Liste von Meteoriten

Wikimedia-Liste

Diese Liste von Meteoriten enthält eine Zusammenstellung von Artikeln zu individuellen Meteoriten, die aus wissenschaftlichen, historischen oder anderen Gründen interessant sind.

SteinmeteoritenBearbeiten

Einzelne Meteoriten
Meteoriten mit Streufeld
Name Datum Fundort Masse (kg) Typ (Subtyp)
Anmerkungen
Abee 14. Juni 1952 Abee, Thorhild County, Alberta, Kanada 0.107,0000 Enstatit-Chondrit (EH4)
Adelie Land 5. Dezember 1912 Adélieland, Antarktis 0.001,0000 Gewöhnlicher Chondrit (L5)
erster in der Antarktis gefundener Meteorit
Allan Hills 84001 27. Dezember 1984 Allan Hills, Viktorialand, Antarktis 0.001,9300 Marsmeteorit (Orthopyroxenit)
bisher einziger Orthopyroxenit-Meteorit
Allende 8. Februar 1969 Pueblito de Allende, Municipio Allende, Chihuahua, Mexiko ≈5.000,0000 Kohliger Chondrit (CV3)
sehr oft untersuchter Meteorit
Almahata Sitta 7. Oktober 2008 Nubische Wüste, Nahr an-Nil, Sudan 0.010,7000 Achondrit (Ureilit)
zum Asteroiden 2008 TC3 gehörend
Bassikounou 16. Oktober 2006 Bassikounou, Hodh Ech Chargui, Mauretanien 0.093,8510 Gewöhnlicher Chondrit (H5)
Benthullen 1949 Benthullen, Wardenburg, Oldenburger Land, Deutschland 0.017,2500 Gewöhnlicher Chondrit (L6)
zweitgrößter Steinmeteorit Deutschlands
Bishunpur 26. April 1895 Bishunpur und Parjabatpur, Division Mirzapur, Uttar Pradesh, Indien 0.001,0390 Gewöhnlicher Chondrit (LL3.15)
Bjurböle 12. März 1899 Bjurböle bei Porvoo, Uusimaa, Finnland 0.330,0000 Gewöhnlicher Chondrit (L/LL4)
Blaubeuren 1989 Blaubeuren, Alb-Donau-Kreis, Deutschland 0.030,6700 Gewöhnlicher Chondrit (H4-5)
größter Steinmeteorit Deutschlands
Bo Xian 1977 Xiaoyanzhuang, Qiaocheng, Bozhou, Provinz Anhui, Volksrepublik China 0.007,5000 Gewöhnlicher Chondrit (LL3.9)
Bustee 1852 Uttar Pradesh, Indien 0.001,5000 Achondrit (Aubrit)
Calcalong Creek 1960 Shire of Wiluna, Mid West, Western Australia, Australien 0.000,0190 Mondmeteorit
erster Mondmeteorit außerhalb der Antarktis
Chassigny 3. Oktober 1815 Chassigny, Département Haute-Marne, Grand Est, Frankreich 0.004,0000 Marsmeteorit (Chassignit)
Prototyp der Chassignite
Cilimus 7. Mai 1979 Sampora nahe Sukabumi, Jawa Barat, Java, Indonesien 0.001,6000 Gewöhnlicher Chondrit (L5)
Cold Bokkeveld 13. Oktober 1838 Westkap, Südafrika 0.005,2000 Kohliger Chondrit (CM2)
Coorara Rawlinna, Dundas Shire, Westaustralien, Australien 0.000,1167 Gewöhnlicher Chondrit (L6)
Dar al Gani 400 10. März 1998 Dar al-Gani, Libyen 0.001,4250 Mondmeteorit
Dhajala   Gujarat, Indien 0.045,0000 Gewöhnlicher Chondrit (H3.8)
Dhofar 280 14. April 2001 Dhofar, Oman 0.000,2512 Mondmeteorit
