Liste der Baudenkmäler im Bonner Ortsteil Plittersdorf

Wikimedia-Liste
Denkmalplakette Nordrhein-Westfalen 2010.svg

Die folgende Liste enthält in der Denkmalliste ausgewiesene Baudenkmäler auf dem Gebiet des Bonner Ortsteils Plittersdorf im Stadtbezirk Bad Godesberg.

Hinweis: Die Reihenfolge der Denkmäler in dieser Liste orientiert sich an den Straßennamen und ist alternativ nach Hausnummern, Denkmallistennummer oder Bezeichnung sortierbar.

Basis ist die offizielle Denkmalliste der Stadt Bonn (Stand: 15. Januar 2021), die von der Unteren Denkmalbehörde geführt wird. Grundlage für die Aufnahme in die Denkmalliste ist das Denkmalschutzgesetz Nordrhein-Westfalens.


Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Eingetragen
seit
Denkmal-
nummer
„Villa Cahn“ mit Nebengebäuden und Teilen der ehemaligen Parkanlage
weitere Bilder
Villa Cahn“ mit Nebengebäuden und Teilen der ehemaligen Parkanlage Am Büchel 55/57
Karte
1868–1870 A 911
Steinwegekreuz Rüngsdorf Steinwegekreuz Rüngsdorf Am Büchel geg. 55 1717 A 1845
2013-08-20 Am Schaumburger Hof 6, Bonn, Ansicht aus Nord-Ost IMG 5081.jpg
weitere Bilder
Am Schaumburger Hof 6
Karte
Dreiflügelige Fachwerkhofanlage[1]:185 18. Jahrhundert[1]:185 A 1047
Schaumburger Hof
weitere Bilder
Schaumburger Hof Am Schaumburger Hof 10
Karte
Fachwerkhaus 18. Jahrhundert A 1872
Mausoleum der Familie von Carstanjen
weitere Bilder
Mausoleum der Familie von Carstanjen Auerhofstraße
Karte
Architekten: August Hartel, Skjøld Neckelmann (Entwurf 1889), Johannes Baptist Kleefisch (Ausführung)[2] 1895–1896[2] A 3687
Treppenaufgang
weitere Bilder
Treppenaufgang Dollendorfer Straße/ Von-Sandt-Ufer
Karte
A 218
Ehemalige Villa von Meier
weitere Bilder
Ehemalige Villa von Meier Dollendorfer Straße 10
Karte
1909–1910 A 2271
Ehemalige Villa Cleff
weitere Bilder
Ehemalige Villa Cleff Dollendorfer Straße 15/ Von-Sandt-Ufer
Karte
Vor 1894 A 3822
„HICOG-Siedlung Plittersdorf“
weitere Bilder
HICOG-Siedlung Plittersdorf Europastraße 1, 3/5, 7, 9/11, 13, 15, 17/19, 21, 2, 4/6, 8, 10/12, 14, 16/18/20/22, 24/26, 28/30/32, Kennedyallee 123/125/127, 110, 114, 116, 118, 120, 122, 122 a, 140, 142, 144, 146, 150, Kolumbusring 1, 2, 3/5, 7, 9/11, 13/15, 17, 19/21, Martin-Luther-King-Straße 1, 3/5, 7/9, 11/13, 15/17, 19/21, 23/25/27, 10, 12, 14, 36, 38, 40, Steubenring 1/3/5, 7/9, 11, 13/15, 17/19, 2, 4/6, 8, 10/12, Turmstraße 38–44
Karte
1951 14. August 2000[3] A 3620
Steinwegekreuz Plittersdorf 1740
weitere Bilder
Steinwegekreuz Plittersdorf 1740 Gotenstraße/ Yorckstraße
Karte
Inschrift: 1740 hat Peter Schmitz Gerichtscheffn und Maria Limerstorff Henricus Knauff und Eva Kaulen dieses zu Ehren Gottes aufgerisht 1740 A 3820
Tor, Pförtnerhaus und Kapelle des Zentralfriedhofs Bad Godesberg
weitere Bilder
Tor, Pförtnerhaus und Kapelle des Zentralfriedhofs Bad Godesberg Gotenstraße 142
Karte
Architekt: Willy Maß[4]:103 1930 A 3436
Kath. Pfarrkirche St. Evergislus incl. Steinwegekreuz 1635 und Friedhof Plittersdorf
weitere Bilder
Kath. Pfarrkirche St. Evergislus incl. Steinwegekreuz 1635 und Friedhof Plittersdorf Hardtstraße 13
Karte
1871–1875, 1911 (Erweiterung) A 4049
BW 1-geschossige Villa[5] Kennedyallee 2
Karte
mit Wintergarten von 1919[5] 1913[5] 22. April 1987[5] A 1143
BW 1-geschossige Villa[5] Kennedyallee 4
Karte
1913[5] A 1148
BW Leonardusstraße 18
Karte
Fachwerkhaus 1786[6]:23 A 3156
Villa Carstanjen mit Park
weitere Bilder
Villa Carstanjen mit Park Martin-Luther-King-Straße 8
Karte
schlossartiges Anwesen; 1881 von Wilhelm Adolf von Carstanjen erworben, durch diesen Errichtung des heutigen Schlosses anstelle des vorhandenen Gebäudes; der Altbau bestehend aus einem winkelförmigen, dreigeschössigen Baukörper, dem zwei Rundtürme aufgesetzt sind 1895–1896, 1906–1907 A 1654
Ehemaliges Wasserwerk Plittersdorf Ehemaliges Wasserwerk Plittersdorf Martin-Luther-King-Straße 24
Karte
1901[7] A 3968
Denkmalgeschütztes Haus in Bad Godesberg, Plittersdorfer Straße 116.JPG Plittersdorfer Straße 116
Karte
1929/1930[8] A 2827
Bad Godesberg, Plittersdorfer Straße 118.JPG Plittersdorfer Straße 118
Karte
1929/1930[8] A 3837
Wohngebäude (erweitertes Villenviertel)[5] Wohngebäude (erweitertes Villenviertel)[5] Plittersdorfer Straße 178
Karte
1912[5] 13. November 1984[5] A 650
Wohngebäude[5] Wohngebäude[5] Rheinallee 65
Karte
Architekt: Willy Maß[5] 1911[5] 22. Februar 2002[5] A 3777
BW freistehende Villa[5] Rheinallee 69
Karte
1906[5] 20. Dezember 1993[5] A 2926
BW Villa „Dahlmann“ Simrockallee 34
Karte
Architekt: Karl Schwarz (1886–1959)[9] 1928–1929[9] A 3270
BW Steinstraße 8
Karte
A 4139
BW Steinstraße 10
Karte
Fachwerkhaus A 4155
Bad Godesberg Steinstraße 47.jpg
weitere Bilder
Steinstraße 47
Karte
Architekt: Willy Maß; Bauhausstil[4]:107 1929[4]:107 1984[10] A 628
Kriegerehrenmal Plittersdorf Kriegerehrenmal Plittersdorf Turmstraße/ Am Schaumburgerhof
Karte
A 3839
BW Ehemalige Villa „Mittelstrahs“ einschließlich Kutschergebäude (Hofstraße 5) und gemeinsame „Einfriedung“ Turmstraße 4/4b
Karte
um 1882[6]:12 A 3290
BW Ehemaliges Pfarrhaus Plittersdorf Turmstraße 8
Karte
als Rektoratswohnung entstanden, ab 1871 Pfarrhaus[6]:24 1847[6]:24 A 3667
BW Turmstraße 13
Karte
A 4016
Turmhof inclusive Park und Einfriedung[5]
weitere Bilder
Turmhof inclusive Park und Einfriedung[5] Turmstraße 29–31
Karte
Klassizistische Villa um 1840 22. Dezember 2003[5] A 3842
Evangelische Christuskirche
weitere Bilder
Evangelische Christuskirche Wurzerstraße (31)
Karte
Architekt: Otto Bartning 1953 A 4035
BW Ubierstraße 9
Karte
A 4127
Wohnhaus[5] Wohnhaus[5] Ubierstraße 21
Karte
Teil einer Reihenhausgruppe[5] 1907[5] 12. Oktober 1995[5] A 3205
Bad Godesberg, Ubierstraße 23.JPG Ubierstraße 23
Karte
Teil einer Reihenhausgruppe[5] 1907[5] A 634
Wohngebäude[5] Wohngebäude[5] Ubierstraße 25
Karte
Teil einer Reihenhausgruppe[5] 1907[5] 12. Februar 1996[5] A 3225
Yorckstraße 2 Bonn.JPG Yorckstraße 2
Karte
A 3814
Yorckstraße 4 Bonn.JPG Yorckstraße 4
Karte
A 3817
Yorckstraße 6 Bonn.JPG Yorckstraße 6
Karte
A 3824

