Hauptmenü öffnen

Hodh Ech Chargui

erste Verwaltungsregion in Mauretanien
NouakchottTrarzaDakhlet NouadhibouBraknaGorgolGuidimakaAssabaTagantInchiriHodh El GharbiAdrarTiris ZemmourHodh Ech CharguiSenegalMaliMarokkoSpanien (Kanarische Inseln)Westsahara: de-facto teils zu Marokko und vollständig von Marokko beanspruchtAlgerien
Mauretanienkarte, Hodh Ech Chargui hervorgehoben
Départements in Hodh Ech Chargui

Hodh Ech Chargui („Östliches Becken“, arabisch ولاية الحوض الشرقي, DMG Wilāyat al-Ḥauḍ aš-šarqī) ist die erste Verwaltungsregion in Mauretanien. Ihre Hauptstadt ist Néma, weitere wichtige Ortschaften sind Adel Bagrou als größte Stadt der Region, Boû Gâdoûm, Timbédra, Boû Steïlé und Walata. 2017 wurde die Bevölkerung auf 478.500 geschätzt.[1]

Hodh Ech Chargui gliedert sich in sechs Départements: Amourj, Bassikounou, Timbédra, Djigueni, Néma und Oualata. Die Region ist umschlossen von den Regionen Hodh El Gharbi, Adrar und Tagant vom Westen sowie von Mali vom Osten und Süden.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Mauretanien: Regionen, Städte & urbane Orte - Einwohnerzahlen in Karten und Tabellen. Abgerufen am 15. Mai 2018.

Koordinaten: 18° 26′ N, 7° 5′ W