D’Orbigny Juli 1979 Buenos Aires, Argentinien 0.016,5500 Achondrit (Angrit)
Elephant Moraine A79001 1979 Elephant Moraine, Antarktis 0.007,9420 Marsmeteorit (Shergottit)
Eichstädt 19. Februar 1785 Breitenfurt (Dollnstein), Deutschland 0.003,2000 Gewöhnlicher Chondrit (H5)
Ella Island August 1971 Ella Ø, Nordost-Grönland-Nationalpark, Grönland 0.007,5000 Gewöhnlicher Chondrit (L6)
Ensisheim 16. November 1492 Ensisheim, Département Haut-Rhin, Grand Est, Frankreich 0.127,0000 Gewöhnlicher Chondrit (LL6)
Erevan 1911 oder 1912 nahe Jerewan, Armenien 0.000,1072 Achondrit (Howardit)
Farmington 25. Juni 1890 Kansas, Vereinigte Staaten 0.089,3000 Gewöhnlicher Chondrit (L5)
Forest-Vale 7. August 1942 New South Wales, Australien 0.026,0000 Gewöhnlicher Chondrit (H4)
Gao-Guenie 5. März 1960 Léo, Burkina Faso Gewöhnlicher Chondrit (H5)
Ghubara 1954 Jiddat al-Harasis, al-Wusta, Oman 1.750,0000 Gewöhnlicher Chondrit (L5)
Itqiy 1990 Westsahara 0.004,72,00 Enstatit-Chondrit (EH7)
Jilin 8. März 1976 nahe Jilin, Provinz Jilin, Volksrepublik China 1.770,0000
0.400,0000
0.123,5000
Gewöhnlicher Chondrit (H5)
angegeben sind die Hauptmasse und zwei große Fragmente
Kagarlyk 30. Juni 1908 nahe Kaharlyk, Ukraine 0.001,8860 Gewöhnlicher Chondrit (L6)
Kaidun 30. Dezember 1980 Al-Khuraybah, damals Südjemen, heute Republik Jemen 0.000,8415 Kohliger Chondrit (CR2)
Kainsaz 13. September 1937 Kainsaz, Tatarstan, Russland 0.102,0000 Kohliger Chondrit (CO3)
Karakol 9. Mai 1840 Karakol, damals Russland, heute Ostkasachstan, Kasachstan 0.003,0000 Gewöhnlicher Chondrit (LL6)
Kediri 1940 Kediri, Jawa Timur, Indonesien 0.003,3000 Gewöhnlicher Chondrit (L4)
Kesen 13. Juni 1850 Rikuzentakata, Kesen-gun, Japan 0.135,0000 Gewöhnlicher Chondrit (H4)
Korra-Korrabes November 1996 Namaland, Namibia 0.022,0000 Gewöhnlicher Chondrit (H3)
Kulp 1906 Tawusch, Armenien 0.003,7200 Gewöhnlicher Chondrit (H6)
L’Aigle 26. April 1803 L’Aigle, Département Orne, Normandie, Frankreich 0.037,0000 Gewöhnlicher Chondrit (L6)
Maralinga   Maralinga, Australien 0.003,3800 Kohliger Chondrit (CK4)
Maribo 17. Januar 2009 Lolland, Dänemark 0.000,0258 Kohliger Chondrit (CM2)
Mauerkirchen 20. November 1768 Mauerkirchen, damals Bayern, heute Bezirk Braunau am Inn, Österreich 0.021,3000 Gewöhnlicher Chondrit (L6)
größter Meteorit mit Fundort im heutigen Österreich
Millbillillie Oktober 1960 Shire of Wiluna, Mid West, Western Australia, Australien 0.330,0000 Achondrit (Eukrit)
Murchison 28. September 1969 Victoria, Australien 0.100,0000 Kohliger Chondrit (CM2)
Nagai 30. Mai 1922 Nagai, Japan 0.001,8100 Gewöhnlicher Chondrit (L6)
