Hauptmenü öffnen

Liste der Nummer-eins-Hits in Neuseeland (2006)

Wikimedia-Liste

Diese Liste enthält alle Nummer-eins-Hits in Neuseeland im Jahr 2006. Es gab in diesem Jahr 20 Nummer-eins-Singles und 25 Nummer-eins-Alben.

Singles Alben
  • EminemCurtain Call: The Hits
    • 4 Wochen (12. Dezember 2005 – 8. Januar 2006)
  • Fat Freddys DropBased on a True Story
    • 7 Wochen (9. Januar – 26. Februar, insgesamt 10 Wochen)
  • Jack Johnson and FriendsSing-A-Longs and Lullabies for the Film Curious George
    • 1 Woche (27. Februar – 5. März)
  • James BluntBack to Bedlam
    • 3 Wochen (6. März – 26. März, insgesamt 12 Wochen)
  • Ben HarperBoth Sides of the Gun
    • 1 Woche (27. März – 2. April)
  • James BluntBack to Bedlam
    • 1 Woche (3. April – 9. April, insgesamt 12 Wochen)
  • YuliaMontage
    • 1 Woche (10. April – 16. April)
  • James BluntBack to Bedlam
    • 1 Woche (17. April – 23. April, insgesamt 12 Wochen)
  • NickelbackAll the Right Reasons
    • 2 Wochen (24. April – 7. Mai)
  • Tool10,000 Days
    • 1 Woche (8. Mai – 14. Mai)
  • James BluntBack to Bedlam
    • 1 Woche (15. Mai – 21. Mai, insgesamt 12 Wochen)
  • Red Hot Chili PeppersStadium Arcadium
    • 2 Wochen (22. Mai – 4. Juni, insgesamt 3 Wochen)
  • BlindspottEnd the Silence
    • 1 Woche (5. Juni – 11. Juni)
  • The Pussycat DollsPCD
    • 1 Woche (12. Juni – 18. Juni, insgesamt 2 Wochen)
  • Gnarls BarkleySt. Elsewhere
    • 2 Wochen (19. Juni – 2. Juli)
  • The Pussycat DollsPCD
    • 1 Woche (3. Juli – 9. Juli, insgesamt 2 Wochen)
  • Red Hot Chili PeppersStadium Arcadium
    • 1 Woche (10. Juli – 16. Juli, insgesamt 3 Wochen)
  • Nelly FurtadoLoose
    • 1 Woche (17. Juli – 23. Juli)
  • The Black SeedsInto the Dojo
    • 5 Wochen (24. Juli – 27. August)
  • High School Musical (Soundtrack)
    • 1 Woche (28. August – 3. September)
  • Bob DylanModern Times
    • 1 Woche (4. September – 10. September)
  • AudioslaveRevelations
    • 1 Woche (11. September – 17. September)
  • Snow PatrolEyes Open
    • 3 Wochen (18. September – 8. Oktober)
  • The KillersSam’s Town
    • 1 Woche (9. Oktober – 15. Oktober)
  • Rod StewartStill the Same... Great Rock Classics of Our Time
    • 2 Wochen (16. Oktober – 29. Oktober)
  • My Chemical RomanceThe Black Parade
    • 2 Wochen (30. Oktober – 12. November)
  • Foo FightersSkin and Bones
    • 1 Woche (13. November – 19. November)
  • The FeelersOne World
    • 1 Woche (20. November – 26. November)
  • U218 Singles
    • 2 Wochen (27. November – 10. Dezember, insgesamt 4 Wochen)
  • Brooke FraserAlbertine
    • 1 Woche (11. Dezember – 17. Dezember)
  • U218 Singles
    • 2 Wochen (18. Dezember – 31. Dezember, insgesamt 4 Wochen)

WeblinksBearbeiten

Siehe auch: Nummer-eins-Hits 2006 in Australien , Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Japan, Kanada, Kroatien, Mexiko, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, der Schweiz, Slowakei, Spanien, Südkorea, Tschechien, Ungarn, den Vereinigten Staaten und im Vereinigten Königreich.