Guidimaka (arabisch ولاية غيديماغا, DMG Wilāyat Ġīdīmāġā) ist die südlichste Region des afrikanischen Staates Mauretanien und ist der sechste Verwaltungsbezirk des Landes, der nur eine kleine Fläche abdeckt.

NouakchottTrarzaDakhlet NouadhibouBraknaGorgolGuidimakaAssabaTagantInchiriHodh El GharbiAdrarTiris ZemmourHodh Ech CharguiSenegalMaliMarokkoSpanien (Kanarische Inseln)Westsahara: de-facto teils zu Marokko und vollständig von Marokko beanspruchtAlgerien
Lage der Verwaltungsregion Guidimaka in Mauretanien
Départements in Guidimaka

Die Hauptstadt ist Sélibaby; Guidimaka gliedert sich in zwei Départements: Sélibaby und Ould Yengé.

Im Südwesten bildet der Senegalfluss die Grenze zum gleichnamigen Staat, im Südosten grenzt Guidimaka an Mali, im Nordosten an die Verwaltungsregion Assaba und im Nordwesten an Gorgol. Bei der Volkszählung im Jahr 2017 betrug die Einwohnerzahl der Region 294.500.[1][2]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Mauretanien: Regionen, Städte & urbane Orte - Einwohnerzahlen in Karten und Tabellen. Abgerufen am 15. Mai 2018.
  2. Statistiques Demographiques: Résultats du RGPH 2000 des Wilayas. (Memento des Originals vom 12. Februar 2012 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mauritania.mr République Islamique de Mauritanie

Koordinaten: 15° 22′ N, 12° 7′ W