Liste der Nummer-eins-Hits in Kroatien (2006)

Wikimedia-Liste

Diese Liste enthält die Nummer-eins-Alben in Kroatien im Jahr 2006, basierend auf den offiziellen "Top 50 kombiniranih" der Hrvatska diskografska udruga (HDU). Es wurden außerdem noch getrennte Chartlisten für kroatische und fremdsprachige Alben erhoben.

AlbenBearbeiten

Kroatien  Liste der Nummer-eins-Hits in Kroatien 2007
Zeitraum Wo.
ges.
Interpret Titel Zusätzliche Informationen
(Zeitraum, Wochen auf Platz eins, Interpret, Titel, zusätzliche Informationen)
1.–9. Woche
9 Wochen (insgesamt 10)
10 Oliver Dragojević Vridilo je Das zwanzigste Studioalbum des Sängers seit 1975 hatte die Ehre, das erste Nummer-eins-Album der offiziellen kroatischen Charts der HDU zu sein.
10. Woche
1 Woche
1 U2 The Best of 1990–2000
11. Woche
1 Woche (insgesamt 10)
10 Oliver Dragojević Vridilo je
12. Woche
1 Woche
1 Tony Cetinski Budi uz mene
13.–16. Woche
4 Wochen
4 Edo Maajka Stig'o ćumur
17. Woche
1 Woche
1 Mišo Kovač Ja sam kovač svoje sreće Das Album sprang erst in der siebten Chartwoche von Position acht auf eins.
18.–20. Woche
3 Wochen
3 Red Hot Chili Peppers Stadium Arcadium Das in diesem Jahr am längsten als englischsprachiges Album auf der Spitzenposition verweilende Studioalbum der US-amerikanischen Rockband erreichte weltweit die Spitze der Charts.
21.–31. Woche
11 Wochen (insgesamt 17)
17 Gibonni Unca fibre Das siebte Studioalbum des Sängers konnte mit einer Unterbrechung 17 Wochen auf der Spitzenposition verweilen und stellte so einen Rekord auf.
32. Woche
1 Woche
1 Jelena Rozga Oprosti mala Nachdem sie zuvor mit der Band Magazin zehn Jahre lang erfolgreich war, stieg ihr erstes Solowerk sofort auf Platz eins ein.
33.–38. Woche
6 Wochen (insgesamt 17)
17 Gibonni Unca fibre
39.–42. Woche
4 Wochen (insgesamt 5)
5 Oliver Dragojević A l’Olympia Mit dem im Olympia in Paris aufgenommenen Livealbum erreichte der kroatische Sänger zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres die Spitzenposition der Charts.
43. Woche
1 Woche
1 Robbie Williams Rudebox
44. Woche
1 Woche (insgesamt 5)
5 Oliver Dragojević A l’Olympia
45. Woche
1 Woche
1 Đani Stipaničev Kartolina iz Dalmacije Das Debütalbum des Sängers erreichte sofort die Spitzenposition, allerdings erst in der neunten Chartwoche, nachdem es zuvor auf Position 15 eingestiegen war.
46. Woche
1 Woche
1 J. J. Cale & Eric Clapton The Road to Escondido Außer in Kroatien und Neuseeland erreichte das Album nirgendwo den ersten Platz.
47.–48. Woche
2 Wochen
2 The Beatles Love
49. Woche 2006 – 4. Woche 2007
8 Wochen (insgesamt 17)
17 Thompson Bilo jednom u Hrvatskoj Die kroatische Band war die einzige Musikgruppe, die 2006 die Chartspitze erklimmen konnte.
 
2007

WeblinksBearbeiten

Siehe auch: Nummer-eins-Hits 2006 in Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Japan, Kanada, Mexiko, Neuseeland, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, der Schweiz, Slowakei, Spanien, Südkorea, Tschechien, Ungarn, den Vereinigten Staaten und im Vereinigten Königreich.