Nakhla 28. Juni 1911 Abu Hummus, al-Buhaira, Ägypten 0.010,0000 Marsmeteorit (Nakhlit)
Prototyp der Nakhlite
Neuschwanstein 6. April 2002 Füssen, Bayern, Deutschland 0.002,8400 Enstatit-Chondrit (EL6)
Nogata 19. Mai 861 Nōgata, Kyūshū, Japan 0.000,4720 Gewöhnlicher Chondrit (L6)
Fall wurde beobachtet, hohes irdisches Alter
Northwest Africa 869 1999 Tindouf, Algerien 2.000,0000 Gewöhnlicher Chondrit (L3-6)
Northwest Africa 1934 2003 Nordwestafrika 0.008,0000 Kohliger Chondrit (CV3)
Northwest Africa 3009 2001 Zag, Marokko 0.001,5220 Gewöhnlicher Chondrit (L4-6)
Northwest Africa 7325 Februar 2012 Sahara, Marokko 0.000,3450 Achondrit
Oldenburg 10. September 1930 Bissel, Großenkneten und Beverbruch, Garrel, Oldenburger Land, Deutschland 0.016,5700 Gewöhnlicher Chondrit (L6)
Orgueil 14. Mai 1864 Orgueil, Département Tarn-et-Garonne, Frankreich 0.014,0000 Kohliger Chondrit (CI1)
Peekskill 9. Oktober 1992 Peekskill, Westchester County, New York, Vereinigte Staaten 0.012,4000 Gewöhnlicher Chondrit (H6)
Einschlag in ein Auto
Přibram 7. April 1959 Příbram, damals Tschechoslowakei, heute Tschechien 0.004,4800 Gewöhnlicher Chondrit (H5)
Richardton 30. Juni 1918 North Dakota, Vereinigte Staaten 0.090,0000 Gewöhnlicher Chondrit (H5)
Santa Vitoria do Palmar 25. Juni 1997 nahe Santa Vitória do Palmar, Rio Grande do Sul, Brasilien 0.034,0000 Gewöhnlicher Chondrit (L3)
Sayh al Uhaymir 169 16. Januar 2002 Sayh al Uhaymir, Oman 0.000,2060 Mondmeteorit
Semarkona 26. Oktober 1940 Madhya Pradesh, Indien 0.000,6910 Gewöhnlicher Chondrit (LL3.00)
Shergotty 25. August 1865 Sherghati, Distrikt Gaya, Bihar, Indien Marsmeteorit (Shergottit)
Prototyp der Shergottite
Siena 16. Juni 1794 Siena, Toskana, Italien 0.003,7000 Gewöhnlicher Chondrit (LL5)
Stannern 22. Mai 1808 Stannern, Südmährische Region, Tschechien 0.052,0000 Achondrit (Eukrit)
Ste. Marguerite 8. Juni 1962 Nord-Pas-de-Calais, Frankreich 0.004,9600 Gewöhnlicher Chondrit (H4)
Tagish-Lake 18. Januar 2000 Tagish Lake, Kanada 0.010,0000 Kohliger Chondrit (CI2)
Tamdakht 20. Dezember 2008 Ouarzazate, Marokko 0.100,0000 Gewöhnlicher Chondrit (H5)
Tenham 1879 Queensland, Australien 0.160,0000 Gewöhnlicher Chondrit (L6)
Tscheljabinsk 15. Februar 2013 Tscheljabinsk-Region, Hauptmasse Tschebarkulsee, Russland 1.000,0000 Gewöhnlicher Chondrit (LL5)
Wold Cottage 13. Dezember 1795 Yorkshire, Nordengland, Großbritannien 0.025,0000 Gewöhnlicher Chondrit (L6)
Zagami 3. Oktober 1962 Zagami, Katsina, Nigeria 0.018,1000 Marsmeteorit (Shergottit)
größter Marsmeteorit
Zakłodzie September 1998 Zakłodzie, Powiat Zamojski, Woiwodschaft Lublin, Polen 0.008,6800 Primitiver Enstatit-Achondrit

