Hauptmenü öffnen
Mikel Nieve Iturralde Straßenradsport
Mikel Nieve bei der Tour de France 2018
Mikel Nieve bei der Tour de France 2018
Zur Person
Spitzname Frosty[1]
Geburtsdatum 26. Mai 1984 (35 Jahre)
Nation SpanienSpanien Spanien
Disziplin Straße
Fahrertyp Bergfahrer
Körpergröße 173 cm
Renngewicht 62 kg
Zum Team
Aktuelles Team Mitchelton-Scott
Funktion Fahrer
Team(s)
2008
2009–2013
2014–2017
2018–
Orbea
Euskaltel-Euskadi
Ineos
Mitchelton-Scott
Wichtigste Erfolge

drei Etappen Giro d’Italia
Jersey blue.svg Bergwertung Giro d’Italia 2016
eine Etappe Vuelta a España 2010
eine Etappe Critérium du Dauphiné 2014

Letzte Aktualisierung: 4. August 2018

Mikel Nieve Iturralde (* 26. Mai 1984 in Leitza, Navarra) ist ein spanischer Radrennfahrer.

KarriereBearbeiten

Nieve schloss sich 2008 dem spanischen Continental Team Orbea an. Im ersten Jahr bei dieser Mannschaft belegte er beim spanischen Etappenrennen Cinturó de l’Empordà im Gesamtklassemen den dritten Platz.

2009 wechselte er zum UCI ProTeam Euskaltel-Euskadi. Bei der Vuelta a España 2010 sicherte er sich den Etappensieg auf dem bergigen 16. Teilstück. Beim Giro d’Italia 2011 gewann er die Königsetappe im Alleingang und erreichte wie auch bei der Vuelta a España 2011 den 10. Rang in der Gesamtwertung. Im Jahr 2012 erreichte er erneut den 10. Platz beim Giro d’Italia 2012. Bei der Tour de Suisse wurde er Fünfter der Gesamtwertung. In der Saison 2014 gewann er eine Etappe des Critérium du Dauphiné.

Bei der Vuelta a España 2015 übernahm Nieve nach dem Ausstieg des Sky-Kapitäns Chris Froome die Führungsrolle und platzierte sich als Achter erstmals seit 2012 wieder unter den besten Zehn einer dreiwöchigen Landesrundfahrt. Beim Giro d’Italia 2016 gewann er eine Etappe und die Bergwertung.

 
Mikel Nieve (rechts) in der Ausreißergruppe auf der 19. Etappe der Tour de France 2018
 
Mikel Nieve im Zeitfahren auf der 20. Etappe der Tour de France 2018

Zur Saison 2018 wechselte er zum Team Mitchelton-Scott. Beim Giro d’Italia gewann er an seinen 34. Geburtstag die vorletzte Etappe, nachdem er aus einer Fluchtgruppe heraus attackierte und mit einem Vorsprung von 2:16 Minuten auf den Tageszweiten als Solist das Ziel erreichte.[2] Bei der Tour de France wurde er auf der 11. Etappe nach La Rosière 350 Meter vor dem Ziel als letzter Verbliebener aus der Ausreißergruppe von seinem ehemaligen Teamkollegen Geraint Thomas eingeholt und beendete die Etappe schließlich als Fünfter.[1][3]

ErfolgeBearbeiten

2010
2011
2014
2016
2018

Grand-Tour-PlatzierungenBearbeiten

Grand Tour 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019
  Giro d’Italia 10 10 17 25 17 17
  Tour de France 12 18 17 14 23
  Vuelta a España 10 10 23 12 8 16 10

WeblinksBearbeiten

  Commons: Mikel Nieve – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b 2018 Tour de France, stage 11 | VeloNews.com. In: VeloNews.com. (velonews.com [abgerufen am 4. August 2018]).
  2. Giro d'Italia - Chris Froome verteidigt Rosa Trikot, Mikel Nieve holt Tagessieg. In: Eurosport Deutschland. 26. Mai 2018 (eurosport.de [abgerufen am 4. August 2018]).
  3. Sky deklassiert die Konkurrenz auf der zweiten Alpenetappe | radsport-news.com. Abgerufen am 4. August 2018 (deutsch).