WeblinksBearbeiten

Commons: Baudenkmäler im Bonner Ortsteil Plittersdorf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Landschaftsverband Rheinland, Udo Mainzer (Hrsg.): Jahrbuch der rheinischen Denkmalpflege. Band 38, Köln 1999, ISBN 3-7666-0177-6.
  2. a b Sabine Schulte: Das Mausoleum in Plittersdorf – Grabstätte der Familie von Carstanjen. In: Godesberger Heimatblätter. Jahresheft des Vereins für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg. Heft 33, 1995, ISSN 0436-1024, S. 67–81.
  3. Beschlussvorlage (PDF) Bonner Ratsinformationssystem
  4. a b c Horst Heidermann: 100 Jahre Deutscher Werkbund: Godesberger Spuren. In: Godesberger Heimatblätter: Jahresheft des Vereins für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg e. V., ISSN 0436-1024, Heft 44/2006, S. 77–119.
  5. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z aa ab Die Angaben sind der rechtswirksamen Denkmalliste der Stadt Bonn entnommen. Sie wird von der Unteren Denkmalbehörde geführt, von der die Einträge zu den einzelnen Denkmälern kostenpflichtig bezogen werden können.
  6. a b c d Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg e. V. (Hrsg.); Bärbel, Richard und Kai Grebert: Spaziergang durch Plittersdorf, Bonn-Bad Godesberg 2013.
  7. Herbert Strack: Ein technisches Baudenkmal: Der Wasserturm an der Waldstraße in Schweinheim. In: Godesberger Heimatblätter, Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg, Heft 34/1996, Bad Godesberg 1996, ISSN 0436-1024, S. 145.
  8. a b Walfried Pohl: Haus Seulen: Ein Terrassenhaus der 20er Jahre in Bad Godesberg. In: Godesberger Heimatblätter. Jahresheft des Vereins für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg. Heft 14. 1976, ISSN 0436-1024, S. 67–73 (hier: S. 67).
  9. a b Landhaus Dahlmann, Simrockallee 34. In: Godesberger Heimatblätter. Jahresheft des Vereins für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg. Heft 31, 1992, ISSN 0436-1024, S. 142–147.
  10. Denkmalgeschützte Häuser in Bad Godesberg werden vorgestellt, General-Anzeiger, 3. Februar 1988, Stadtausgabe Bonn, S. 9.