Stein-Eisen-MeteoritenBearbeiten

Name Datum Fundort Masse (kg) Typ (Subtyp)
Anmerkungen
Brahin 1807 Brahin, Weißrussland 0.850,0000 Pallasit
Brenham 1882 Kansas, Vereinigte Staaten 2.400,0000 Pallasit
Eagle-Station   Eagle-Station, Carroll County, Kentucky, Vereinigte Staaten
Esquel 1951 Chubut, Argentinien 0.755,0000 Pallasit
Estherville  1879 Estherville, Iowa, Vereinigte Staaten 0.206,0000 Mesosiderit
Fukang 2000 Fukang, China 1.003,0000 Pallasit
Krasnojarsk 1749 Ubeisk bei Krasnojarsk, Sibirien, Russland 0.700,0000 Pallasit
Ras Tanura 23. Februar 1961 Ra's Tanura, Saudi-Arabien 0.000,0061 Chondrit (H6)

EisenmeteoritenBearbeiten

Name Datum Fundort Masse (kg) Typ (Subtyp)
Anmerkungen
Armanty 1898 China 028.000,0
Bendegó 18. Jh. Brasilien 005.360,0
Braunau 14. Juli 1847 Broumov, heute Tschechien Hexaedrit
Entdeckung der Neumannschen Linien
Cabin Creek 27. März 1886 Cabin Creek, Arkansas, Vereinigte Staaten 000.048,5 Oktaedrit
Einzelstück
Campo del Cielo   Campo del Cielo, Argentinien 100.000,0 größtes Teilstück wog 37.000 kg
Canyon-Diablo   Barringer-Krater, Arizona, Vereinigte Staaten 030.000,0
Cape York   Kap York, Grönland 058.000,0 größtes Teilstück wog 31.000 kg
Chinga   Tanna-Tuva, Sibirien, Russland 000.350,0 Ataxit
Cranbourne   Cranbourne, bei Melbourne, Australien 008.700,0 Oktaedrit
größtes Teilstück wog 3.500 kg
Dronino vor 2000 Oblast Rjasan, Russland 000.500,0 2000 gefunden
Elbogen ca. 1400 Elbogen (Loket), Tschechien
Gebel Kamil Kamil-Krater, Sahara, Ägypten 001.600,0 ungruppiertes Eisen, Ataxit
Fall vor < 500 Jahren, entdeckt 2009 via Google Maps
Gibeon vor 1836 Gibeon, Namibia 026.000,0 1836 entdeckt
Henbury   Northern Territory, Australien 000.625,0 Einschlag vor 4200 ± 1900 Jahren
Hoba Otaviberge, Namibia 055.000,0 größter Eisenmeteorit in einem Stück, (vor) 1920 entdeckt
Hraschina 26. Mai 1751 Hraschina, Agram, Kroatien 000.049,0 orientierter Eisenmeteorit, 2 Teile: ≈40 kg und ≈9 kg
Morasko vor 1914 Morasko, Polen 000.350,0 1914 entdeckt
Mundrabilla vor mehreren Mio. Jahren Mundrabilla Siding, Nullarbor Plain, Australien 024.000,0 Funde kleiner Teilstücke ab 1911
Nantan 1516 Guanxi, China 009.500,0
Odessa   Odessa, Texas, Vereinigte Staaten Oktaedrit
Patos de Minas vor/bis 1925 Patos de Minas, Minas Gerais, Brasilien 000.198,0 Oktaedrit
(zu unterscheiden von „Minas Gerais, Hexaedrit“)
Rafrüti vor/bis 1886 Rafrüti, Bern, Schweiz 000.018,2
Retuerta del Bullaque vor/bis 1980 Retuerta del Bullaque, Spanien 000.100,0
Sikhote-Alin 12. Februar 1947 Sichote-Alin, Sibirien, Russland 030.000,0
Seymchan vor Juni 1967 Seimtschan, Russland 000.272,0
Toluca vor 1776 Toluca, Mexiko 002.500,0

Fragliche MeteoritenBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten