Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Dieser Artikel behandelt die Stadt Matsue. Für das Lehen siehe Matsue (Han).

Matsue (jap. 松江市, -shi) ist eine Großstadt sowie Seehafen und Verwaltungssitz der Präfektur Shimane im westlichen Teil von Honshū, der Hauptinsel von Japan, an der Küste zum Japanischen Meer gelegen.

Matsue-shi
松江市
Matsue
Geographische Lage in Japan
Matsue (Japan)
Red pog.svg
Region: Chūgoku
Präfektur: Shimane
Koordinaten: 35° 28′ N, 133° 3′ OKoordinaten: 35° 28′ 5″ N, 133° 2′ 55″ O
Basisdaten
Fläche: 530,21 km²
Einwohner: 205.402
(1. März 2017)
Bevölkerungsdichte: 387 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 32201-6
Symbole
Flagge/Wappen:
Flagge/Wappen von Matsue
Baum: Kiefer
Blume: Kamelie
Rathaus
Adresse: Matsue City Hall
84, Suetsugu-chō
Matsue-shi
Shimane 690-8540
Webadresse: http://www.city.matsue.shimane.jp
Lage Matsues in der Präfektur Shimane
Lage Matsues in der Präfektur

In Matsue gibt es eine Universität, wirtschaftlich bedeutend sind Konsumgüterindustrie, und sowohl Meeres- als auch Binnenfischerei, denn in der Nähe der Stadt liegt der Shinji-See, der siebtgrößte See von Japan.

Zum Stadtbild gehört neben Tempeln die historische Burg Matsue (im Jahre 1611 während der Tokugawa-Zeit erbaut), mit ihren umfangreichen Kanalanlagen.

In Matsue lebte für etwa ein Jahr der irisch-griechische Schriftsteller Lafcadio Hearn.

Inhaltsverzeichnis

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Matsue-jō

VerkehrBearbeiten

StädtepartnerschaftenBearbeiten

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

Angrenzende Städte und GemeindenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Matsue – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien