2008, archiviert vom Original am 18. April 2016; abgerufen am 18. April 2016 (englisch).
  2. a b Ron Florax: 1988 Dubai Masters. Cuetracker.net, archiviert vom Original am 1. Juli 2018; abgerufen am 1. Juli 2018 (englisch).
  3. a b Ron Florax: 1988 Dubai Masters - Finishes. Cuetracker.net, archiviert vom Original am 1. Juli 2018; abgerufen am 1. Juli 2018 (englisch).